Verändert der Korpus einer Gitarre den Klang?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ganz klar: Ja. Es kommt aber darauf an, von welcher Art Gitarre Du sprichst. Ich vermute mal, Du meinst eine E-Gitarre. Da spielt der Korpus zwar auch eine Rolle, verändert aber längst nicht so viel wie bei einer akustischen.

Bei einer akustischen Gitarre spielt er Korpus eine maßgebliche Rolle. Nicht umsonst gibt es, vor allem bei Westerngitarren sehr viele Korpusformen und -Grüßen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer Konzertgitarre ist das nicht so einfach überhaupt einen Korpus zu bauen. Du brauchst eine Werkstattausrüstung und ne Menge Erfahrung.

Auch bei einer Elektrogitarre mit Vollholzbody brauchst du Werkzeuge und Wissen, einfach ein Brett aussägen und an den Hals kleben wird nicht funktionieren. Die Gitarre muss den Seitenzug aushalten. Dann muss der Steg an der korrekten Stelle sitzen sonst ist deine Gitarre nicht Bundrein. Die Tonabnehmer müssen auch richtig platziert werden, sowohl in der Lage zum Bund als auch in der Höhe. Aber wenn du das alles weißt, nur zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die "normale" 8-er-Form der Konzertgitarre sorgt dafür, dass die Schwingungen von Boden und Decke (materialbedingt) aufgenommen und verstärkt werden. Wenn du z. B. eine Ukulele kennst, wirst du wissen, dass sie aufgrund kleinerer Saitenlänge höher - aber auch ganz anders klingt... oder die Mandoline... oder ...

Technisch ist eine Herzform durchaus machbar, wenn die Kräfte der Saitenspannung aufgenommen werden können. Mandoline und Balalaika sind ja tropfenförmig. Achte darauf, dass die "Herzspitze" zum Griffbrett zeigt...

Bei einer elektrischen Gitarre ist das alles leichter...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?