Verändert sich der Unterhalt, wenn ich ein FSJ absolviere?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich bekomme von meinem Träger genau 300€ und die Unterkunft kann ja wie gesagt nicht zur Verfügung gestellt werden. Da wird dann aber auch nicht mehr gezahlt deswegen, man muss sich selbst eine Unterkunft besorgen. Aber ich glaube in diesem Fall gibt es gar keine richtige Regelung. Muss ich halt doch mal zu nem Anwalt oder Jugendamt die wissen da ja dann denk ich mal fachlich auf jeden Fall Bescheid!

Was ich vergessen hatte: Ich ziehe wegen dem besagten FSJ um die 500km von zuhause weg. Deswegen ist mir das mit dem Geld auch so wichtig, sonst wäre es mir eigentlich egal. Aber ich muss ja dann meinen eigenen Haushalt führen und die Miete bezahlen (....)!

Der eigene Unterhalt ist grundsätzlich vorrangig aus eigenen Einkommen zu bestreiten. Es ist somit natürlich vom Unterhalt abzuziehen.

Aber, sofern sie nicht mehr bei den Eltern wohnen können, ändert sich auch der Bedarf. In diesen Fall ist in der Regel ein Bedarf von 670€ anzusetzen.

Von diesen Bedarf ist das Einkommen also das hälftige Kindergeld (92€) und die 300€ Vergütung abzuziehen. Macht etwa 278€ Unterhaltsanspruch.

Da du noch nicht volljährig bist, müsstest du Anspruch auf Unterhalt haben! Bei Volljährigen ist dies definitiv nicht so. In einer Ausbildung würdest du aber auch Unterhalt bekommen, sogar wenn du volljährig bist. Bei FSJ ist das anders. Wieviel der Unterhalt dann ist, weiss ich allerdings nicht. Ob er gleich bleibt oder so! Allerdings hast du we´nn du wegziehst, Anspruch auf Kindergeld!

Du wirst im FSJ garantiert eine Vergütung erzielen und auch Kosten zu Unterkunft bezahlt bekommen. Beides mindert deinen Bedarf. Da du dan nicht mehr zuhause lebst müssen beide Eltern im Rahmen ihrer Leistungsfähigkeit Unterhalt zahlen, wobei deine Vergütung und das Kindergeld dir bedarfsdeckend angerechnet werden. Wenn du 300 Euro bekommst plus Kindergeld mindert diese deinen Bedarf der bei 670 Euro liegt. Also du hast 484 Euro Einkommen den Rest müssen sich deine Eltern teilen, auch deine Mutter denn du wohnst in der Zeit nicht zuhause. Betreungsunterhalt deiner Mutter entfällt in dieser zeit also muss sie Barunterhalt zahlen

Was möchtest Du wissen?