Venlafaxin und Abilify absetzen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe gelesen dass man die einzelnen Tablettchen in den Kapseln immer mehr von Woche zu Woche verringern kann...

So setzt man ab. Sobald du Absetzerscheinungen hast, wieder etwas mehr einnehmen. Wenn du langsam genug ausschleichst (du kannst die Tabletten dazu zerbröseln) hast du keine Absetzerscheinungen. Das ganze ist ziemlich einfach und du brauchst keine Angst zu haben. Rede oder informiere deinen Arzt aber trotzdem darüber.

Gruß Chillersun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bekomme auch 75mg Venlafaxin und zu Beginn 15mg Abilify. Habe vor ein paar Monaten begonnen das Abilify, ärztlich begleitet, abzusetzen. Ich gehe nun 2,5mg pro Monat runter. Schneller ist zu riskant. Solltest trotzdem zum Doc gehen, auch wenn du keinen Bock dazu hast.

ĹG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind beides hochwirksame Psychopharmaka. Gehe bitte sofort zum Arzt. Er muß das wissen und eine Alternative finden. Du bekommst die Medikamente ja nicht umsonst. Natürlich kannst du die Medis ausschleichen und dann? Geh zu deinem Arzt, schildere ihm das Problem und mass dich erst mal für die Zeit der Umstellung krankschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist alles andere als empfehlenswert diese Medikamente alleine abzusetzen. Solche Medikamente müssen langsam reduziert werden, da mit Absetzerscheinungen zu rechnen ist (besonders bei Venlafaxin).

Mehr zu Absetzerscheinungen findest du hier: https://de.wikipedia.org/wiki/SSRI-Absetzsyndrom

Es ist keine Sache zum Arzt zu gehen, irgendjemand verschreibt dir ja diese Medikamente.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach das nicht alleine das geht nach hinten los !!!

Sprich  dich mit deinem Arzt ab wenn du nicht hinkannst dann telefonisch 

Alles gute 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?