Verändern Plastikflaschen die DNA und sind sie gefährlich für den Körper?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dass Plastikflaschen im Vergleich zu Glasflaschen für die Umwelt aber auch für die menschliche Gesundheit ungünstiger sind, dürfte mittlerweile bewiesen sein.

Klar bringen die dich nicht sofort um. Aber Plastikflaschen geben chemische Stoffe an an die Getränke ab. Dies gilt aber auch für Plastikverpackungen, Geschirr, usw.

Vor allem Weichmacher sind ein sehr großes Problem. Diese wirken wie Östrogen im Körper. Und wenn du ein Mann bist, kannst du dir ja ausmalen, dass Östrogen in deinem Körper nichts zu suchen hat. Aber auch bei Frauen können dadurch Veränderungen des Hormonhaushalts verursacht werden.

Bei Tieren wurde bereits nachgewiesen, dass durch solche Weichmacher männliche Nachkommen unfruchtbar geworden sind. Ob dies auch beim Menschen so ist, wissen die Forscher bisher nicht.

Aber wenn du kein Risiko eingehen willst, verzichte so weit wie möglich Kunststoffe jeder Art bei Lebensmitteln und Getränken.

Nein, solange du sie nicht aufisst.

Aber da Plastikflaschen im Durchschnitt nur einmal recycled werden, sind sie eine Riesenbelastung fuer die Umwelt.

Plastikflaschen können Acetaldehyd enthalten und auf den Menschen östrogenähnliche Auswirkungen haben. Das Bundesinstitut für Risikobewertung hält keine Maßnahmen für notwendig.

Von einer DNA-Veränderung ist mir nichts bekannt.

Was möchtest Du wissen?