VEr suchte Betrug was nun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gilt ab 14 Jahren das Jugendstrafrecht. Das Jugendgericht wird bewerten, mit welcher Heimtücke und welchen Tricks Du den Betrugsversuch gemacht hast. Es ist bei Ersttätern zwischen einer strengen Ermahnung, Sozialstunden und Wochendendarrest alles möglich.

Das Verfahren läuft für Dich günstiger, wenn Du die Gelder erstattest, notfalls auch in Raten, Reue zeigst, Dich bei den Opfern entschuldigst und evtl. einen Job in der Freizeit machst, um Geld für den Schaden zu verdienen.

In einigen Bundesländern gibt es das Verfahren des "Täter-Opfer-Ausgleichs" das von der Polizei angebotenen wird. (Entschuldigung bei den Opfern und Schadensausgleich). Erfüllt der Täter seine Pflichten, stellt die Staatsanwaltschaft das Verfahren ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maariee987
26.06.2016, 16:28

Wird die Staatsanwaltschaft nicht immer mit einbezogen? 

0

Bewährung/Sozialstunden, Kommt auf dein Alter an !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maariee987
26.06.2016, 16:23

Ich bin 20 Jahre jung, habe bei der Polizei auch angerufen und gesagt das ich dafür gerade stehen werde.

0
Kommentar von Maariee987
26.06.2016, 16:27

Danke Danke, ich weiß es war ein riesiger Fehler und sowas kann man nicht entschuldigen :( das Geld ist schon zurück gezahlt worden. 

1

Was möchtest Du wissen?