Veggie, meine Eltern haben immer Argumente dagegen.?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Bist Du denn nicht Vegetarierin, weil Du kein Fleisch essen möchtest? Wegen der Tiere?  

An deiner Stelle würde ich mir selbst meine Gründe ganz genau überlegen. Dann kannst Du sie auch rüberbringen, nicht überzeugen, sondern nur deinen Standpunkt vertreten, das reicht doch!...oder bist Du nur Mitläufer? Oder machst Du es nur, weil es IN ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bibi2208
12.03.2016, 09:29

Ich hab meine Gründe, wieso ich auf Fleisch verzichten möchte. Und ich finde es so Absurd immer zu denken, dass die Leute es nur machen, weil es angeblich "IN" ist.

0

Deine Eltern haben Recht. 

Man lebt nicht automatisch gesünder, wenn man kein Fleisch ißt. Vielleicht solltest du dich erst besser über Ernährung informieren, bevor du (auf was auch immer) verzichtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine Argumente FÜR Vegetarisch es ist unnötig. du sagst ja selbst:

Davor habe ich eher nur Bullshit gegessen..

Was hällt dich davon ab dich einer Mischkost zuzuwenden OHNE "Bullshit" zu dir zu nehmen?

hier habe ich schon mal beantwortet was passt:

VIEL wichtiger ist auf die Herkunft ALL seiner Lebensmittel zu achten als die Frage ob mit oder ohne Fleisch

jede Ernährungsweise beinhaltet den Tod von Lebewesen. Das lässt sich nicht
vermeiden. NICHT die Frage ob mit oder ohne Fleisch sollte dich
beschäftigen sondern Die wichtige Frage lautet: Was schadet weniger?
Wenn Lebensmittel nachhaltig produziert werden, ist es für die Umwelt
beinahe egal, ob man Fleisch/Milchprodukte oder Pflanzen isst. Sowohl pflanzliche als auch tierische Produkte können schaden.
Es kommt auf den Zusammenhang an, in dem sie hergestellt werden.
möglichst auf industriell verarbeitete Lebensmittel verzichten (z.b
Tofu, Fertiggerichte, Tiefkühlware mit ihrem hohen energieaufwand)
Fleisch nicht im Supermarkt kaufen sondern beim Bauer in der Nähe der
den Tieren nur Gras und Heu zu fressen gibt und sie Artgerecht hält ABER
auch kein Obst und Gemüse im Supermarkt kaufen denn das dort zu
kaufende ist mit Pestiziden verseucht was für Umwelt sehr schädlich ist
und Tiere tötet und leiden lässt. daher nur Vegetarier werden bringt nix
denn man ist schon Vegetarier wenn man nur auf Fleisch verzichtet.
ökologisch Nachhaltig ernähren und leben bringt bei weitem mehr denn das
schließt solche Dinge aus. Ohne funktionierende Umwelt überlebt kein
Tier/Mensch daher ist Umweltschutz bei weitem wichtiger.

https://www.gutefrage.net/frage/vegane-ernaehrung-procontra?foundIn=list-answers-by-user#answer-197131219

Alles ist optimiert für den Maximalprofit. Dafür werden unseren
Lebensmitteln mehr als 2000 Substanzen beigemischt, wovon nur 320 per
Gesetz als Zusatzstoffe kennzeichnungspflichtig sind.

z.b. Die Weltzitronenernte beträgt rund 120.000 Tonnen. Wir benötigen aber ein Vielfaches, etwa 1,4 Millionen Tonnen Zitronensäure, als Konservierungsstoff für unser Essen. Dies wird aus Schimmelpilz hergestellt. Auch die Ernten anderer Früchte reichen nicht für sämtliche Joghurts, Fruchtsäfte oder Früchtetees. Ein Erdbeerjoghurt enthält meist nur eine halbe Erdbeere. Der Geschmack entsteht durch einen Aromastoff aus einem Holzpilz. Gleiches gilt für die Himbeere, sie gibt es aus Zedernholz. Geschmack und Inhaltsstoffe gehen in industriellen Fertigungsprozessen meist verloren. Damit uns der Proteinbrei trotzdem schmeckt, gibt es rund 2800 verschiedene Aromastoffe. Dazu kommen Geschmacksverstärker, wie Glutamat das auf der Verpackung manchmal auch nur Würze heißt, oder Hefeextrakte, die abhängig von der chemischen Konstruktion, nicht unbedingt als Inhaltstoffe angegeben werden müssen, aber trotzdem Glutamat enthalten. Auch bei der Farbe wird kräftig gemogelt: Billigbrotsorten werden braun eingefärbt, damit sie nahrhaft und nach gesundem Vollkorn aussehen. Vielen Balsamico-Essigen wird künstliches Braun zugesetzt, denn lange lagern ist zu teuer. Der sogenannten Analogkäse entsteht aus einer Masse billiger Pflanzenfette, Aroma- und Farbstoffe. Fertig ist die Käseillusion. Für Laien ist das kaum zu erkennen. Rund 200.000 verschiedene Lebensmittel warten in den Supermarkregalen auf den Verbraucher. Rund 75 Prozent davon werden industriell hergestellt - von einer Handvoll Lebensmittelkonzerne, die den deutschen Markt beherrschen. Sie präsentieren uns eine Scheinwelt, in der wir kaum unterscheiden können was echt oder falsch ist. Nur unser Körper scheint es zu wissen, denn immer mehr Menschen reagieren mit Krankheit und Übergewicht. quelle 3sat

vegetarismus ist unnötig und Veganismus, sei er moralisch,
ökologisch oder gesundheitlich motiviert, ist eine Sackgasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na ja, es wird gerne der Eisenmangel ins Gespräch gebracht - auch von Ärzten.

