Veranstaltungskauffrau oder Kauffrau im Groß- und Außenhandel

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 1 Abstimmungen

Kauffrau im Groß- und Außenhandel 100%
Veranstaltungskauffrau 0%

2 Antworten

Bei den Weiterbildungsmöglichkeiten ist es relativ gleich. Denn für die meisten Weiterbildungen wird einfach nur eine abgschlossene kaufmännische Berufsausbildung verlangt, welche ist dann egal.

Du kannst dich dann z. B. zum Betriebswirt oder Fachwirt in verschiedenen Schwerpunkten, wie z. B. allgemeine Betriebswirtschaft, Personal, Rechnungswesen, Marketing, Logistik, etc. weiterbilden lassen. Dies sollte dann dementsprechend mit deinem Unternehmen zusammenpassen, damit du dies auch anwenden kannst. Aber eventuell willst du ja auch in einem anderen Bereich arbeiten und kannst dir dann durch einen anderen Schwerpunkt neues Wissen aneignen.

Beide Berufe sind relativ zukunftssicher und durch Weiterbildungen werden die Berufschancen noch besser.

Beim Gehalt kommt es auf das Unternehmen bzw. den Tarifvertrag an.

Laut http://berufenet.arbeitsagentur.de verdient eine Veranstaltungskauffrau während der Ausbildung:

  1. Ausbildungsjahr: € 753
  2. Ausbildungsjahr: € 803
  3. Ausbildungsjahr: € 849

Und nach der Ausbildung: € 2.467 bis € 2.763 Brutto

Eine Kauffrau im Groß- und Außenhandel verdient während der Ausbildung:

  1. Ausbildungsjahr: € 652 bis € 698
  2. Ausbildungsjahr: € 709 bis € 766
  3. Ausbildungsjahr: € 777 bis € 836

Und nach der Ausbildung: € 1.904 bis € 2.349 Brutto

Das bedeutet jetzt jedoch nicht, dass eine Veranstaltungskauffrau generell besser verdient. Das sind nur ungefähre Werte und es kann auch etwas mehr oder weniger sein.

Allerdings ist es viel wichtiger, welcher Beruf dich mehr interessieren würde.

Eine Veranstaltungskauffrau organisiert Veranstaltungen und sorgt für den reibungslosen Ablauf. Das bedeutet sie übernehmen die Planung, Durchführung, Nachbearbeitung und kalkulieren die Kosten und bearbeiten die Rechnungen. Man hat in der Regel viel Kundenkontakt. Darüber hinaus können sie auch allgemeine kaufmännische Aufgaben im Bereich Personal, etc. übernehmen.

Eine Kauffrau im Groß- und Außenhandel hat viel mit Einkauf, Verkauf, Materialwirtschaft und Lagerwirtschaft zu tun. Sie bearbeiten Kundenaufträge oder Reklamationen, kümmern sich um die Finanzbuchhaltung, überwachen die Lagerhaltung und kontrollieren den Wareneingang bzw. -ausgang. Auch haben sie im Bereich Marketing oder Personal Aufgaben zu erledigen oder allgemeine Büroabläufe wie Postbearbeitung. Je nach Unternehmen haben sie auch mit dem Zoll zu tun.

Es gibt also schon einige Unterschiede in beiden Berufen. Überlege dir, was dir mehr Spaß machen würde. Unter dem oben genannten Link findest du eine genaue Beschreibung zu den Tätigkeiten, Ausbildung, etc.

Das ist in etwas gleich. Es kommt mehr dabei auf Deine Neigungen an, die direkten Chancen eine Stellung zu bekommen und da die Aufstiegschancen. Ist auch örtlich unterschiedlich. Also ob Du ortsgebunden bist oder nicht. Das kann man nur mit einer individuellen Beratung für Dich herausfinden, was das Beste für Dich ist.

Was möchtest Du wissen?