Verantwortung überfordert mich?

4 Antworten

wenn du nie verantwortung übernehmen musstest, ist es klar, dass es dir jetzt schwer fällt. das ist ein lernprozess und lernen geht nur, wenn du es tust.

wenn dich die sachen überfordern, schreibe sie auf, ordne sie nach priorität. führe ein haushaltsbuch, rechne öfter deine finanzen durch.

und vor allem: bleibe ruhig. es ist nichts unnormales, du bist nicht der einzige mit startschwierigkeiten, aber die lassen sich überwinden :)

Klar, renn zum Psychologen weil du mit deinem Leben nicht klar kommst!

Frag doch einfach wenn du nicht weiter weißt!!!

Meine Güte, was glaubst du was der Psychologe dir sagt???

Schau zu wie andere das machen, mach es denen nach (wenn's da klappt!) und ggfs fragst du einfach jemanden der sich damit auskennt!

Eltern, Onkel/Tante, Freunde, Arbeitskollegen, Lehrer... die meisten werden dir gerne helfend und unterstützend zur Seite stehen, aber nur dem fragenden kann geholfen werden!

Leide aber an Angststörung weißt du wie schlimm das ist man plant alles genau macht sich über Sachen doppelt oder dreifach den Kopf kaputt :/

0
@Verandwortung

Umso wichtiger ist es doch, das du dir Selbstvertrauen erarbeitest!

Und das geht am besten "learning by doing"

Wir standen ALLE irgendwann vor der Problematik!

Glaubst du andere wachen aufbinden haben die Weisheit und Lebenserfahrung mit dem Löffel gefressen?

Nein! Wircwurden mehr oder weniger an die Hand genommen und mit Problemen konfrontiert, die wir dann alle lösen müssten!

Und wenn gar nix bei dir geht, geh zum Jugendamt und lass dir Ben Betreuer verordnen ... halt, der nimmt dir die Arbeit such nicht ab, der sagt für nur was du alles machen musst!

Das kann dir sbeevsuch jeder Freund/ Lehrer sagen!

Stell dir vor du sollst mal eigenverantwortlich. arbeiten...?!

0
@Vampire321

Was heißt eigenverantwortlich? Selbstständigarbeiten ? Oder einfach arbeiten?

0
@Verandwortung

Jeder Angestellte bekommt von seinem Chef/ vorgesetzten seine Aufgaben... und die müssen abgearbeitet werden, qualitativ und quantitativ nach den Vereinbarungen mit dem Chef.

Aber wenn du soviel Geld für deine Leistung willst, das du davon leben kannst, dann muss das Ergebnis auch zufriedenstellend sein!

1

versuch nicht in panik zu geraten. Es ist ganz klar das man so reagiert. Versuch eins nach einander zu machen. Also Schrit für Schritt. Den wenn du versuchst alles aufeinmal zu erledigen. wird es dich nur noch mehr überfordern

die kannst dir auch versuchen bei denen Freunden rat zu holen. wie sie das alles Regeln.

0
@Verandwortung

dan bei Eltern, Kollegen, Mitschülern. Bei gleich Altringen in deiner Sitution.

1

Habe ich Anspruch auf Grundsicherung und eine eigene Wohnung als psychisch kranker?

Ich bin 20 Jahre alt, wohne noch bei meinen Eltern und kann aufgrund meiner Erkrankung unmöglich arbeiten. Bei mir wurden nachweislich bei Ärzten Schizophrenie und Depressionen diagnostiziert.

Ich möchte auf keinen Fall in irgendsoeine Einrichtung oder Wohngemeinschaft für psychisch kranke. Ich kann und möchte schon selbstständig leben.

Ich gehe auch zum sozialpsychiatrischen Dienst mit meinen Fragen, erhalte dort aber nur sehr schlechte Auskunft bezüglich meiner Lage.

...zur Frage

Wann reicht eine ambulante Therapie und wann ist eine stationäre Therapie angebracht (Depression)?

Hallo, ich bin 12 Jahre alt und mein Leben bricht jeden Tag mehr in sich zusammen. Ich weine jeden Tag, bin total verzweifelt, schlafe nur noch sehr wenig und esse kaum noch etwas. Ich kann mich über nichts mehr freuen, bin total lustlos, verliere immer mehr Freunde, weil ich ich mich nicht mehr mit ihnen verabrede und verletzte meine Eltern, weil ich empfindlich auf Kritik reagiere. Ich komme dem Selbstmord jeden Tag näher. Ich habe das Gefühl, es in der Schule nicht mehr zu schaffen und bin deswegen schon oft einfach nicht hingegangen. Mir ist es irgendwie peinlich persönlich mit einem Psychologen oder so zu reden und meine Eltern und Freunde nehmen mich nicht ernst. Das ganze geht jetzt schon fast ein ganzes Jahr so, aber meine Eltern sagen es wäre eine ,,pubertäre Phase". Die eigentliche Frage: Wann reicht noch eine ambulante Therapie aus und wann braucht man eine stationäre Therapie? Brauche ich eine ambulante oder stationäre Therapie oder meint ihr das es wirklich nur eine ,,pubertäre Phase" ist?

Ich hoffe auf Antworten! Liebe Grüße sendet, zilli12

...zur Frage

Klinikbesuch wegen Depressionen aber er will mich nicht besuchen?

