Verantwortlichkeiten für Online-Chat?

3 Antworten

zu 1: Du bist voll haftbar für die Inhalte, die andere Leute auf deiner Plattform verbreiten/online stellen. Neulich erst wurde ein Domain Registrar (der praktisch nichts mit Inhalten zu tun hat) vom Oberlandesgericht Köln in die Haftung genommen.

zu 2: Das kann man so oder so sehen. Die Änderungen des Urheberrechts bzgl. Artikel 13 (Uploadfilter) werden das ziemlich verschärfen. Das hat nicht nur mit Videos zu tun, auch wenn Youtube immer genannt wird, sondern mit jedem erstellten Medium, auch Text, Fotos, Audio, etc.

zu 3: Das hängt davon ab, wie genau der Dienst laufen soll. Meist ist es sinnvoll, einige dieser Daten vorzuhalten, um im eigenen Interesse Angreifer oder Trolle fern zu halten.

zu 4: AGBs gibt es nicht. AGB ist bereits die Mehrzahl. Vorlagen gibt so, aber die passen selten auf den genauen Anwendungsfall. AGB sollte man immer vom Anwalt erstellen lassen. Da du aber nichts verkaufst, sind AGB nicht nötig.

Es herrscht Vertragsfreiheit, du kannst in Nutzungsbedingungen grundsätzlich rein schreiben, was du willst. Im Streitfall kann es allerdings sein, dass dann nicht alles gültig ist.

Bevor du damit beginnst, solltest du dir zuerst einmal die neue Datenschutzverordnung durchlesen:

https://dsgvo-gesetz.de/

Wenn du dies verstanden hast, dann gibt es noch weitere Lektüren:

https://de.wikipedia.org/wiki/Internetrecht

https://www.toptarif.de/internet/wissen/internet-gesetze/

Und spätestens nach dem Studieren alle dieser Vorschriften, solltest du die Erkenntnis gewonnen haben, dass es ohne Hilfe von einem Rechtsanwalt, Informatiker und Steuerberater nicht möglich ist, alleine ein Online-Chat zu betreiben.  

außedem benötigst du dann noch viele Helfer, die dich informieren, wenn Texte + Bilder die zu Straftaten auffordern, usw. im Chat-Room auftauchen.

Auch solltest du dich darauf einstellen, dass Behörden wie Polizei, BKA usw. in deinem Online-Chat mitlesen.

2

Die Informatik ist generell mal nicht das Problem und Steuerberater, naja, wenn ich den Chat kostenlos zur Verfügung stelle, dann brauche ich auch keinen Steuerberater, da ich nichts daran verdiene, und so ist aktuell auch der Plan.
Bzgl. Helfer etc ist es genau die Frage: Muss ich darauf proatkiv reagieren, bzw. muss ich es bemerken, wenn strafbare Inhalte auf meinem Blog auftauchen, bzw. vielmehr: darf ich das überhaupt merken bzw. Chats mitlesen? Immerhin soll es so sein, dass Leute nur untereinander schreiben können und nicht beliebig viele Leute in einem Raum (das kam bisher noch nicht so genau hervor). In WhatsApp etc. lesen die Betreiber ja (hoffentlich) auch nicht mit, bzw. es sollte dank der End-to-end Verschlüsselung gar nicht möglich sein.

0
22
@nameless502

WhatsApps, entsprechen nicht zu 100 % der DSGVO, also sollte man da sehr vorsichtig sein.

Ein Tipp: kontaktiere einen Rechtsanwalt und lasse dich beraten!

Auch wenn du nichts verdienst, haftest du trotzdem für alles, was du programmierst.  Ich denke mal daran, dass sich ein User auf deiner Internet-Seite Viren einfängt - dann wirds für dich sehr teuer. Die Kosten für die Beseitigung zahlst dann du. 

0
2
@Unterfranke61

Naja, aber für sowas gibts ja auch dann Nutzungsbedingungen, die sowas zum Beispiel ausschließen, in die Richtung, dass man für die Chats und deren Inhalte selbst verantwortlich ist.

Einen Anwalt zu kontaktieren ist sowieso noch mein Ziel, aber so ein kurzer Überblick ist auf jeden Fall schonmal gut.

0

Mein Tip, wenn Du solch rudimentäre Fragen stellst: lass es sein.

Du kommst im Teufels Küche, das kann ich Dir versprechen.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
2

Irgendwann muss man auch solche Fragen stellen, jeder stellt sich solche Fragen mal. Zudem ist es eigentlich ein "Spaßprojekt", was mir einfach Spaß in der Programmierung bringt, ich dann aber trotzdem online stellen werde. Daher will ich mich davor schlau machen, was nötig ist bzw. was für Verantwortlichkeiten mir dadurch entstehen.
Aber wenn sie so rudimentär sind, kannst du sie mir ja vllt. trotzdem beantworten?

0
22
@nameless502
eigentlich ein "Spaßprojekt", was mir einfach Spaß in der Programmierung bringt

Dann lasse es einfach sein, denn für dieses Spaßprojekt trägst du die Verantwortung und haftest mit deinem Privatvermögen.

0
2
@Unterfranke61

Für was hafte ich denn? Genau das ist ja teil der Frage... Für was im Chat könnte ich haftbar gemacht werden?

0
22
@nameless502

Hast du meine Links zwischenzeitlich schon gelesen?

Ein Programmierer/Informatiker haftet für alles was er ins Internet stellt.

Er trägt dafür die Verantwortung. Also sollte er auf jeden Fall einen Juristen mit ins Boot holen.  Und ein Programmierer allein, ist gar nicht in der Lage die erforderlichen Programme zu schreiben und zu testen, die Chat-Rooms zu überwachen und gegebenenfalls das BKA bzw. die Polizei zu informireren. Dazu benötigt man ein größeren Team.

0
2
@Unterfranke61

Ja, die DSGVO kenne ich schon und die anderen beiden Artikel habe ich mir angeschaut.

Naja, aber ich hafte ja nicht für "den Chat", sondern wenn dann für konkrete Inhalte, welche ich aber prinzipiell auch nicht verhindern kann, denn wie oben beschrieben, sonst hätte WhatsApp, Telegram, Facebook Messenger, etc. ja schon längst ihren Dienst abgeschalten, wenn sie für die Chatverläufe ihrer Mitglieder haftbar gemacht werden können. Also muss das ja schon gehen.

Ebenfalls wie in obigen Kommentar schon gefragt:

die Chat-Rooms zu überwachen

genau das habe ich oben ja auch schon gefragt, DARF ich die Chats zwischen Personen überhaupt überwachen? Nochmal: Es handelt es sich nicht um eine Liste von Chatrooms, welche man beliebig besuchen kann, sondern hauptsächlich um Einzelchats zwischen zwei oder eventuell auch mehr Personen.

0
22
@nameless502

Hast du nicht mitbekommen, das der Betreiber von Facebook einige Millionen US-Dollar  als Strafe zahlen musste?

Na wenn du so gut betucht bist, dann los, eröffne deine Chat-Rooms.

0
2
@Unterfranke61

Ja, wegen aggressiver Geschäftspraxis bzw. wegen automatischer Anmeldung mit Facebook-Account-Daten. Mit dem Chat von Facebook hat das nichts zu tun, und eine Anmeldung gibt es bei mir auch nicht

0
22
@nameless502

Wenn du meinst so schlau zu sein und dich mit den Gesetzen so gut auskennen willst, dann tue es einfach.

In ein paar Monaten nach Eröffnung deines Chat-Rooms wirst du schlauer sein. Aber bitte beschwere dich dann nicht.

0

Was möchtest Du wissen?