Meine Topwerte habe ich erst, seitdem ich regelmäßig Haferflocken mit getrockneten Aprikosen esse. Soviel dazu.

Ansonsten...versteh die Aufregung nicht. Unter normalen Umständen beschwert sich doch auch keiner, wenn man eine Käsebrot isst statt einem Salamibrot. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

bitte sie doch darum, ein- bis zwei mal die Woche Biofleisch zu kaufen. Dann musst du dir wegen "Medikamente im Fleisch" keine Sorgen machen und ernährst dich gesund.

Ich denke, deine Eltern können gut damit leben, wenn du nur an 1- 2 Tagen der Woche Fleisch isst.

October

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bibi2208
12.03.2016, 09:26

Ich will nichts essen, wofür ein Tier für mich sterben müsste.

0
Kommentar von hahaaa
12.03.2016, 10:00

Iss bio gemüse und Obst und sch*** darauf was deine Eltern dazu meinen, dein Leben, deine Entscheidung. Du musst es niemandem recht machen ausser dir selbst! Lebe auch seit 4 jahren fleischfrei und bekomme oft noch d00fe Kommentare. Aber ist doch egal, wegen uns muss kein Tier sterben. Wegen uns wird der Regenwald nicht abgeholzt um neue Weideflächen oder Futterflächen anzubauen. Wegen uns gibt es nicht die Massenhaltung. Wir sind raus aus dieser Schuld

0

Ganz Im Ernst: Sche iss drauf was die anderen sagen. Früher sagte noch jeder in Fleisch wären wichtige Wachstumshormone oder so, seit ich 7 bin hatte ich kein Fleisch/Fisch mehr und jetzt bin ich größer als die meisten Anderen in meinem Alter :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore08
13.03.2016, 00:05

Ganz Im Ernst: Sche iss drauf was die anderen sagen.

genau....vor allem deine Antwort!

PS: ganz im Ernst!

1
Kommentar von uniformhumor
13.03.2016, 00:30

Wow da ist ja heute wieder einer lustig. Hat dich deine Mami wohl gezwungen mal etwas anderes als tierische Leichenteile zu fressen und jetzt hast du Aggressionsprobleme, oder?

0

Gemüse ist teils richtig belastet mit Pestiziden etc.

Nur weil Du kein Fleisch ist, ernährst Du dich nicht automatisch gesünder.
Ich esse Fleisch, aber nur gutes, und lebe auch gesund, weil ich kein Fertigzeug mehr esse, alles selber koche, den Industriezucker weg lasse und auch das Süße für Zwischendurch selber mache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ah Vegetarier na ganz toll

1. Wir sind Omnivoren und müssen deswegen von beidem genug Essen.
2. Ohne Fleisch kriegst du schnell Eisenmangel (auch Spinat hat nichtmal ansatzweise soviel Eisen)
3.Wenn deine Eltern dagegen sind, schätze ich, du bist <18. Also noch im Wachstum. In dem Alter ist eine ausgewogene Ernährung wichtig. Nur Fleisch oder nur Gemüse hilft deinem Körper also überhaupt nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Johannisbeergel
12.03.2016, 09:06

Haferflocken und getrocknete Aprikosen haben locker genug Eisen. Aber das weiß man natürlich nur, wenn man sich mal kurz 2 Min mit eisenhaltigen Lebensmitteln beschäftigt. 

0
Kommentar von Nummer1212
12.03.2016, 09:12

Oh mein Gott
Du hast Punkt 2 eventuell ausser Kraft gesetzt. Und das war ja auch noch der unwichtigste Punkt.
Ich lag total falsch
Ich werde jetzt auch Vegetarier
*Sarkasmus aus*

1
Kommentar von Nummer1212
12.03.2016, 09:22

1. ? Seid wann bedeutet Omnivor denn, dass man nur Gemüse und Früchte ist ?
Omnivor bedeutet Allesfresser. Also Gemüse Obst und Fleisch. Da musst du dir nichts importieren lassen

1
Kommentar von Nummer1212
12.03.2016, 22:27

Endlich mal ein Omnivor hier :)

0

Ich sage halt, dass es nicht gesund ist Fleisch zu Essen wo die mit Medikamenten vollgeballert werden

Ah ja. Dann müsste Wild essen ja gesund sein. lecker Wildschweinbraten zB

Aber ich glaube eher, du machst es aus Distinktionsgründen (auf deutsch: du willst dich anderen überlegen fühlen). Tiere erwähnst du nicht einmal in deiner Frage.

Ich lebe jtz viel gesünder, weil ich mich besser ernähre.

Das glaubst du vielleicht, weil es für dich aus ideologischen Gründen gar nicht anders sein kann. Beweisen kannst du es sicher nicht.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sind Medikamente was schlechtes? Nimmst du auch keine?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hahaaa
12.03.2016, 09:54

Natürlich sind Medikamente im Fleisch was schlechtes!!!!
Weil man dadurch resistent wird und wenn man tatsächlich mal krank ist, die Medikamente nicht mehr helfen! Ausserdem ist es ungesund Medis zu nehmen, wenn man nichts hat und es belastet die Leber.

0
Kommentar von FooBar1
12.03.2016, 13:06

Dann wäre mein Körper ja schon stark belastet :-)

0
Kommentar von FooBar1
12.03.2016, 19:04

Also aus meiner Erfahrung werden alle Fleischesser irgendwann sterben. Sehr sehr viele Fleischesser über die Jahrhunderte sind schon gestorben... Eine Untersuchung hat gezeigt das selbst im Jahr 1900 mehr fleischfresser als Vegetarier gestorben sind.
Das ist nicht von der Hand zu weisen. Stand sogar im Internet!

1

Was möchtest Du wissen?