Hey, ich bräuchte mal einen Rat von Außen. Seit einigen Monaten leide ich an einer Depression, welche Phasenartig auftritt. Vor zwei Wochen hat mir meine Mutter verkündet, dass sie das nicht mehr mit ansehen kann und hat mich kurzerhand dazu überredet, stationär in einer Klinik aufgenommen zu werden. Ich war fix und fertig und mit meinem Aufenthalt in der Klinik komplett überfordert. 1einhalb Wochen war ich dort - in der Zeit kam mein Freund (wir sind seit fast 2 Jahren zusammen) mich nicht einmal besuchen. Wir haben eine Fernbeziehung und er arbeitet, aber ich habe ihm gesagt dass es mir echt helfen würde wenn er mich wenigstens am Wochenende besuchen kommen würde. An dem ersten Wochenende kam er nicht, weil er seinen Geburtstag planen wollte. Am zweiten kam er nicht, weil da seine Geburtstagsfeier war (nichts großer, er ist mit seinen Jungs feiern gegangen). Wir haben in der Zeit nur 1 mal telefoniert, dabei musste ich ihm jeden Wurm aus der Nase ziehen. In der Zeit hat er 2 mal mit mir einen Whatsapp streit angefangen. Er war sauer weil er fand man hätte ihn mit einbeziehen sollen als es darum ging, ob ich in die Klinik sollte oder nicht. Also alles in allem hat er es geschafft, meinen Aufenthalt dort noch schlimmer zu machen als er ohnehin schon war. Ich bin traurig, verletzt und enttäuscht. Aber dann wiederum muss ich sagen, dass mich meine Depression besonders empfindlich und misstrauisch anderen gegenüber gemacht hat - findet ihr, ich reagiere über? Letztes Wochenende haben wir uns endlich wieder gesehen und da hat er auch noch gesagt, dass er es doof findet dass ich ausgerechnet in der Zeit in die Klinik musste, als sein Geburtstag anstand, ich sei ja auch gar nicht suizidgefärdet gewesen (gefragt ob ich selbstmordgedanken habe oder generell wegen meiner Depression hat er übrigens nie). Ich bin dankbar für jeden Rat, denn jemand für mich hat.

...zur Frage

kann man zu viel empathie haben?

hallo, ich habe ein problem mit meiner empathie. ich glaube ich habe zu viel empathie oder es ist etwas anderes. wenn in der schule jemand schlechte laune hatte, dann habe ich auch schlechte laune und zwar ziemlich lange. manchmal so lange, bis ich die selbe person wieder treffe und sie gute laune hat. heute hatte mein lehrer schlechte laune. ich denke, er hat sich nicht ernst genommen gefühlt. (ich hatte da nichts da mit zutun, ich saß nur still auf meinem platzt, also liegt es nicht an irgendwelchen schuldgefühlen). jetzt haben wir ein verlängertes wochenende und ich kann solche sachen nicht vergessen, bis ich ihn halt wieder sehe und er bessere laune hat. das ist immer so und es stört mich. mir kann das eigendlich egal sein. die anderen sind davon auch nicht so betroffen. warscheinlich hat er es selber schon wieder vergessen. oder wenn jemandem irgendetwas epinliches passiert, dann muss ich die ganze zeit daran denken. aber warum reagiere ich so empfindlich darauf? mir kommt das übertrieben vor, weil ich mich sehr oft wegen solchen sachen nicht konzentrieren kann. auch wenn ich nicht mehr in der schule bin, sondern schon zuhause. habe ich zu viel empathie oder warum ist das so? und wie kann ich das ändern? weil mich stört das. gruß ida

...zur Frage

Nur noch gestresst, was kann der Arzt tun?

Hallo, ich stecke im Abi stress und da ich schon immer sehr stress empfindlich bin und schon bei normalen Klausuren weine und total Panik hab, drehe ich heute schon durch obwohl ich mein Abi erst Anfang 2015 schreibe. Ich hab auch schon ziemlich viele Fehlstunden in der Schule weil ich mich einfach überfordert fühle nicht im Sinne das ich es nicht verstehe sondern es macht mich fertig mit den Leuten dort zu sitzen und zu wissen das ich in der zeit zu Hause eigentlich schon lernen könnte. Dazu kommt noch die Angst keine Ausbildung zu bekommen. Ich träume jede Nacht von der Schule. Ich wollte meiner Ärztin davon erzählen aber ich schäme mich etwas dafür und was könnte sie mir schon sagen? Das ich zu nem Psychologen soll? Da will ich nicht hin.. Oder habt ihr noch Ratschläge für mich was ich tun kann?

...zur Frage

Liegt unser Planet immer in verantwortungsvollen Händen?

Wir haben nur einen Planeten und sein Erhalt ist unser aller Anliegen. Dafür sind die einzelnen Regierungen verantwortlich. Bei kleineren Ländern ist das nicht so ein großes Problem, aber bei den großen Ländern schon, vor allem, wenn sie nicht unserem hohen demokratischen Standard entsprechen.

Müssen wir Regierungen, die mit Ihrer Verantwortung überfordert sind, nicht einen Teil dieser Verantwortung abnehmen und an Regierungen übertragen, die das können?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?