Vegetarierdasein aufgeben?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie hier bereits gesagt wurde: Geh zum Arzt und lasse einen Bluttest machen. Dann weisst du welche Nähr- und Vitalstoffe du zu wenig zu dir nimmst. Dementsprechend kannst du mehr Nahrungsmittel essen, die diese enthalten.

In Fleisch steckt nichts, was vegetarische Ernährung nicht auch gesünder bietet. Allerdings kann man sich sowohl mit, als auch ohne Fleisch richtig und falsch ernähren. Hältst du dich denn etwa an die vegetarische Ernährungspyramide? http://vebu.de/einstieg/ernaehrungspyramide Besteht der Großteil deiner Nahrung aus viel verschiedenem Obst und Gemüse? Isst du mehrmals die Woche Hülsenfrüchte und Nüsse? Greifst du zu Vollkornprodukten statt Weißmehlproduketen? Isst du genug? Leider machen Mädels in deinem Alter oft den Fehler zu wenig zu essen. Dann ist klar, dass der Körper nicht bekommt was er braucht und gesundheitliche Schäden und eine gestörte Entwicklung die Folge sein können. Da würde auch nicht helfen, wenn du etwas Fleisch isst.

Entgegen landläufiger Meinung erkranken Vegetarier nicht häufiger an Eisenmangelanämie als Mischköstler. Dabei sind möglicherweise Vegetarier stärker gefährdet als Veganer, da Kuhmilchprodukte nicht nur eisenarm sind, sondern ebenso wie Eier die Eisenresorption hemmen.

wikipedia --> Eisenmangel

Allerdings haben grade Mädchen in deinem Alter ein erhöhtes Risko für Eisenmangel

Kein Tier kann Eisen selber herstellen. Sie nehmen es wie alle Mineralstoffe und Spurenelemente über pflanzliche Nahrung zu sich. Es gibt etliche pflanzliche Nahrungsmittel, die deutlich mehr Eisen haben als Fleisch

Die deutsche Gesellschaft für Ernährung rät von mehr als 300-600g Fleisch die Woche aus gesundheitlicher sicht ab. Das wären im Schnitt 43-86g Pro Tag, wenn man das Maximum an Fleisch ausreizt. Geht man von Rinderfiletsteak aus, wären das 1-2mg Eisen, die man täglich von Fleisch bekommt. Für einen Erwachsenen empfiehlt die DGE 14mg Eisen pro Tag. Also deckt auch ein Mischköstler den Großteil seines eisenbedarfs über pflanzliche Nahrung.

Kardamom Gewürz 100 Petersilie, getrocknet 97,8 Grüne Minze, getrocknet 87,5 Sauerampfer getrocknet 81,7 Süßholz 41,4 Zimt 38,1 Brennnesseln, getrocknet 32,2 Schweineleber 22,1 Thymian, getrocknet 20,0 Spirulina getrocknet 20,0 Bierhefe getrocknet 20,0 Sojamehl 15,0 Kakaopulver stark entölt 14,5 Zuckerrübensirup 13,0 Kakaopulver schwach entölt 12,5 Texturiertes Soja 12,5 Kürbiskerne 11,2 Ingwer Pulver 11,5 Sesam 10,0 Schweineniere 10,0 Mohn 9,5 Pinienkerne 9,2 Hirse 9,0 Sojabohnen 8,6 Sauerampfer frisch 8,5 Leinsamen 8,2 Kalbsleber 7,9 Amarant 7,6 Linsen 6,9 Pfifferlinge 6,5 Blutwurst 6,4 Sonnenblumenkerne 6,3 Weiße Bohnen 6,1 Persipan Rohmasse 6,1 Hafer 5,8 Austern 5,8 Petersilie frisch 5,5 Dill frisch 5,5 Leberwurst 5,3 Aprikosen, getrocknet 3,8 Erbsen 5,0 Molkenkäse 5,0 Roggen 4,9 Knäckebrot 4,7 Haferflocken 4,6 Gerste 4,5 Grünkern 4,2 Spinat 4,1 Brennnessel 4,1 Mandel 4,1 Corned Beef 4,1 Sojasauce 3,9 Haselnuss 3,8 Topinambur frisch 3,7 Vollkornbrot 3,3 Rindfleisch 3,2 Löwenzahn frisch 3,1 Schweinefleisch 3,0 Geflügel 2,6 Fenchel 2,5 Kalbfleisch 2,2 Thunfisch 1,2 Rote Beete 0,93 Rote Beete Saft 0,87 Lachs 0,7

