Ventil einstellen beim normalen Auto?

5 Antworten

Ventil einstellen beim normalen Auto?

Ob man Ventile nachstellen muss, hängt nicht davon ab, ob man ein "normales" Auto hat oder nicht (was ist denn schon "normal"?), sondern ob Hydrostößel vorhanden sind. Der Motor des Nissan Primera P11 hat laut meiner schnellen Recherche angeblich Hydrostößel - Angabe aber ohne Gewähr, frag´ mal lieber beim Händler nach, der sollte das genauer wissen. Bei Motoren ohne Hydrostößel stellt man das Spiel entweder mit Metallplättchen von unterschiedlicher Dicke ein, welche auf die Tassenstößel aufgelegt werden, oder durch das Verdrehen von Einstellschrauben bei Aggregaten mit Kipphebeln. Letztere Lösung ist bei Zweirädern außerordentlich verbreitet, vor allem bei Motorrollern mit kleinen Motoren (50 bis 125 cm³ Hubraum.

Stellt man die Ventile nicht ein, kann dies dazu führen, dass die Ventile (zuerst meist die Auslassventile) nicht mehr vollständig schließen, was einerseits zu einem Leistungsverlust (verringerte Kompression), andererseits aber auch im Extremfall zu einem durchgebrannten Ventil (beim Schließen wird Hitze abgeleitet) führen kann. Geschieht dies bei Einlassventilen, ist auch ein Motorbrand möglich, weil die Flammfront dann aus dem Brennraum ragen kann. Das Fahrzeugalter ist kein Indikator, ob man automatisch einstellende Ventile hat, oder nicht. Manche Hersteller sparen sie bei neueren Motoren einfach ein, so zum Beispiel Opel (1,6 mit 115 PS, 1,8 mit 140 PS) oder Ford (1,0 mit 65 bis 140 PS). Auffällig häufig weglassen tun Hydrostößel übrigens meiner Beobachtung nach japanische Hersteller.

Bei Zweirädern sind Hydrostößel traditionell extremst selten, aktuell gibt es, meine ich, gar keinen Motor mehr, welcher automatisch nachstellende Ventile hat. Der Grund dürfte hier sein, dass Hydrostößel mit hohen Drehzahlen schlecht zurechtkommen, und Zweiradmotoren drehen im Normalfall nunmal weitaus höher als Pkw - Motoren.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Seit Jahren werden PKW Motoren mit hydraulischen Stösseln ausgerüstet, die müssen/ können nicht mehr eingestellt werden.

Wenn die Ventile klappern sind diese Stössel entweder verstopft, defekt oder es fehlt Öldruck.

Danke, habe später beim Motorinstandsetzung angerufen.

Genau das hat er mir auch gesagt.

0

Kann man ohne genaue Motorbezeichnung nicht sagen. Da ist jeder Motor anders.

Aber bei Japanern, besonders ältere, kann/muss man Ventile einstellen, da japanische Fahrzeuge auf Haltbarkeit und Zuverlässigkeit ausgelegt sind und daher keine Hydrostößel haben, anders als deutsche Rappelkisten.

Ist ein Hydrostößel... Naja und der Primera P11 1.8 ist nicht gerade für seinen standfesten Motor bekannt....

0

na dann mußt du sie vermutlich nicht einstellen, das geschied dann automatisch durch den Öldruck im Motor.

um die Ventile einzustellen brauchst ein Spezialwerkzeug bzw. Lehre

würde das von einer Werkstatt machen lassen, ist eine Heikle Arbeit 

mein Traktor hat keine Ventile  viele Alte Traktoren haben auch keine Glühkerzen zum vorglühen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Es geht um Auto xD

0

Was möchtest Du wissen?