Vegetarier werden - Gründe kein Fleisch zu essen

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo! Ich gebe Dir neben Tierschutz und Nachhaltigkeit noch ein starkes Argument : Resistente Bakterien. Leider wissen wir nie genau was wir mit dem Fleisch essen. Chemie ist immer dabei - es kann auch ein Giftcocktail sein.

Übrigens gehört mit Antibiotika behandeltes Fleisch zu den Ursachen von oft tödlichen Krankenhauskeimen wie MRSA.

Zitiere mal das Bundesinstitut für Risikobewertung :

Wie stark sind MRSA in den Beständen verschiedener Nutztierarten verbreitet? Staphylococcus aureus gehört als Besiedler zur normalen Haut- und Schleimhautflora von Mensch und Tier. Als Erreger von Entzündungen der Milchdrüse (Mastitis), vor allem beim Rind, ist S. aureus seit langem bekannt. Bei Nutztieren wird häufig ein bestimmter MRSA-Typ nachgewiesen, der innerhalb der Tierbestände weit verbreitet ist. Er wurde in mehr als 50 % der Bestände mit Mastschweinen, aber auch in 20 % der Mastkälber- und Putenbeständen nachgewiesen. Dieser laMRSA gehört meist einer bestimmten Linie an, dem sogenannten klonalen Komplex (CC) 398. Die Besiedlung der Tiere geht in der Regel nicht mit Erkrankungen einher. Beim Rind kann dieser MRSA allerdings - wie auch andere S. aureus - zur Entzündung der Milchdrüse führen.<

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kami1a
05.05.2014, 17:04

Die DGE ( Deutsche Gesellschaft für Ernährung) sagt :

Im Rahmen einer vollwertigen Ernährung sollten Sie nicht mehr als 300 – 600 g Fleisch und Wurst pro Woche essen<

http://www.youtube.com/watch?v=jieSlTLIKJ0

1

NICHT die Frage ob mit oder ohne Fleisch sollte dich beschäftigen sondern Die wichtige Frage lautet: Was schadet weniger? Wenn Lebensmittel nachhaltig produziert werden, ist es für die Umwelt beinahe egal, ob man Fleisch/Milchprodukte oder Pflanzen isst. Sowohl pflanzliche als auch tierische Produkte können schaden. Es kommt auf den Zusammenhang an, in dem sie hergestellt werden. möglichst auf industriell verarbeitete Lebensmittel verzichten (z.b Tofu, Fertiggerichte, Tiefkühlware mit ihrem hohen energieaufwand) Fleisch nicht im Supermarkt kaufen sondern beim Bauer in der nähe der den Tieren nur Gras und Heu zu fressen gibt und sie Artgerecht hällt ABER auch kein Obst und gemüse im Supermarkt kaufen denn das dort zu kaufende ist mit Pestiziden versäucht was für Umwelt sehr schädlich ist und Tiere tötet undleiden lässt. daher nur veganer werden bringt nix denn man ist schon veganer wenn man nur auf tierisches verzichtet. Nachhaltig ernähren und leben bringt bei weitem mehr denn das schließt sloche dinge aus. Ohne funktionierende Umwelt überlebt kein Tier/Mensch daher ist Umweltschutz bei weitem wichtiger. Die DGE empfielt 300- 600 Gramm pro woche Fleisch und selbst die Vegane gesellschaft schreibt

Dass übermäßiger Tierproduktkonsum gesundheitsschädlich ist, wird von niemandem ernsthaft bestritten. Selbst die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt den Fleischkonsum zu halbieren. Eine gänzliche Vermeidung von Tierprodukten kann man gesundheitlich hingegen nicht begründen.

Vegetarier sind auch Mörder

http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/584509/Vegetarier-sind-auch-Moerder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kami1a
05.05.2014, 16:56

Wie man Wahrheiten verdrehen kann! Zitiere mal den Passus der DGE :

Im Rahmen einer vollwertigen Ernährung sollten Sie nicht mehr als 300 – 600 g Fleisch und Wurst pro Woche essen.<

Die meisten Fleischesser essen aber mehr.

1

Hey,

warum auf Fleisch ruhig verzichtet werden kann, kann man nicht pauschal sagen.

Abgesehen von der hohen Nährstoffdichte die hier immer wieder angebracht wird, werden quasi immer die Nachteile unterschlagen, wie z.B. Cholesterinspiegel, Fett und Purine.

Das einzige was an Fleisch besonders ist, ist der Geschmack.

Fang einfach langsam an deinen Fleischkonsum zu reduzieren, wirst ja merken ob es dir fehlt oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fleisch enthaelt im Grunde nicht vieles was man per pflanzlicher ernaehrung nicht aufbringen kann. Im Gegenteil, es gibt studien die zeigen, dass ein zu hoher Fleischkonsum sich negativ auf die Gesundheit auswirken kann.

In der heutigen Zeit ist es problemlos moeglich sich vegetarisch, ja selbst vegan zu ernaehren, ohne dabei irgendwelche gesundheitlichen Risiken zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

die eigendliche Frage ist aber doch, welche Gründe Du hast, um Vegetarier zu werden, oder?? ;o))

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil alles was schatten wirft kann auch schmerzen leiden ausser schnee --> heißt iss neuschnee oder frisch vom baumgefallene Äste! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?