Vegetarierin mit 13, gefährlich?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Meine Mutter sagte heute aber, dass ich unbedingt wieder Fleisch oder
zumindest Fisch essen solle, da mir ansonsten wichtige Nährstoffe
fehlen.

Das stimmt nicht. Durch eine vegetarische Ernährung kommt man problemlos an alle bentötigten Nährstoffe. Bei einer veganen Ernährung sollte man da schon eher drauf achten (wobei man natürlich bei jeder Ernährung darauf achten sollte, dass man seinen Nährstoffbedarf deckt).

Außerdem kann man Fleisch und Fisch doch auch mit anderen Produkten ersetzen, nicht wahr?

Kann man.

Wie sind eure eigenen Erfahrungen damit?

Ich habe keine Mangelerscheinungen, jedenfalls keine, die ich festelle.

Trägt das Verzichten auf Fleisch tatsächlich 'Nebenwirkungen' mit sich
oder liegt es allein daran, DURCH WAS man Fleisch ersetzt?

Wie gesagt, es kommt nur zu Mangelerscheinungen (Nebenwirkungen), wenn man seinen Nährstoffbedarf nicht deckt, das kann aber bei jeder Ernährungsform passieren.

Und kann mir irgendjemand der Vegetarier unter euch sagen, was ihr anstatt Fleisch und Fisch esst?

Fisch habe ich noch nie gerne gegessen, daher musste ich den nicht "ersetzen". Am Anfang habe ich zu allen möglichen Ersatzprodukten gegriffen, wenn ich sie irgendwo gesehen habe, gesund wird das nicht gewesen sein.

Mittlerweile verzichte ich fast komplett auf diese Produkte. Wenn es was zu "ersetzen" gibt, weil es bei uns mal was mit Fleisch gibt, dann verzichte ich entweder komplett auf einen Teil und ersetze ihn nicht oder ich mache mir etwas mit Ei (z.B. zu Spargel). Blumenkohlschnitzel finde ich auch sehr lecker, wenn auch recht fettig.

http://www.chefkoch.de/rezepte/525821148991246/Blumenkohl-Schnitzel.html

Beim Grillen kanntst du alles Mögliche an Gemüse grillen (z.B. als vegetarischen Schaschlik), ich mag auch Mais(kolben) sehr gerne.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wickedsick05
12.07.2016, 20:22

Durch eine vegetarische Ernährung kommt man problemlos an alle bentötigten Nährstoffe.

das ist natürlich nicht richtig. Problemlos ganz sicher nicht. Man muss schon genau schauen dass man alle Nährstoffe in AUSREICHENDER Menge bekommt.

z.b Vitamin B12. Man MUSS täglich größere Mengen Milch, käse und Eier konsumieren um AUSREICHEND B12 zu bekommen.
DAHER leiden auch 54% der Vegetarier am B12 Mangel weil das kaum einer macht... Die Mängel kommen erst nach 10, 20, 30, 40... Jahren je nach dem wie man sich ernährt und wie voll der B12 Speicher war...

Vitamin D3 ist in Fisch SEHR viel vorhanden in Milch, Käse und Eiern dagegen wenig und zwar ZU wenig um den Nährstoffbedraf zu decken. Daher muss man im Winter Supplementieren im Sommer wird D über die Haut hergestellt wenn man sich täglich mit wenig bekelidung und wenig Sonnencreme in der Sonne aufhällt. Denn Kleidung und Sonnencreme verhindern die Produktion von D

also man sollte schon wissen was man macht.... einfach Fleisch weg lassen ist nicht richtig und die Nährstoffe aus Fleisch nicht ersetzen ist auch nicht richtig.

