Vegetarische Ernährung! Tipps und Tricks??

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich finde das gar nicht so schwer, ich bin auch vegetarisch. Beim Mittagessen esse ich nur die Beilagen, dafür reichlich. Im Restaurant kann man sich auch Pizza ohne Wurst bestellen, es gibt viele Gerichte ohne Fleisch. Ich komme super damit klar. Zum Beispiel Reis/ Couscous/ Nudeln/ Kartoffeln mit Gemüse, lecker gewürzt, Mehlspeisen,...Ich nehme persönlich noch B12 Drops, weil ich meinem Informationsstand nach denke, dass man als Vegetarier zu wenig davon bekommen könnte. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SunnySchwarze
19.06.2016, 22:22

Ok,Dankeschön erstmal, Aber was sin B12Drops ?

0
Kommentar von Dovahkiin11
19.06.2016, 22:25

Zu den B12 Tabletten. Ja, man kann davon zu wenig bekommen. Das passiert aber nicht nur V., sondern auch in jeder anderen Ernährungsweise. Rund 90% der Bevölkerung weisen verschiedene Möngel auf, u.a. an Vitamin D. Sowohl V. als auch Allesfresser. Das Max Rubner Institut hat dazu eine größere Studie aufgestellt.

B12 Tabletten enthalten Vitamin B12,welches in pflanzlichen Stoffen durchschnittlich geringer vorhanden ist. Daher konsumieren viele V. diese. 

1

Mit der Einstellung wird das nichts. Du scheinst keinen wirklichen Plan über dein Vorhaben zu haben. Du solltest deine Gründe schon kennen. Im Fall einer konsequenten Umstellung der Ernährung sollten fehlende Mineralien und Vitamine anderweitig konsumiert werden. Dazu gehört u.a. Eisen oder Kalzium. Das kann über Tabletten und die Ausgangsstoffe geschehen.

Einen passenden "Anfang" braucht man nicht. Man lässt einfach das Fleisch bei seinen Gerichten weg und ersetzt es mit Alternativen oder auch nicht. Auf Chefkoch kannst du mittels der Suchfunktion diverse Alternativen finden. Aber so, wie du in diesem Thread erscheinst, hältst du keinen Monat durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SunnySchwarze
19.06.2016, 22:24

Mein Durchhalte Vermögen ist sehr groß  

0

Auf keinen Fall einfach das Fleisch weglassen und nur die Beilagen essen. Das nennt man "Puddingvegetarismus". Damit hast du zu wenig Eiweiß, und auch eine Reihe weiterer Stoffe fehlen. Außerdem ist das auf Dauer zu langweilig, so dass du wieder zum Fleisch greifst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde nicht schlagartig kein Fleisch mehr essen, sondern langsam weniger, dann kommt die Umstellung fast von alleine und man hat es viel leichter, auch mit der gewöhnung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SunnySchwarze
19.06.2016, 22:17

Ok,Aber ich möchte auf bestimmten Gründen kein Fleisch mehr essen

0
Kommentar von GelbeForelle
19.06.2016, 22:18

Das war mir schon klar, sonst würdest du wohl kaum Vegetarier werden wollen. Trotzdem empfehle ich dir diesen Weg, solange du mir keinen Grund erläuterst

0

Fleisch und Wurst weglassen, klar. 

Auf Eiweiß achten; Milchprodukte wie Käse, Quark, Joghurt, Eier, Tofu, Hülsenfrüchte (Linsen etc.).

Ganz gut sind Reformhausprodukte: Streichpasten, Bratlinge etc. Dort gibt's auch kostenlose Zeitschriften mit leckeren Rezepten. 

Viel Gemüse, Salat und Obst. 

Möglichst auch Vollkornbrot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einfach Fleisch und Wurst weg lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SunnySchwarze
19.06.2016, 22:17

Beste Antwort 👍🏻

0

Was möchtest Du wissen?