Verändern Hämorrhoiden die Stuhlform?

1 Antwort

Insgesamt eher nicht, anfangs vielleicht wegen der Zäpfchenreste.

Hämorrhoiden mit 15!? Peinlich!

Hallo.. ich bin 15 Jahre alt und habe schon seit ca 2 Jahren Hämorrhoiden. Das ist mir so super peinlich! Langsam halte ich die Beschwerden nicht mehr aus.. das ständige Druckgefühl nach dem Stuhlgang, das Jucken und Brennen und der stechende Schmerz. Ich bin jetzt echt kurz davor zu einem Arzt zu gehen aber das ist doch super peinlich! Mit 15 Jahren schon Hämorrhoiden zu haben! Aber irgendwie sehe ich keine andere Möglichkeit mehr, da ich mit den Beschwerden nicht mehr klar komme. Was passiert denn bei so einem Arztbesuch? Und welche Behandlungsmethoden gibt es gegen Hämorrhoiden? Gibt es da wirklich nur OP? Weil auf eine OP hab ich ja mal null bock.. danke schon mal für eure Antworten..

...zur Frage

Schmerzen und Angst vor Stuhldrang nach Gummibanligatur - Hämorrhoiden?

Ich habe gestern Abend eine Gummibandligatur an 2 Hämos bekommen. Danach war das sehr schmerzhaft und bis jetzt habe ich relative Schmerzen und Druck.
Ab und zu habe ich Stuhldrang und aufm Stuhl habe ich immer so Angst zu pressen, das kein Stuhlgang vorkommt, obwohl ich seit 2 Tage für weiche Stuhl sorge.
Meine Frage: Passiert nichts, wenn wenn ich normal presse oder schwer??
Ist das schlimm, wenn ich bis morgen kein Stuhlgang habe?

...zur Frage

Muss verformter stuhlgang immer etwas schlimmes sein?

Hallo, Habe seit drei Wochen "dreieckig" verformter stuhl und er ist auch etwas breiig aber er ist noch geformt. Ich habe seit drei Wochen auch Probleme mit hämorrhoiden. War auch schon beim arzt, der mir dann Zäpfchen verschrieben hat. Seit dem ich die Zäpfchen benutze habe ich vermehrt schleimbildung.. oder es könnten auch Reste vom Zäpfchen sein. Kann mir jemand zu dem verformten stuhlgang weiterhelfen?

...zur Frage

Finger Knacken? Sucht?!

Ich knacke jetzt ungefähr schon seit nem Jahr die Finger. Ich mache es unbewusst und manchmal auch extra weil ich das Bedürfnis habe das zu machen. So langsam tuen meine Finger weh und sie verändern ein bisschen ihre Form. Ich möchte es unbedingt lassen, aber es geht nicht. Wenn ich es versuche nicht zutun, denn werde ich immer nervös und so. Kennt ihr welche Tipps, das zu vermeiden? Wäre es cool, danke im Voraus :)

...zur Frage

Seit Verödung meiner Hämorrhoiden, Veränderten Stuhl?

