Vegetarier Verantwortungslos?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

es schrieben ein paar es ist ''verantwortungslos'' von meinen Eltern gewesen..?

Aus einem Magel an anständigen Argumenten, die offenbar so oder so fehlen, sonst würdest du nicht fragen, oder:)? Wenn nichts mehr hilft eröffnet man Nebenschlachtfelder oder erweitert oder verschiebt denn Focus der Diskussion so, das man meint wieder Oberwasser zu haben. Das machen übrigens nicht nur Veganer, Vegitarier, Fleischesser, etc, etc sondern das ist universell und betrifft auch andere Themen.
Hör auf über solche idiotischen Versuche dich zu verunsichern, nachzudenken.
Da auch keine Argumentation mitgeliefert wurde, fehlt da sowieso der Stoff:)

Letzten Endes hast du eine Entscheidung getroffen (egal ob deine Eltern dich bei deiner Entscheidungsfindung unterstützt haben oder nicht) die aus deiner Sicht gut für dich ist, also bleibe ersteinmal dabei.
Zumindest solange wie DU willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manche haben einfach keine Ahnung, was der Unterschied Vegetarier-Veganer ist. Hätten deine Eltern dich vegan aufgezogen, würde ich auch mit den Augen rollen.

Ansonsten ist doch alles in bester Ordnung. Vegetariern, die Milch- und Eiprodukte essen fehlt rein gar nichts.

Nur wer komplett auf tierische Nahrungsbestandteile verzichtet, muß Vitamin B12 supplementieren.

Leb so, wie du dich wohlfühlst. Das mache ich ja auch und rede nicht drüber^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt nun mal Menschen, die über alles herziehen, was sie nicht verstehen, und damit ihre fehlende Ahnung vom Thema preisgeben.
Das übliche Gerede über Mangelernährung bei Vegetariern stimmt immerhin teilweise, weil tatsächlich viele Leute zwar fleischlos leben möchten, aber sich nicht informieren und Fleisch ersatzlos streichen, ansonsten ihre früheren Essgewohnheiten beibehalten.
Gut informierte Vegetarier sind oft halbe Ernährungswissenschaftler und haben jede Menge Lebensmittel auf dem Speiseplan, von denen der durchschnittliche Mischköstler noch nie was gehört hat.

Was ich nicht verstehe: Ich habe schon oft erlebt, dass Leute - speziell Männer - gesagt haben "Nee, Gemüse ist nix für mich" oder "Ich ess kein Obst" oder "Ich bin doch kein Kaninchen, tu das Grünzeug weg", und das war dann immer für alle okay, manchmal wird kurz gelacht. Sagt aber jemand, "Nein danke, ich esse kein Fleisch", schauen immer gleich mehrere Leute, und irgendwer sagt verächtlich "Ach, biste Vegetarier?"

Irgendwie sind die Fleischlosen unter den Essenden sowas wie die Zeugen Jehovas unter den Christen. Jeder darf sich drüber aufregen und lustig machen, es wird überall geduldet.

Wir leben in einer komischen Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! 

es schrieben ein paar es ist ''verantwortungslos'' von meinen Eltern gewesen..

Das mag bei manchen Meinung sein  bei anderen einfach Vertretung des eigenen Produktes. 

Verantwortungslos? 

Prof. Dr. Mathilde Kersting vom Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) in Dortmund

bambini-kinderarznei.de/kindergesundheit

Überschrift : Kein Mangel ohne Fleisch

Im Text : 

Vegetarisch ist gesund. Das ist mittlerweile in weiten Teilen der Bevölkerung unbestritten – sogar bei jenen, die nicht auf Steak und Wurst verzichten möchten. Bei der Frage, ob dies auch für Kinder gilt, sind aber viele Eltern noch immer sehr unsicher. Laut einer Studie des Robert-Koch-Instituts ernähren sich in Deutschland nur drei Prozent der Kinder unter 18 Jahren fleischlos. Viele Eltern befürchten eine unzureichende Versorgung mit wichtigen Nährstoffen, wenn Braten oder Schnitzel auf dem Teller fehlen. Ob diese Sorge berechtigt ist, fragten wir Prof. Dr. Mathilde Kersting, Leiterin des Forschungsinstituts für Kinderernährung in Dortmund.

„Richtig zusammengestellt versorgt eine vegetarische Ernährung auch Kinder mit allen nötigen Nährstoffen. Kritisch ist nur die Phase zwischen dem 6. und 18. Lebensmonat. In dieser Hauptwachstumsperiode ist der Nährstoffbedarf sehr groß und wir haben Zweifel, ob man den auch ohne Fleisch decken kann“, betont Prof. Kersting.

Wie gesagt - vielseitig dann ist vegetarisch gesund. Vegan ist da komplizierter. Beschreibt auch Dr. Mathilde Kersting so,

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wuestenamazone
02.01.2016, 18:49

☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺

1

Es ist nur teilweise richtig, dass deine Eltern "verantwortungslos" sein sollen.

Denn erstens bist du mit 5-6 Jahren noch in der Wachstumsphase und hast selbst die Pubertät noch lange nicht erreicht. Der fehlende Fleischkonsum verwidert dir manche Vitamine bzw. Proteine als Vegetarier, welche man zwar durch Tabletten ausgleichen könnte, was deine Eltern aber mit großer Sicherheit nicht gemacht haben. 

