Vegetarische Ernährung schädlich?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Du solltest viel Obst und Gemüse vor allem auch Milchprodukte, Ei und ganz wichtig: Ein- bis zweimal pro Woche Fisch essen. Besonders im Wachstum sind Milchprodukte für eine ausreichende Versorgung mit Kalzium nötig. Dies wird für das Wachstum und die Festigkeit der Knochen gebraucht. Auch langkettige Omega-3-Fettsäuren, wie sie vor allem in fettem Seefisch enthalten sind, enthalten so genanntes „gutes Cholesterin“. Kommt Fisch nicht in Frage, kannst Du es mit Rapsöl versuchen, einem allerdings nicht ganz gleichwertigen Ersatz.

Vor allem dunkle Gemüsesorten enthalten Eisen. Allerdings können diese vom Körper nicht so gut verwertet werden wie Eisen aus Fleisch. Ein Trick: Ein Glas Orangensaft zum eisenhaltigen Gemüse trinken. So kommt mehr davon im Körper an. Aber auch hier ist, ähnlich wie beim Rapsöl anstelle von Seefisch, nicht sicher, ob das ausreicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Veggiefan
11.09.2009, 09:22

Hillllllfe welch ein Unsinnnnnnnnnnnn. MAnipulation durch Werbung HOCH 10

0
Kommentar von Paschulke82
24.06.2012, 18:11

In Mohn steckt 25 mal mehr Calcium als in Milch in Leinöl stecken 35 mal mehr Omega 3 Fettsäuren als in fisch.

0

Du wirst weder unter Eisen- noch unter andern Vitaminmangel leiden wenn du dich ausgewogen vegetarisch ernährst.Wieso willst du dich eigentlich vegetarisch ernähren? Aus ethischen Gründen? Also weil du diese Tierquälerei und -mord nicht unterstützen willst? Dann musst du aber auch auf Milchprodukte und auf Eier verzichten, denn durch den Konsum von Eiern und Milch(produkten) werden auch Tiere gequält und getötet. Und glaub den Leichenfressern hier überhaupt nichts, die wurden dermassen von der Werbung manipuliert sodass sie nur vollständiger Unsinn hier verbreiten ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eisenhaltige Nahrung ist definitiv wichtig (Nüsse, Pilze, Karotten). Ob es gesünder oder ungesünder ist hängt nicht davon ab ob du Fleisch isst oder nicht sondern was genau du isst. Ich bin auch seit 7 Jahren Vegetarier, trotzdem noch gewachsen und es geht mir ganz hervorragend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hordezocker
07.09.2009, 18:46

Wie kann ich erkennen, ob ich an Eisenmangel leide?

0
Kommentar von alchemist2
07.09.2009, 18:56

Kompliment! Einer der ganz wenigen Vegetarier, der nicht gegen das "böse" Tiertöten polemisiert, sondern sich einfach gut informiert hat.

0

Vegetarische Ernährung ist sicher nicht schädlich, du solltest nur auf ausreichende Eiweißzufuhr achten in Form von Tofu, Hülsenfrüchten und Milchprodukten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Veggiefan
11.09.2009, 09:13

Milch ist auch nicht notwendig, ich denke er hat in seinem Alter abgestillt ;)

0

vegetarisch kannst du ruhig weiterleben, denn damit tust du deinem körper was richtig gutes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

38 kilo ist viel zu wenig. und du brauchst fleisch! oder wenigstens mehr fisch, denn du bist noch in der wachstumsphase und solltest dir selbst nicht vorsätzlich nährstoffe vorenthalten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hordezocker
07.09.2009, 18:45

Wie viel sollte ich deiner Meinung nach wiegen? Und wie soll ich zunhemen, onhe Tonnen von Süßigkeiten in mich reinzustopfen?

0
Kommentar von Paschulke82
24.06.2012, 18:10

Laut der weltweit größten Ernährungsorganisation ist eine ausgewogene vegetarische oder vegane Ernährung für jedes Alter geeignet und hat zahlreiche gesundheitliche Vorteile. Die ADA hat für diese Aussage über 250 Quellen/Studien ausgewertet.

0

die körpergröße hat nichts mit dem essen zu tun-das ist vererbung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alchemist2
07.09.2009, 18:53

das stimmt nicht ganz: Vererbung spielt schon eine Rolle, aber man muss sich selber schon richtig ernähren und in der Wachstumsphase auf Genussmittel verzichten.

0

ist gesund mach nur weiter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein aber auch nicht besser als nur fleisch zu essen am besten beides zusammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin schon seit fast zehn Jahren Vegetarierin und hatte noch nie Probleme mit meiner Gesundheit!

Und ich habe mich natürlich darüber informiert.

Es gibt so viele Statistiken die beweisen, dass Vegetarierer viel gesünder Leben als "Fleischfreser".

Vegetarierer werden auch nicht so häufig krank, d.h. Krebs oder Bluthochdruck, gehen an Vegetarierer vorbei. Natürlich nicht bei allen!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich lebe auch vegetarisch was vorkommen könnte ist eisenmangel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hordezocker
07.09.2009, 18:43

Und wie kann ich dem entgegenwirken???

0
Kommentar von Paschulke82
24.06.2012, 18:13

Entgegen landläufiger Meinung erkranken Vegetarier nicht häufiger an Eisenmangelanämie als Mischköstler. Dabei sind möglicherweise Ovo-Lakto-Vegetarier stärker gefährdet als Veganer, da Kuhmilchprodukte nicht nur eisenarm sind, sondern ebenso wie Eier die Eisenresorption hemmen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Eisenmangel

0

nein ist kein problem eine aus meien kalsse war schon mit 3 vegetarischa aber nur erst ab drei!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eisenmangel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paschulke82
24.06.2012, 18:12

pflanzliche eisenhaltige Nahrungsmittel? Guck mal rechts in der Tabelle im Link

Entgegen landläufiger Meinung erkranken Vegetarier nicht häufiger an Eisenmangelanämie als Mischköstler. Dabei sind möglicherweise Ovo-Lakto-Vegetarier stärker gefährdet als Veganer, da Kuhmilchprodukte nicht nur eisenarm sind, sondern ebenso wie Eier die Eisenresorption hemmen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Eisenmangel

0

Was möchtest Du wissen?