Hallo. Ev mach ich mir auch zuviele Sorgen aber dennoch möchte ich hier über etwas berichten was ich zuvor noch NIE hatte in meinen 27 Lebensjahren. Ich hatte vor ca 2-3 Monaten zum ersten mal Blut im Stuhlgang (dünne Striche Ketchup Farben oder Durchsichtiges Blut* auf dem Stuhlgang Aufgelagert und beim Abwischen des Anus wie beim Nasenbluten Blut an dem Papier ein Tropfen. Soweit so gut, Ich ging zum Hausarzt der mich dann zum Hautarzt überwießen hatte (dieser Hautarzt ist auch für die Verödung von Hämorrhoiden Zuständig). Nun soweit so gut. Mein Stuhlgang war weiterhin ganz normal eben nur mit dem Unterschied das auf dem Stuhlgang Blut aufgelagert war. Ich bekam dann vom Hausarzt vorsorglich Faktu Lind Zäpfchen verschrieben die ich auch bis zum Ende (Unregelmäßig) aber jeden Tag mindestens 1ne Einnahm. Dann ging ich zum Hautarzt welcher bei der Enddarmspiegelung dann 2 Blutungsquellen Feststellte und diese mit einem Laser Verödete. Er meinte dann *Ich könnte jetzt noch die nächsten 2 - 3 Wochen Nachblutungen haben, dann sollte es aber ok sein. Und tatsächlich ich hatte noch 2-3 Tage danach Blut auf dem Stuhlgang der Stuhlgang war aber weiterhin von der Form wie früher nur etwas Dunkler. Nach den 2-3 Tagen hörten die Blutungen dann auf für eine Gute Woche, dann hatte ich wieder 2 Tage Blut auf dem Stuhl, nun ist aber wieder seit ca 1 Woche Ruhe damit. Mein Ess und Trink verhalten hat sich vor und nach den Hämoriden nicht geändert, auch mein Lebensstil nicht soviel gleich im Vorraus. Nun aber mein Problem. Seit gut 1-2 Wochen erst nach der Verödung kommt auf der Toilette keine Richtig Lange Wurst mehr (ich weiß etwas unangenehmes Thema aber so ist es eben) egal was ich esse und wieviel ich Trinke mein Stuhl ist immer so das eine Kleine Wurst kommt und danach fühlt es sich zwar an wie eine Extrem Lange Wurst aber die Wurst ist in kleine Schrotkügelchen Aufgeteilt die Dunkel bis Normal Braun sind Wie Kot von einem Reh in Etwa. Diese Kügelchen sind Dunkelbraun und an manchen Stellen hat es sogar kleine schwärzliche Punkte. Ebenso merke ich das beim Abwischen nicht wie früher Stuhl am Papier ist sondern meist Gar nichts Dran. Auch fühlt sich der Stuhl beim Rauskommen anderst an, heißt es fühlt sich an als ob er rausflutscht während ich Ihn früher rauspressen musste Es fühlt sich an als ob ich kurz Drücke und die Wurst flutscht einfach wie mit Gleitgeel raus und macht auch so ein bloop Geräusch schwer zu Beschreiben. Mach mir jetzt total sorgen :-( sonst hab ich bis auf Müdigkeit könnte den ganzen Tag schlafen, und Konzentrations Problemen oder das mein Herz bei wenig Schlaf schneller Schlägt keinerlei Probleme, dies habe ich aber schon Länger. 2012 hatte ich eine Darm und Magenspiegelung ohne Befund. Ebenso hatte ich diverse Stuhlproben früher und Blutproben ohne Befund. Doch als mein Arzt vor 2 Wochen einen Okkulten Bluttest machte war 1 ner von 3 Testen Positiv. Doch von einer Neuen Darmspiegelung rät er sow

...zur Frage

Hämorrhoiden mit 19 Jahre?

Hallo zusammen,

also ich erzähl erstmal wie ich es raus gefunden habe. Ich hatte vor kurzem eine Alkoholvergiftung und musst vom Hausarzt verschrieben Zäpfchen einnehmen. Als ich das zum ersten mal erledigt habe, bemerkte ich, dass etwas an meinem Loch ist, dass ich nicht direkt zuordnen konnte. Ich muss sagen, vor circa einem Monat hatte ich beim Stuhlgang etwas Blut gesehen, sowohl auf dem Toilettenpapier als auch im Klo. Seitdem juckt es mich oft mals am Loch. Mein Vater hat auch Hämorrhoiden, aber hat weder Schmerzen noch andere Beschwerden. Sie sind einfach nur da. Also habe ich ihn darauf angesprochen und ihm gesagt was ich in den letzten Tagen so erlebt habe. Mit anderen Antworten, er stimmte mir zu, dass es Hämorrhoiden sind. Ich habe nicht direkt Angst zum Arzt zu gehen, aber es ist mir peinlich, obwohl es recht verbreitet ist, laut einigen Internetseiten. Ich habe auch gelesen, dass es oft zwischen den Alter von 45 und 60 Jahren liegt. Es kann aber auch mit 30 oder 35 auftreten. Aber ich bin 19... eine Ausnahme oder doch kein Hämorrhoiden? Unten am Loch befindet sind eines das circa so groß wie eine Erbse ist und über dem Loch evtl. auch eines aber das ist noch sehr klein. Wie ich es beurteilen kann, sind sie noch am Anfang, also es sind noch "Blasen".

Wie seht ihr das? Kann man mit 19 Hämorrhoiden bekommen? Wie kann ich den Arztbesuch meiden und diese Hämorrhoiden entfernen? Welche Heilmethoden habe ich zur Auswahl?

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?