Venlafaxin? Wann wirken die Pillen und wann erscheinen Nebenwirkungen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ich nehme auch dieses Medikament in 75mg 1x tägl..Jetzt waren es 3 Jahre das ich es nehme.Meine Angst und Depression fing 1998 an, Jahre später war ich so weit das ich in iner Panik dachte "jetzt ist es mir egal ob ich sterbe oder nicht".Ich muß sagen danach wurde es langsam immer besser. Die Panik hatte die Macht verloren.Natürlich kamen immer wieder schübe. Doch ich traute mir sehr wenig zu. Ich fuhr 10 Jahre nicht Urlaub, besuchte keine Kirmes oder andere Menschenansammlungen usw. Damit lebte ich so vor mir hin. Meine Ärztin gab mir dann das Venlafaxin 75mg. Die Wirkung setzt nicht sofort ein sondern baut sich langsam in ca. 2-3 Wochen auf. Du merkst nur das das Leben einfacher wird. Die Fragen in deinem Kopf verschwinden. Nach einiger Zeit lebete ich so frei wie vor meiner Erkrankung. Nach wie vor werde ich in Gesprächen weiter betreut, aber jetzt mache ich wieder alles und es macht Spaß und keine Angst mehr.Ich spreche jetzt von meinen Erfahrungen und wünsche die alles Gute und sei stärker wie die Angst. Auch ich dachte damals das ich nie mehr ein normales Leben führen könnte.

Ich nehme seit einigen Wochen Venlafaxin. Die erste Besserung trat fast sofort ein, aber bis zur vollen Wirksamkeit dauert es etwa 2 Wochen. Nebenwirkungen hatte ich überhaupt nicht, aber wenn, dann kommen sie noch vor der Wirkung, also sofort. Aber sie gehen auch wieder, spätestens nach 2 Wochen sollte alles wieder im Lot sein.

Nebenwirkungen können auftreten, müssen aber nicht! nicht jeder Mensch reagiert gleich auf das selbe Medikament! Die Wirkung setzt meistens auch erst zeitverzögert ein. Der Wirkstoff muss im Körper ja erst mal an die Stellen kommen, wo er wirken soll und bei einem Antidepressiva muss dann der Körper ja erst mal den Wirkstoff wieder "umsetzen". von daher können die Wirkung und natürlich auch die nebenwirkungen etwas auf sich warten lassen. Nach zwei Stunden wirkst du da noch nix merken! Gute Besserung!

Ab wann treten die Nebenwirkungen bei Mageruscht ein?

Also Schwächegefühl , organschäden und alles

...zur Frage

venlafaxin 75 mg absetzen

Hallo kurz zu meiner Geschichte. Ich bin 20 Jahre alt und nehme Venlafaxin 75 mg schon seit 4 Jahren. Da ich seit ca 4 Monaten des öfteres unter panikattacken leide hat meine Ärztin zu mir gesagt ich soll die venlafaxin heute nicht mehr nehmen und soll dafür paroxetin 20 mg nehmen. Eine halbe morgen und eine halbe abends.

Ich habe natürlich jetzt angst ob ich die venlafaxin so plötzlich nicht nehmen soll..

Hat jemand damit Erfahrungen? Wäre euch wirklich sehr dankbar

...zur Frage

Wer hat von euch Erfahrungen mit Venlafaxin?

Ich nehme seit einer Woche 37,5mg Venlafaxin. Muss morgen rauf auf 75mg. Nebenwirkungen hatte ich am Wochenende wie Übelkeit, Erbrechen und Schwitzattacken. Jetzt geht es wieder. Wird es bei 75 mg genau so? Wann ist der Spiegel aufgebaut und die Nebenwirkungen Weg? Danke euch!😃

...zur Frage

Temesta/Lorazepam 1mg ab wann Notfall bei Panikattacken?

Hallo liebe Community

Letztens habe ich aufgrund meiner Panikattacken Temesta/Lorazepam von meinem Arzt verschrieben bekommen. Er hat gesagt ich soll es nur bei Notfall nehmen, Wie soll ich Notfall interpretieren?

Ich bin jetzt schon die ganze Zeit unruhig und nervös und habe Kopfschmerzen und Angst. Soll ich sie jetzt schon nehmen? Während der Arbeit? (Schreibtischarbeit)

Hat jemand Erfahrungen damit? Ich weiss dass das Benzo abhängig machen kann, also will ich es von dem her auch nur in Notfällen nehmen. Habe auch Angst von den Nebenwirkungen.

LG und danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?