venen kaputt durch blutplasmaspende!?

5 Antworten

hallo zusammen, habe nur einen arm, sollte ich deshalb besser von der plasma spende absehen? wollte schon etwas öfter gehen. lg von der loreley

Also in unserer Stadt ist es so, dass die Blut,-Plasmaspender zu einer Einladung zur Spende angeschrieben werden. Dies erfolgt nur dann, wenn notwendig. Also fällt eine Spende in zu kurzen Abständen somit aus. Der Einladung müssen die Spender auch nicht unbedingt folge leisten, man kann diese selbstverständlich auch absagen, man bekommt dann eine neue Einladung. Dies erfolgt in unserer Stadt über das hiesige Krankenhaus. Also ist, denke ich das Problem der Venenüberbeanspruchung nicht gegeben. LG

Ja, die Venen leiden in der Tat darunter, wenn man das regelmäßig und oft macht.

Deshalb sollte man auch immer nur mit einem Arm spenden und den anderen für sich selbst aufheben. Falls mal was gelegt werden muss oder so.

Kennt ihr effektive Tipps gegen Übelkeit während der Plasmaspende?

Ich dachte ich habe mich gut genug vorbereitet, dennoch wurde mir zu Beginn und zum Ende der Spende sehr schwindelig, u.a. auch übel.

Erst als ich meine Beine hochlegen konnte (Liege wurde entsprechend hochfahren) war alles okay. Doch dann zum Ende hin hat die Betreuerin die Liege wieder etwas runtergefahren, ich saß also etwas aufrechter als zuvor, da wurde es wieder schlimm.

Ich habe am Tag der Spende über 2-3 Liter ungesüßten Kräutertee und stilles Wasser getrunken. Innerhalb der 1-2 Stunden direkt vor der Spende habe ich ein Brötchen mit Putenbrust, Gurken (200-300 g), Karotte (50 g) und Quark mit griechischem Joghurt und Mango gegessen.

Ich war weder vollgefressen noch hungrig.

Was tut ihr gegen das Schwindelgefühl oder die Übelkeit während der Spende? (Egal ob Blut oder Plasma)

Leider habe ich es verpasst das letzte Mal nachzufragen, aber darf man während der Spende denn die Füße einfach weiter hochlegen? Die Betreuerin hatte mich ja gegen Ende wieder runtergefahren. Da wurde es wieder kritisch.

Wäre schön wenn jemand aus eigener Erfahrung berichten könnte.

Bisher habe ich aber nunmal etwas bammel nochmal hinzugehen, nicht das es nochmal so passiert, auch wenn man mir sagte, dass dies bei der ersten Spende durchaus mal vorkommen kann.

Wie wars bei euch?

...zur Frage

Blutplasma- und Blutspende parallel?

Ich würde gerne wissen, ob es möglich ist, zwischen den Blutspenden, die man ja nur 4 Mal im Jahr machen kann, zwischendurch noch Plasma zu spenden, oder ob man sich für eines der beiden entscheiden muss?

...zur Frage

Blutplasma spenden Folgen?

GIbt es größere Nebenwirkungen für meine Vene wenn ich jede Woche ca einmal Blutplasma spende? Zur Zeit merke ich nichts. Lasse mir immer an der selben Stelle das Blut entnehmen, weil dort sofort die Vene getroffen wird und es keine Probleme gibt. Merke auch nichts das es mehr oder weniger schmerzt, auch nicht wenn das zugeheilt ist. Das einzige was immer danach stört ist der Verband. Nur mein Arzt sagte auch das ich nicht so oft die Stelle wechseln sollte, weil ich dadurch im Falle das ich selbst eine Blutspende brauche die Venen so kaputt sind das es unnötig lange dauert bis dann die Notfallärzte treffen. Also lieber wechseln oder auf meinen Arzt hören und immer an der selben Stelle?

...zur Frage

Blutspende vs Plasmaspende?

Guten Abend, heute gegen Mittag war ich das erste Mal Blutspenden. Leider nicht zu Ende gebracht. Waren nur 411ml, jedoch sagte mein Körper laut und deutlich "STOP!" mit den Blutdruckwerten von 71 zu 42. Mir wurde heiß, schwarz vor Augen, schwindelig und mich übergeben habe ich auch. Hang anschließend am Tropf und bekam (glaube ich) MCP Tropfen.

Die dort anzutreffende Ärztin sagte mir ich sei zu jung (20 Jahre), aber meine Blut-/Eisenwerte usw. sind top, es seie jedoch nichts für mich und ich könnte nochmal in 10 Jahren wiederkommen.

Ich würde echt super gerne weiterhin spenden. Weiss jemand ob, wenn ich das Blutspenden nicht vertrage, ich jedoch Plasma spenden darf? Dort wird es ja gefiltert und mein Blut fließt wieder zurück. Könnte mir vorstellen, dass dies nicht so problematisch sei.

Jemand Erfahrungen gemacht?

Vielen lieben Dank.

...zur Frage

Blutplasmaspende trotz regelmäßigem haschischkonsum?

Moin ihr lieben,

Ich habe schon etwas gestöbert und eigentlich meine Antwort schon erhalten, wollte trotzdem nochmal sicher gehen.

Ich habe mich zur blutplasmaspende angemeldet. Kiffe allerdings (nicht viel), dennoch regelmäßig.

Das was ich bis jetzt gelesen habe war wie folgt: thc stellt fürs spenden kein Risiko dar. Da bei der plasmaspende wohl nur gewisse blutpartien entnommen werden und somit thc keine Rolle spielt.

Ich frage genau nach, da ich niemanden Schaden möchte und auf den wöchentlichen zwanni unteren verzichten möchte ;)

Wäre schön wenn sich hier einer auskennt.

Danke.

...zur Frage

Blutplasmaspende bedenklich?

Hi,

ich habe vor, blutplasma zu spenden. habe mich darüber informiert und momentan als schüler kann ich das geld auch gut gebrauchen. es gibt ca. 25€ für eine sitzung (max. 1h). zudem kann man das 50x im jahr machen. ein lehrer hat auch beschrieben wie er sich geld verdient hat indem sich alles mögliche hat abzapfen lassen, er meint es sei zusätzlich für einen guten zweck bestimmt.

aber, freunde und verwandte raten davon ab. bzw es macht niemand bei mir im bekanntschaftskreis. sie meinen da könnte so viel passieren wenn des zeug nicht richtig gereinigt ist o.ä.

was meint ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?