Venusfliegenfalle pflegen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Im Internet finde ich auf verschiedenen Seiten auch nur das sie Sonne und Wärme braucht.

Der beste Standort in der Wohnung 

Die Venusfliegenfalle braucht für ein gesundes Gedeihen sehr viel Licht. Sie darf ruhig einen sonnigen Fensterplatz bekommen, ideal ist eine Südlage oder Südwest/Südost Ausrichtung des Fensters. Sie ist an warme Temperaturen gewöhnt und kann bei 20° bis zu 32° sehr gut leben. Steht sie jedoch in einem 

Terrarium oder unter Glas, kann die Temperatur schnell zu hoch werden, hier ist deshalb Vorsicht geboten. 

Es ist wie bei allen Pflanzen, der Standort entscheidet über das Wohlergehen, ebenso wie die richtige Pflege. In unseren Wohnzimmern herrschen nicht die Bedingungen, aus denen sie ursprünglich stammt. Das gilt es besonders zu beachten:

Sie benötigt sehr viel Licht und gemütliche WärmeDas Wasser muss auf besondere Weise zur Verfügung stehenDie Venusfliegenfalle möchte eine Winterpause einhalten 

http://www.gartendialog.de/zimmerpflanzen/karnivoren/venusfliegenfalle-pflege.html

Du kannst sie ruhig sonnig stellen. Das hat hinter der Fensterscheibe jedoch den Nachteil, das sie extrem schnell austrocknet. Die Erde sollte aber ständig feucht sein. Wenn du sie umpflanzt denk bitte dran, das der Boden so nährstoffarm wie möglich ist. Sie kann soweiso keine Nährstoffe über die Wurzeln aufnhemen. Am besten nimmt man Sand. Eine Winterruhe wirkt ei Venusfliegenfallen wunder. Sie vertragen etwas Frost, ich hatte meine immer geschützt aber nach draussen gestellt. Im nächsten Jahr wuchs sie umso besser.

In warmen Monaten stellst Du die Pflanze am besten raus. Ansonsten auf ein Fensterbrett Richtung Osten, Süden oder Westen - wobei Süden am idealsten ist. Hier musst du aber darauf achten, dass die Pflanze nicht press am Fenster steht, da durch das Fenster die Sonnenstrahlenitensität extrem erhöht wird und die Pflanze verbrennen könnte. Eine milchige Fensterfolie hilft da z.B. gut.

Ich habe seit ca. 2 Jahren eine Venusfliegenfalle. Sie steht im Winter, Frühling und Herbst die meiste Zeit auf dem Fensterbrett in der Sonne, soweit möglich. Im Sommer kommt sie auf den Balkon, der nach Osten liegt, da sie dort nicht zuviel Sonne abbekommt. Im ersten Sommer hatte ich sie einmal draußen aufs Fensterbrett in die pralle Sonne gestellt, wo sie fast "verbrannt" wäre, weil dort zuviel Sonne war. Also, ja, diese Pflanze braucht viel Sonne, sollte aber nicht vertrocknen. 

Was möchtest Du wissen?