Verachten oder hassen?

9 Antworten

Verachtung ist vernichtender! Mit Hass muss sich der andere ja rumschlagen...LG

verachten ist schlimmer hassen ist einfach nur kindisch und hass bleibt ja eigl nicht für immer die verachtung jedoch schon

sehe ich genauso wie du..."verachten" klingt noch intensiver und sehr persönlich

Ist ein allgemeiner Hass gegen Menschen eine Krankheit?

und ist es schlimmer als rassismus? und ist es asozial alle menschen zu hassen?

und ist hass eine emotion?

...zur Frage

Verzweifeln wegen Junge?

Also ich(w/16) kenne einen jungen,seit der 7. klasse(in der 9. hat er die schule gewechselt). Ich hab mir eig nie gedanken darum gemacht ob ich was für ihn empfinde/beziehung weil ich nichts für ihn fühlte. Jetzt haben wir uns vor kurzem wieder gesehen,auf einem treffen mit freunden, und es war echt lustig. Danach hatten wir uns immer öfter mit freunden getroffen sind schwimmen gegangen etc aber er war halt mega schüchtern und es ist nicht wirklich was passiert. Aber ich wusste von freunden das er was von mir wollen würde, aber ich empfinde halt nichts für ihn und hab ihn nur als Kumpel gesehen. Er ist auch ziemlich dünn ,dünner als ich🙊. Auch vom aussehen ist er nicht der schönste aber er hat ein guten Charakter und ist echt nett,wir haben auch den gleichen Humor. So und gestern hatte ein Kumpel Geburtstag gefeiert und ich hab etwas viel getrunken und es ist so geendet,dass ich in seinen armen lag und wir uns paar mal geküsst haben(Mein erster kuss!!) heute morgen konnte ich mich nicht daran erinnern aber mitlerweile kommen die ganzen erinnerungen hoch. Und ich weiß einfach nicht was ich für ihm fühle ,ich meine betrunken was ich nicht abgeneigt. Ich weiß einfach nicht wie ich mich jetzt verhalten soll/was ich machen soll. Im prinzip würde ich ihm vllt eine chance geben aber ich mache mir immer sorgen was andere denken(ich finde es selbst nicht gut das ich so denke aber ich kanns nicht ändern) und nachher treffen wir uns zum reden.

Soo wie würdet ihr euch an meine Stelle verhalten was würdet ihr tun??

Danke schonmal fürs lesen,und an alle antworten

...zur Frage

Seit 14 Depressionen und mich 19 immernoch?

Hab seitdem ich 14 bin depressionen, war auch schon mehrmals in einer Psychatrie aber das hat alles nichts gebracht. Bin jetzt 19 und meine Depressionen werden immer schlimmer. Ist es krank zu sagen das man nicht weiß ob man mit mitte 20 nicht mehr leben wird weil man denkt man hat sich bis dahin das leben genommen?

...zur Frage

Macht man sich strafbar, wenn man einem Lehrer sagt, dass man ihn hasst?

Dieses Jahr wird mein Jahrgang die Schule beenden. Wir haben eine Lehrerin, die bei unserem gesamten Jahrgang sehr schlechte Erinnerungen hinterlassen wird. Sie hat einen unglaublich wiederwertigen Charakter, hat ihre schlechte Laune immer an den Schülern ausgelassen, Schüler bloßgestellt und sich über sie lustig gemacht und so manch eine meiner Mitschülerinnen sogar zum weinen gebracht. Wir alle hassen Sie und viele wollen ihr nach der Schule ihre Meinung ins Gesicht sagen. So auch ich. Aber ich habe vielen davon abgeraten, beleidigend zu werden, damit sie sich nicht in Schwierigkeiten bringen. Aber wäre es Strafbar ihr ins Gesicht zu sagen, dass wir sie hassen oder verachten? Schließlich ist das unsere sachliche und ehrliche Meinung. Wir finden es sehr wichtig, dass sie diese Meinung von uns auch so hart kritisch erfährt, damit sie die jüngeren Kinder, die sie in Zukunft unterrichten wird, mit mehr Respekt behandelt und diese sich nicht jede Woche mit Bauchschmerzen zu ihrem Unterricht quälen, wie wir es getan haben.

...zur Frage

Gibt es irgendjemanden, der mich versteht?

Ich habe gewaltige Differenzen mit der menschlichen Natur und bin das, was man im Volksmund als Spießer bezeichnen würde - und das nochmal hoch zehn. Meine Denkart ist stark geprägt vom Zeitalter der Aufklärung und besonders vernunftzentriert (insbesondere Kant ist wie ein geistiger Vater für mich). Ich verachte die menschliche Natur und jeden, den ich bislang kennengelernt habe. Was ich weiß ist, dass ich einen Menschen schätzen und lieben könnte. Jemanden, mit dem ich mich identifizieren kann und der meine Vernunftbetontheit teilt. Zu Frauen hatte ich Zeit meines Lebens ein sehr schlechtes Verhältnis. Ich habe noch nie in meinem Leben einen richtigen Draht zu einer Frau gefunden. Es scheitert eben an der üblichen Inkompatibilität zwischen mir und dem konventionelleren Menschen. Zudem bin ich äußerst antisexuell (nicht zu verwechseln mit Asexualität). Ohne generalisieren zu wollen: Die Frauen, mit denen ich zumindest zeitweilig Kontakt hielt, weil ich sie innerhalb der ersten Stunden/Tage für interessant befand, sind innerhalb kürzester Zeit zum Gegenstand meiner Verachtung geworden. Ein zentrales Problem ist, dass ich mich nach jemandem sehne, der verachten kann. So absonderlich das auch klingen mag. Toleranz (gegenüber Unvernunft) widert mich an und ich beginne die Person auch trotz eventueller Sympathien innerhalb kürzester Zeit abzustoßen. Ich bin sehr alleine mit meiner Sicht der Dinge und frage mich, ob es eine solche Frau gibt...

...zur Frage

Frauen, die zu verachten wissen?

Ich habe gewaltige Differenzen mit der menschlichen Natur und bin das, was man im Volksmund als Spießer bezeichnen würde - und das nochmal hoch zehn. Meine Denkart ist stark geprägt vom Zeitalter der Aufklärung und besonders vernunftzentriert (insbesondere Kant ist wie ein geistiger Vater für mich). Ich verachte die menschliche Natur und jeden, den ich bislang kennengelernt habe. Was ich weiß ist, dass ich einen Menschen schätzen und lieben könnte. Jemanden, mit dem ich mich identifizieren kann und der meine Vernunftbetontheit teilt. Zu Frauen habe ich Zeit meines Lebens ein sehr schlechtes Verhältnis. Ich habe noch nie in meinem Leben einen richtigen Draht zu einer Frau gefunden. Es scheitert eben an der üblichen Inkompatibilität zwischen mir und dem konventionelleren Menschen. Ohne generalisieren zu wollen: Die Frauen, mit denen ich zumindest zeitweilig Kontakt hielt, weil ich sie innerhalb der ersten Stunden/Tage für interessant befand, sind innerhalb kürzester Zeit zum Gegenstand meiner Verachtung geworden. Ein zentrales Problem ist, dass ich mich nach jemandem sehne der verachten kann. So absonderlich das auch klingen mag. Toleranz (gegenüber Unvernunft) widert mich an und ich beginne die Person trotz anfänglicher Sympathien innerhalb kürzester Zeit abzustoßen. Ich bin sehr alleine mit meiner Sicht der Dinge und frage mich, ob es eine solche Frau gibt... und wie ich mit der Einsamkeit umgehen kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?