Fisch habe ich noch nie gerne gegessen, daher musste ich den nicht "ersetzen"

dann hast du dich DAVOR falsch ernährt und jetzt auch. Eine gesunde Mischkost sieht so aus:


täglich
200 – 250 g fettarme Milch und Milchprodukte und
2 Scheiben (50 – 60 g) fettarmen Käse

Fleisch, Wurst, Fisch und Eier wöchentlich
300 – 600 g fettarmes Fleisch (zubereitet) und fettarme Wurst und
1 Portion (80 – 150 g) fettarmen Seefisch (zubereitet) und
1 Portion (70 g) fettreichen Seefisch (zubereitet) und
bis zu 3 Eier (inkl. verarbeitetes Ei)

DAS alles sollte ein Mischköstler konsumieren. Wenn du nun die Nährstoffe im Fisch also Omega 3 Fettsäuren, B12, D.. usw NICHT ersetzt gehst du keiner gesunden nahrung nach...

es ist also höchstens Problemlos dahergesagt....

1

Hallo Miss! 

Bedenken musst Du nicht haben wenn Du Dich vielseitig ernährst. Und vielleicht nach einigen Jahren mal den B12 Wert testen lassen. 

 Prof. Dr. Mathilde Kersting vom Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) in Dortmund

bambini-kinderarznei.de/kindergesundheit

Überschrift : Kein Mangel ohne Fleisch

Im Text : 

Vegetarisch ist gesund. Das ist mittlerweile in weiten Teilen der Bevölkerung unbestritten – sogar bei jenen, die nicht auf Steak und Wurst verzichten möchten. Bei der Frage, ob dies auch für Kinder gilt, sind aber viele Eltern noch immer sehr unsicher. Laut einer Studie des Robert-Koch-Instituts ernähren sich in Deutschland nur drei Prozent der Kinder unter 18 Jahren fleischlos. Viele Eltern befürchten eine unzureichende Versorgung mit wichtigen Nährstoffen, wenn Braten oder Schnitzel auf dem Teller fehlen. Ob diese Sorge berechtigt ist, fragten wir Prof. Dr. Mathilde Kersting, Leiterin des Forschungsinstituts für Kinderernährung in Dortmund.

„Richtig zusammengestellt versorgt eine vegetarische Ernährung auch Kinder mit allen nötigen Nährstoffen. Kritisch ist nur die Phase zwischen dem 6. und 18. Lebensmonat. In dieser Hauptwachstumsperiode ist der Nährstoffbedarf sehr groß und wir haben Zweifel, ob man den auch ohne Fleisch decken kann“, betont Prof. Kersting.

Wie gesagt - vielseitig dann ist vegetarisch gesund. 

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandeln. (Mahadma Gandhi)

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin seid ich 13 Bin Vegetarier und bin jetzt mit 22 immernoch gesund und lebendig, ich habe keinerlei Einschränkungen oder gesundheidsbezogene Probleme gemerkt^^ lediglich jetzt wo ich kaftsport mache achte ich auf Eiweiß (geht alles auch rein pflanzlich ;)) und trinke Saft mit Eisen während ich meine Periode habe (hab aber sonst keinen eisenmangel- gehe sogar regelmäßig Blut spenden )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht unbedingt, du kannst dich auch vegetarisch und trotzdem ausgewogen ernähren. Viele Babies und Kinder wachsen mit vegetarischer Ernährung aus. Man muss sich halt schon auskennen, dass keine Nährstoffe fehlen, gibt es aber genügend Literatur und Seiten im Internet dafür, ansonsten kannst du auch mal einen Arzt oder eine Ernährungsberaterin fragen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meereskoenig
11.07.2016, 19:39

man kann aber auch viel falsch machen und bei Kindern und Babys sollte man noch nicht damit herumexperimentieren da fehlende Nährstoffe schnell zu einem Problem werden können:/

0

Nein, nicht ungesund. Die Haare fallen definitiv nicht aus. Hab Freunde, die sind seit 30 Jahren Vegetarier und denen passiert nichts.

Quark, Eier(sofern du die isst), Nüsse, Früchte (Vor allem Beeren), Tofu, Sojabohnen, Magerer Naturyoghurt, viel Gemüse. Wichtig ist, dass du an die Öle denkst. Daher solltest du wie gesagt z.B. Nüsse essen.

