Verändert Haargel die Haaranalyse bei einer Abstinenzkontrolle?

2 Antworten

Hallo manni,

ein sehr versierter Chemiker aus einem bekannten MPU-Forum hält dazu fest:

Alkoholhaltiges Haarwasser
Sofern alkoholhaltiges
Haarwasser äußerlich auf die Haare aufgetragen wird, kann zwar das
Ethanol auf die Haare einwirken; es wird aber nicht zum Ethylglucuronid
metabolisiert. Insofern ist nicht zu erwarten, daß sich die äußerliche
Anwendung von Haarwasser auf das EtG-Ergebnis auswirkt.

Sofern du das Gel nicht oral zu dir nimmst, kann es auch nicht in deinen Blutkreislauf gelangen. Bei Haarspray z.B. könnte sich das Ethanol auswirken weil es unvermeidbar eingeatmet und nicht weil es auf die Haare gesprüht wird.

Zur eigenen Sicherheit kannst du das Gel bei der (nächsten) Haaranalyse mal vorzeigen, da bekommst du sicher noch einmal eine Bestätigung.

Gruß Nancy

Hallo Nancy. 

Vielen Dank für die schnelle und professionelle Antwort. 

Jetzt kann ich mir schon einmal sicher sein, dass ich mit einem Haargel nicht ein dreiviertel Jahr nachgewiesene Abstinenz zerstört habe. 

Gruß Manni

1

Es geht ganz einfach das etg aus dem Haar zu lösen... bleichen färben und Shampoo kannst du vergessen, es geht viel einfacher.... schreib mir ne PN Mfg Alex

Hallo Asbach82 Mann kann dir keine private Nachricht schicken

wie kann man dich kontaktieren .

würde gerne die Antwort wissen, muss nexten Monat Haare abgeben

mfg

0

Was möchtest Du wissen?