Vektor auf Parallelität prüfen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Keine Ahnung was du da ( -5=1m II 5=-1m III -2=0m) gemacht hast aber sind die nicht schon von grund aus nicht parallel wenn die RV nicht vielfaches voneinander sind?

Hallo, zwei Geraden sind parallel, wenn der Richtungsvektor der einen ein Vielfaches des Richtungsvektors der anderen ist, wenn im vorliegenden Fall also gilt: (-5/5/-2)=r*(1/-1/0)

Da aber r*0 niemals -2 werden kann, brauchst Du gar nicht weiter zu rechnen. Die beiden Geraden sind nicht parallel.

Herzliche Grüße,

Willy

Kommentar von Willy1729
11.05.2016, 21:14

Ich sehe gerade, daß der eine Richtungsvektor (-5/5/0) sein soll. Dann paßt es natürlich. r=-5, die Geraden sind parallel.

0

Ist da zwischendurch die Frage verändert worden? Sonst wären manche Antworten nicht zu erklären.

<-5 ; 5 ; -2 > kann nie ein Vielfaches von < 1 ; -1; 0 > werden
gerade wegen x₃, denn es gibt keine Zahl, die ein Vielfaches von 0 werden könnte.

Wenn in einer Aufgabe steht, dass du zeigen sollst, ob Vektoren parallel sind, ist auch "sie sind es nicht" eine Lösung.

Wenn die Richtungsvektoren Vielfache voneinander sind, sind sie parallel. Das ist hier nicht der Fall.

Kommentar von cumulative
11.05.2016, 20:52

Danke dir. Aber wenn in der Aufgabe steht "zeigen sie, dass die geraden parallel sind", dann müssen sie es doch eigentlich sein.
Und der Richtungsvektor (1,-1,0) ist schon vorgegeben. Sehr irritierend.

0

sind nicht parallel zueinander, wegen dem 0

Was möchtest Du wissen?