Venlafaxin bei ADHS?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Wirkung von Venlafaxin bei ADHS geht auf die Wiederaufnahme des Botenstoffes Noradrenalin zurück. Venlafaxin wirkt jedoch erst in hoher Dosierung (ab ca. 225mg) noradregen wiederaufnahme-hemmend.

Andere Antidepressiva wie z.B. Duloxetin wirken stärker und bereits bei geringeren Dosen noradregen wiederaufnahme-hemmend.

Ein reiner Noradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmer ist Strattera (Atomoxetin). Dieses Medikament ist sogar gegen ADHS zugelassen.

Ich persönlich bemerkte bei Venlafaxin keine Verbesserung des ADHS, obwohl ich 300mg nahm (eigendlich wegen Depressionen). Bei Duloxetin bemerkte ich eine leichte Verbesserung, Atomoxetin (Strattera) habe ich noch nicht probiert.

Jeder reagiert jedoch ein wenig anders auf Psychopharmaka. Du kannst also nicht von den Erfahrungen anderer auf die schliessen. Ich persönlich würde dein Arzt einmal auf Atomoxetin (Strattera) ansprechen.

Mehr zu Venlafaxin: http://deprimed.de/venlafaxin/
Mehr zu Duloxetin: http://deprimed.de/duloxetin/
Mehr zu Atomoxetin: http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/STRATTERA-10mg-Hartkapseln-4192769.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?