Venlafaxin von 0 auf 225mg?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r KatrinKa18,

wir sind keine Plattform für medizinische Fachfragen. Von daher sind Anfragen an die Community zu Themen wie Einnahme von Medikamenten, Wechselwirkungen, (Über-)Dosierung und Medikamentenmissbrauch sehr kritisch: Wirklich fundierte, korrekte und richtige Angaben dazu kann nur ein Mediziner oder anderes Fachpersonal treffen.

Herzliche Grüße

Ben vom gutefrage.net-Support

4 Antworten

Lies den Beipackzettel, da steht es normalerweise drauf oder frag sicherheitshalber DEINEN Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst ja mit einer kleineren Dosierung anfangen und schauen wies wirkt. wenn du keine nebenwirkungen hast kannste immer noch hoch gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Arzt sagt, daß es noch drei Wochen im Körper wirkt. Da müßte es kein Problem sein, nach fünf Tagen wieder anzufangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KatrinKa18
30.09.2016, 18:02

Gut, dankesehr

1

persönlich würde ich bei Medikamente fragen, wieviel empfeohlen wird und ob es okay wäre geringer zu beginnen. wenn ich zB etwas gegen Fieber bekäme, zB Salbeitee oder Lutschtabletten, etc. (keine Anti-Biotika)

dann würde ich eher weniger als empfohlen nehmen, die Wirkung abwarten und dann ggf. ergänzen was zur empfohlenen Dosis noch passt...

ist jedoch nur wie ich vorgehen würde und bei deinem Medikament hatte ich gelesen, dass es gegen Alkoholkomsum helfen würde und auch ein Arzt es nicht jede/m verschreiben würde und die Dosis daher am Besten mit dem Arzt besprochen werden sollte, der / die es dir verschrieben hatte (finde ich)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KatrinKa18
27.10.2016, 16:15

eh, es ist nicht gegen Alkoholkonsum, sondern ein Antidepressiver gegen Angststörung ^^

0

Was möchtest Du wissen?