Verbeamtung trotz Verfahren

2 Antworten

Die Ermittlungsverfahren tauchen in keinem Führungszeugnis auf, Du könntest sie rein theoretisch verschweigen. Solltest aber verbeamtet werden und es wird bekannt, hast Du leider die Arschkarte.

Es könnte zum Beispiel passieren dass das Ermittlungsverfahren wegen KV doch zu einer Verurteilung nach Deiner Verbeamtung führt. Vor Gericht musst Du dann Deinen Beruf angeben, was meinst Du wohl was der Staatsanwalt anschließend macht?

Schon klar. Die Frage ist nur, wie sich das auf meine Einstellungschancen auswirkt, bzw. wie ich das dann handhaben soll?

0
@Pluton226

Tja ... diese Entscheidung musst Du selbst treffen. Wenn Du das laufende Verfahren angiebst wird sicher zunächst keine Verbeamtung erfolgen.

0

Nein, so kannst du das nicht unterschreiben. Ich würde mit meinem Vorgesetzten reden.

Beamter auf Probezeit mit Vorstrafe, die bald getilgt wird?

Folgender Fall: Jemand wird im April 2017 in NRW mit seinem Referendariat (Lehramt Gymnasium) fertig. Nun kann er sich für Stellen bewerben, die für eine Beamtung (zunächst auf Probe) oder eine Festeinstellung im Angestelltenverhältnis ausgeschrieben ist. Das Problem ist, dass er noch bis Oktober 2017 im BZR eine Straftat stehen hat (Verurteilung wegen Nötigung im Straßenverkehr zu 20 Tagessätzen), welche die erste und bis dahin auch letzte Verurteilung ist. Gibt es eine Möglichkeit, sich auch auf eine Stelle zu bewerben, die eine Verbeamtung auf Probezeit vorsieht, da die Eintragung im BZR bald getilgt wird, bzw. gibt es Möglichkeiten, mit der Schulleitung zu sprechen, erst nach Oktober 2017 die Verbeamtung einzuleiten und vorher eventuell als Angestellter zu arbeiten, oder die Prüfung des BZR erst nach Oktober vorzunehmen etc. ? Die Frage läuft also darauf hinaus, ob 1. Es vorstellbar ist, dass die Schulleitung diesbezüglich mit sich reden lässt 2. es eine Möglichkeit gibt, die Sache, wie vorgeschlagen oder eventuell anders, zu lösen.

Gibt es ansonsten die Möglichkeit, sich zunächst für eine Festeinstellung im Angestelltenverhältnis zu bewerben und später sich verbeamten zu lassen?

Liebe Grüße

PS: bei der Nötigung im Straßenverkehr handelte es sich um eine lächerlich kleine Sache: Die Person wurde verurteilt wegen vorsätzlichen langsam fahren!

...zur Frage

Polizeiliches Führungszeugnis! Was wird eingetragen?

Werden Verkehrstrafsachen (Unfallflucht) und Strafsachen (wo das Verfahren wegen mangelnder Beweise eingestellt wurde) im Führungszeugnis eingetragen?

...zur Frage

Verfahren eingestellt - Führungszeugnis? ( Polizei Bewerbung )

Hey, ich bin 14 und habe eine Anzeige wegen einer Kleinigkeit und das Verfahren wird zu 99 % eingestellt wie ich gehört habe. Nehmen wir an es wird eingestellt - Kommt es ins Führungszeugnis, was die Arbeitgeber lesen werden? Ist es trotzdem möglich, Polizist zu werden ? Muss ich es bei einer Bewerbung ( Polizei ) mit angeben? Ich bin ja vorbestraft dann, aber es wurde eingestellt..

BITTE alle 3 Fragen beantworten :) Danke für die Hilfe !

...zur Frage

Zwei Psychiaterbesuche - Probleme bei Verbeamtung?

Hallo,

ich war letztes Jahr im Abstand von ca. 4 - 5 Monaten jeweils einmal bei (unterschiedlichen) Psychiatern, weil ich mich aufgrund einer Trennung hundeelend gefühlt habe. Die Psychiater haben mir beide Antidepressive verschrieben - ich habe diese zwar bei der Apotheke geholt, aber nie genommen und es ist auch bei den jeweiligen ersten Terminen geblieben, da ich mich irgendwie schlecht beraten gefühlt habe. Mittlerweile geht es mir wieder sehr gut.

Jetzt meine Frage: Bei der Verbeamtung muss man ja dem Amtsarzt Vorerkrankungen/Therapien o.ä. angeben - wie sieht das in meinem Fall aus? Ich bin ja weder Erkrankt (keine Ahnung, was die mir da jeweils diagnostiziert haben) noch hatte ich eine echte Therapie...

...zur Frage

Führerschein Klasse D Führungszeugnis?

Hallo,

ich habe einen Antrag auf Klasse D gestellt. Die Angestellte meint, dass ein erweiteres Führungszeugnis beantragt wird.

Ich wurde im Jahr 2010 oder 2011 nach juenstrafrecht wurde das Verfahren wegen Diebstahl mit Auflage eingestellt.

Irgendwann folgte eine Anzeige wegen Betrugs die wurde sofort eingestellt

Vor kurzem kam noch eine Anzeige wegen Betrugs die auch sofort eingestellt wurde aber der erstatten hat Einspruch eingelegt. Aber laut Anwalt wird dermaßen wieder eingestellt weil es kein betrug ist.

So kann mir der Antrag verboten werden oder steht das im erweitertem Zeugnis?

Danke im voraus

...zur Frage

Einstellung Verfahren, Verbeamtung

Hallo,

2005 wurde ein Ermittlungsverfahren in NRW gegen Bezahlung von 100 € an die Staatskasse eingestellt; mit folgender Begründung:

"... vorbezeichnetes Ermittlungsverfahren habe ich nach Auflagenerfüllung endgültig gemäß § 153 a. Abs. 1 StPO eingestellt. Die Ihrem Mandanten vorgeworfene Straftat kann als Vergehen nicht mehr verfolgt werden."

Nun wird eine Verbeamtung angestrebt. Ist dies überhaupt noch möglich? Oder ist dieses Verfahren aus dem Jahr 2005 irrelevant für eine mögliche Verbeamtung?

Vielen Dank; vg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?