Veränderungen des Wasserdrucks? --> es geht um Tsunamifrühwarnsysteme = verstehe ich nicht

3 Antworten

Der Tsunami breitet sich von der Erdbebenquelle als sehr flache Wasserwelle über das Meer aus. Diese Welle ist mit ihren Charakteristika in jeder Wassertiefe messbar. Der Wasserdruck ergibt sich aus der Höhe der Wassersäule über dem Messgerät. Die Tsunamiwelle macht sich also als Druckschwankung im Wasser bemerkbar.

Der Wasserdruck über den Drucksensor ist von der Höhe der Wassersäule über den Sensor abhängig. Man kann also über den Druck auf die Wellenhöhe und über den zeitlichen Verlauf des Drucks auf die Wellenform schließen, Mit den Daten kann man dann abschätzen ob eine Tsunami droht,

Hallo,

ein Tsunami entsteht durch ein Erdbeben auf dem Meeresgrund.

Das Erdbeben erzeugt eine Druck, der sich im Wasser (Meer) fortsetzt.

Die Drucksensoren messen den Druck und zeigen den Grad der Erschütterung.

Meines Wissens entsteht ein Tsunami, wenn die Stärke des Erdbebens über 8 auf der Richterskala ist.

Gruß Klaus

@fischtauchen danke vielmals :) in der schule hieß es ab 7,0

0

Was möchtest Du wissen?