Veränderung der Grösse in der Pubertät?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo! Das ist völlig unterschiedlich. Hauptsächlich orientiert sich das Wachstum an der Genetik und da natürlich vorrangig an den Eltern. In selteneren Fällen überspringt die Genetik aber auch eine Generation und richtet sich an Vorgaben der Großeltern. Sogar verzweigte Blutsverwandte können im Spiel sein. Das Wachstum geschieht nie kontinuierlich und gleichmäßig sondern verläuft immer in mehr oder weniger starken Schüben. Wann diese Wachstumsschübe stattfinden und wie heftig sie ausfallen orientiert sich auch wieder an der Genetik. Mit 20 oder 21 verknöchern die Wachstumsfugen ( Epiphysenfugen) endgültig. In den letzten Jahren davor sind Wachstumsschübe seltener und meistens weniger stark.

Beispiele nutzen Dir ach nicht viel,alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als mein Sohn in die Pubertät kam, war er grad mal 160 cm groß, heute ist er 184 cm. Er war mit 18 Jahren fast ausgewachsen, danach wurde er nur noch 2-3 cm größer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flawp
26.02.2016, 22:38

Leider bin ich nicht einmal 1.60

0

Mein Bruder hat auch total den wachstumsschub bekommen. Er Kam mit 14 in die Pubertät und War 1,70 jz ist er seit nem halben oder ganzen Jahr schon 1,95

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie groß bist du denn jetzt ? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flawp
27.02.2016, 08:12

So um die 1.52

0

ich bin mitten in  einem wachstumsschub und wachse brutal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mit 14 einen riesigen Schub gemacht, vielleicht etwa 10 cm in 3-4 Monaten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als es bei mir los ging bin ich c.a 15 cm gewachsen , vielleicht passiert das bei dir auch ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?