(Angaben in mg Eisen pro 100g Nahrungsmittel

Zuviel Eisen ist übrigens ungesund, also wenn Tabletten auf keinen Fall überdosieren. Was du allerdings machst ist Unsinn: Du hast ekine Ahnung, ob du überhaupt Eisenmangel hast udn nimmst Eisentabletten. Damit gefährdest du deine Gesundheit noch mehr.

Ich hoffe du kümmerst dich ab jetzt mehr um deine Gesundheit und beschäftigst dich mit einer ausgewogenen Ernährung :)

Gute Besserung!

Du solltest wirklich dringend vom Arzt die Ursache herausfinden lassen. Das muss nicht Eisenmangel sein, sondern es kann eine ernste Krankheit dahinter stecken. Von Diabetes bis Schilddrüsenunterfunktion und eine Menge andere. Also erstmal beim Arzt eine ausführliche Blutuntersuchung machen lassen.

Du scheinst irgend einen Mangel zu haben, der zu dem Haarausfall führt und dabei kann wirklich nur ein Arzt helfen, das heraus zu finden. Man sollte auch eigentlich keine Eisentabletten nehmen, wenn man nicht genau weiß, ob da ein Mangel vorliegt. Das sollte auch zuvor abgeklärt werden.

Warum soll man sowas vorher abklären? Also,nicht böse gemeint,aber ich habe mir die Packung und den Beipackzettel der Tabletten durchgelesen und da stand,deutlich,dass man diese ohne Bedenken nehmen kann,was sogar gut ist,gerade bei Frauen

0
@BellyChelly

Da müsste auch eine Warnung auf dem Beipackzettel stehen. Wenn du sowieso genug Eisen zu dir nimmst udn zusätzlich Eisentabletten einschmeißt, kann es zu viel 'Eisen sein und das ist sehr ungesund.

0
@Paschulke82

Nein,da steht nur,dass Nebenwirkungen Probleme im Magen-Darm-Bereich sind,aber Warnungen konnte ich nirgends lesen.

0

Ein Bluttest beim Arzt ist auf jeden Fall eine gute Idee. Am besten ein möglichst umfassendes Blutbild damit man erkennen kann, woran es mangelt. Auch auf die Haare und die Hände ansprechen, sowie deine Ernährung. In der Regel sollte sich da eine Lösung finden lassen. Machst du viel Sport oder rauchst? Solltest du alles dem Arzt erzählen. Je mehr Informationen er hat desto besser kann er dir helfen.

Grundsätzlich sollte einer fleischlosen Ernährung nichts im Wege stehen. Habe selbst sehr dickes Haar und esse seit Jahren kein Fleisch und trinke keine Milch.

Ich rauche natürlich NICHT :) Und Sport,naja,also ich reite 2-5 mal die Woche und gehe einmal wöchentlich Handball spielen. Und ganz selten gehe ich mal 20 Minuten joggen,aber das ist echt so gut wie nie :)

0

Hallloooo!

Ich halte nicht viel davon dass du das Vegetarierdasein aufgibts. In deinem Fall würde ich mal zu deinem Arzt gehen und mich auf irgendwelche Mängel testen lassen und dann nachdem der Test fertig ist, schauen was dir fehlt und mehr Lebensmittel essen, die das enthalten, ws dir fehlt. Vielleicht hast du ja mangelerscheinungen aber das leiget dannn sher wahrscheinlich an einer falschen Ernährung aber sehr wahrscheinlich nicht an einer Vegetarischen Ernährung. Wenn der Arzt dir zu einer "normalen" omnivoren Ernährung rät dann würde ich ihm gar nicht zuhören! Ärzte haben meistens gar keine Ahnung von Ernährung. Ihr Wissensstand über Vegetarismus/Veganismus und Ernährung generell liegt meist bei dem eines Abiturienten.

LG 13245768 und Gute Besserung

Was möchtest Du wissen?