Verändert es die Freundschaft wenn man miteinander schläft?

7 Antworten

Ich denke mal ja, die Beziehung wird auf alle Fälle intimer. Ich bin aber auch noch immer mit ein paar meiner ehemaligen befreundet.

Ich muss aber auch zugeben, mit den anderen wäre ich auch nicht mehr befreundet, wenn ich nur befreundet gewesen wäre.

Ja, definitiv. Wenn man als Freunde länger miteinander schläft, entwickelt auch meist früher oder später einer von beiden Gefühle und dann ist die Freundschaft meistens dahin. Und selbst wenn man nur kurz f+ hat und dann wieder mit befreundet ist, wird es nicht mehr so sein, wie davor.

Nicht unbedingt. Ich habe auch des öfteren mit meinem besten Freund geschlafen. Auf beiden Seiten haben sich irgendwann auch Gefühle entwickelt. Aber wegen den Umständen, war eine Beziehung nicht umsetzbar.

Wir sind nach wie vor befreundet und alles ist, wie es war. Wir feiern zusammen, schreiben, blödeln rum, usw.

Wir kennen uns seit 10 Jahren. Er war auch mein Erster. Dieses F+ hat aber erst nach 9 Jahren angefangen. Ich habe ihn jetzt, wegen Corona, seit Monaten nicht gesehen. Aber das stört uns nicht. Gibt ja WhatsApp.

Er ist jetzt sowieso in einer Beziehung. Aber wir waren uns sofort einig, dass wir auf jeden Fall Freunde bleiben. Warum auch nicht.

Findet die Freundin das nicht komisch?

0
@themandalorian1

Die weiß das gar nicht. Wir sind offiziell nur Freunde. Das wir ein paar Mal was miteinander hatten, weiß niemand. Ist unser kleines Geheimnis. ^^

0

Ja, dann ist das F+oder eine verliebt sich eben

Es gibt danach keine Freundschaft.

Was möchtest Du wissen?