Denn welches Elternteil gibt seinem Baby schon Tabletten, außer natürlich es ist zwingend notwenig.

Du bist also zum Teil fehlernährt aufgewachsen, was besonders in der Wachstumsphase nicht optimal ist.

Das währe der Einzige Grund der mir einfallen würde das deine Eltern "verantwortungslos" sein sollten, was sie natürlich nicht sind, diese geringe fehlende Menge ergibt normaler Weise keine großen Probleme.

Auf der anderen Seite förderst du nicht, so wie eigentlich jeder Fleischesser, das schlechte Halten von Tieren und deren erbärmliche Lebensweise im Stall.

Bleib Clean bin ich auch ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chippo78
31.12.2015, 19:47

Stimmt schon was du sagst, aber lass mich noch hinzufügen das es eigentlich auch nicht gut ist, einen Baby oder auch kleinen Kindern an sich Fleisch zu geben das vollgestopft mit Wachstumshormonen ( Kinder wachsen auch von allein;) ), Antibiotika und was weiß ich noch.
Egal wie man es macht, irgendwie... ich weiß auch nicht.

Früher als Kinder habe ich und mein Bruder uns quer durch Gemüse-Felder gefressen. Also Rohkost direkt vom Stengel. Aber ich glaube heute geht das auch nicht mehr.

1

Also als fleischfresser :D bin ich trotzdem froh wenn Leute sich dazu entscheiden Vegetarisch zu leben. Vegan dagegen sehe ich aber wiederum sehr kritisch.
Mit 5-6 Jahren finde ich es sehr riskant, da man bestimmte Nährstoffe aus Fleisch unbedingt braucht.
Gibt zwar Tofu, aber ich weiß nicht ob es Fleisch komplett ersetzen kann, da kenne ich mich zu wenig aus.

Aber ansonsten, finde ich es schön, wenn andere Leute weniger Fleisch essen. Hauptsächlich aus Umweltgründen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SofieLouise
30.12.2015, 23:54

Ich bin wegen ''Tierschutz'' Vegi :). Also mir tun sie halt leid♥.

1

Es ist verantwortungslos, weil du kategorisch Fleisch ablehnst, aber Milch und Eier isst.

Bei jedem Liter Milch fallen ca. 100g Fleisch an, je nach Rasse und Milchleistung.

Irgendjemand muss das Kalbsfleisch und Milchkuhfleisch essen, dass wegen dir anfällt. Wir schleifen dich also durch die Gesellschaft.

Einzelne Vegetarier sind unerheblich. Größere Gruppen würde sich aber extrem negativ auf die Produktion und die Ökologie auswirken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SofieLouise
07.01.2016, 22:51

Glaub mir ich war schon oft auf einem Bauernhof und die Kuh bekommt MILCHFIEBER UND STIRBT wenn man sie nicht melkt.

0

Du wirst sicherlich regelmäßig beim Arzt gewesen sein. Dann ist alles gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SofieLouise
30.12.2015, 23:33

Ja klar war ich das :)

0

Du wirst es an den Spätfolgen merken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SofieLouise
30.12.2015, 23:30

An den Spätfolgen? :D Ist klar daran sieht man was Leute gegen uns haben. :) PS: bin jz 13 und meine Blutwerte etc. waren noch nie so gut. LG :)

0
Kommentar von AnnnaNymous
30.12.2015, 23:31

Welche Spätfolgen sind das?

0
Kommentar von Akka2323
30.12.2015, 23:32

Wie groß bist Du? Vegetarisch ernährte Kinder haben oft Wachstumsprobleme und es gibt Untersuchungen, dass die weniger intelligent sind und öfter Schulprobleme haben. Und wegen der anderen Folgeschäden sprechen wir uns in 30 Jahren wieder.

0
Kommentar von xcrlnx
30.12.2015, 23:41

Die Artikel, die das sagen, würde ich gerne sehen. Denn zumindest in meinem Bekanntenkreis trifft das ganz und gar nicht zu. Und diese Wachstumsprobleme hängen damit zusammen, da diese Kinder Mängel haben, diese kommen aber auch bei Nicht-Vegetariern vor. Da denkt sich der Körper nicht "Aha Vegetarier also, na die hasse ich, dann wächst du halt nicht mehr". Also wäre ich dir sehr verbunden, wenn du mir die Links diese Untersuchungsergebnisse schicken würdest.

0

Was willst du mit dieser Frage bezwecken?? Mach doch einfach dein Ding und fertig! Der Gentleman genießt und schweigt....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SofieLouise
30.12.2015, 23:35

Was ich mit der Frage bezwecken will?

Ich will keine Bestätigung für das was ich bin.

Ich will einfach das Leute die sich nicht einmal mit dem Thema befasst haben meinen einen als ''Dumm'' oder ''verantwortungslos bezeichnen zu müssen!

0
Kommentar von alphonso
30.12.2015, 23:39

Lies nochmal ganz in Ruhe meine Antwort und denke darüber nach. Dann sollte sich jede weitere Diskussion erübrigen....

1

Was möchtest Du wissen?