Deine Mutter kennt sich nicht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht ungesund, Fleisch soll ja auch nicht so gesund sein, nur bist du ja dann gerade mitten in der Wachstumsphase und da könnte es sein dass manche wichtigen "Stoffen" wie Eiweiß,Vitamin B12 und Eisen, die wichtig für den Wachstum sind und am Besten nicht zu kurz kommen sollten, du kannst ja Fleisch weglassen und nur Fisch essen, aber solange du noch in der Wachstumsphase bist würde ich keine totale Vegetarierin werden, lg:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von uniformhumor
12.07.2016, 10:34

Das ist überhaupt kein Problem. Ich habe mich seit ich 8 (!!!) war vegetarisch ernährt und offenbar sogar mehr gewachsen als meine Altersgenossen. Proteine, also Eiweiß, gibt es mehr alals ausreichend in pflanzlicher Form, auch Eiaen kann man gut ersetzen

1

Außerdem kann man Fleisch und Fisch doch auch mit anderen Produkten ersetzen, nicht wahr?

Fleisch teilweise ja. Durch Milch und Eier.

Fisch kannst du mit dem enormen Vitamin D nicht ersetzen! Da ist Fisch einmalig!

Wie sind eure eigenen Erfahrungen damit?

Ich esse Fleisch, sonst würde ich noch dünner werden. Gesundheit geht vor. Außerdem hat Fleisch und Fisch viel Eisen, B12 und D, die ich vegetarisch ganz sicher nicht decken könnte.

Trägt das Verzichten auf Fleisch tatsächlich 'Nebenwirkungen' mit sich oder liegt es allein daran

Landwirtschaftlich schon, denn vegetarische Nahrung kann man nicht produzieren. Eine Milch- und Eierproduktion ist IMMER auch eine Produktion von Fleisch. Milchkühe enden als Hackfleisch bei McDonalds, männliche Kälber werden als Kalbsfleisch (seltener) oder Jungbullenfleisch geschlachtet und alte Legehennen werden zu Suppenhühnern. Das herstellen von vegetarischer Nahrung ist nicht möglich, wenn man im Gegenzug nicht auch das Fleisch isst.

Gruß
Omni

(BG)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von uniformhumor
12.07.2016, 10:31

Erstens herzliche Gratulation an dich Omni für eine Antwort ohne Beleidigungen. Der letzte Absatz ist allerdings völliger Schwachsinn. Bestimmte Tiere werden NUR für Fleisch gehalten und getötet (z.B. Schweine), wo liegt da dann das Problem? Rotes Fleisch ist laut der Weltgesundheitsorganisation übrigens krebserregend...

1
Kommentar von uniformhumor
14.07.2016, 01:11

Ich leugne das nicht. Es wird lediglich mehr Fleisch konsumiert als Fleisch als "Nebenprodukt bei Milch- umd Eierherstellung" produziert wird, deshalb werden zusätzliche Tiere NUR für Fleisch gezüchtet. Das wird durch Vegetarier verhindert.

1
Kommentar von uniformhumor
14.07.2016, 01:12

Doch. Laut der WHO ist rotes Fleisch krebserregend. Warum sollten die lügen? Oder warum denkst du dass dem nicht so sei?

1
Kommentar von uniformhumor
14.07.2016, 13:38

Der Konsum von rotem Fleisch KANN Krebs auslösen. Das ist Fakt.

0

Ich bin seit vier Monaten Vegetarier und habe festes Haar und feste Fingernägel und bin gerade mal 17 Jahre alt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum schreien Vegetarierinnen beim Orgasmus nicht? Sie können nicht zugeben, dass ihnen ein Stück Fleisch so viel Freude bereitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MLPxLuna87
15.07.2016, 12:14

Kenn ich schon. Der ist mega alt. Den habe ich schon vor 6 Jahren gehört als ich mit dem Vegetarier da sein angefangen habe.

0

Bin 14 und seit ca einem jahr ganz vegataerien und seit kurzem auch fast vegan da meine mutter mir manchamal eier ins essen schmuggelt also bei mir keine nebenwirkung esse allerdeings auch viel tofu gemüse und obst nüsse sind auch gut zur ergänzung egal welche art falls du vierjahreszeiten kennst da giebts gute vegetarische und vegane produkte allerdings auch bio fleisch und so hoffe es hilft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?