Vegetarier Verantwortungslos?

10 Antworten

es schrieben ein paar es ist ''verantwortungslos'' von meinen Eltern gewesen..?

Aus einem Magel an anständigen Argumenten, die offenbar so oder so fehlen, sonst würdest du nicht fragen, oder:)? Wenn nichts mehr hilft eröffnet man Nebenschlachtfelder oder erweitert oder verschiebt denn Focus der Diskussion so, das man meint wieder Oberwasser zu haben. Das machen übrigens nicht nur Veganer, Vegitarier, Fleischesser, etc, etc sondern das ist universell und betrifft auch andere Themen.
Hör auf über solche idiotischen Versuche dich zu verunsichern, nachzudenken.
Da auch keine Argumentation mitgeliefert wurde, fehlt da sowieso der Stoff:)

Letzten Endes hast du eine Entscheidung getroffen (egal ob deine Eltern dich bei deiner Entscheidungsfindung unterstützt haben oder nicht) die aus deiner Sicht gut für dich ist, also bleibe ersteinmal dabei.
Zumindest solange wie DU willst.

Es gibt nun mal Menschen, die über alles herziehen, was sie nicht verstehen, und damit ihre fehlende Ahnung vom Thema preisgeben.
Das übliche Gerede über Mangelernährung bei Vegetariern stimmt immerhin teilweise, weil tatsächlich viele Leute zwar fleischlos leben möchten, aber sich nicht informieren und Fleisch ersatzlos streichen, ansonsten ihre früheren Essgewohnheiten beibehalten.
Gut informierte Vegetarier sind oft halbe Ernährungswissenschaftler und haben jede Menge Lebensmittel auf dem Speiseplan, von denen der durchschnittliche Mischköstler noch nie was gehört hat.

Was ich nicht verstehe: Ich habe schon oft erlebt, dass Leute - speziell Männer - gesagt haben "Nee, Gemüse ist nix für mich" oder "Ich ess kein Obst" oder "Ich bin doch kein Kaninchen, tu das Grünzeug weg", und das war dann immer für alle okay, manchmal wird kurz gelacht. Sagt aber jemand, "Nein danke, ich esse kein Fleisch", schauen immer gleich mehrere Leute, und irgendwer sagt verächtlich "Ach, biste Vegetarier?"

Irgendwie sind die Fleischlosen unter den Essenden sowas wie die Zeugen Jehovas unter den Christen. Jeder darf sich drüber aufregen und lustig machen, es wird überall geduldet.

Wir leben in einer komischen Welt.

Es ist nur teilweise richtig, dass deine Eltern "verantwortungslos" sein sollen.

Denn erstens bist du mit 5-6 Jahren noch in der Wachstumsphase und hast selbst die Pubertät noch lange nicht erreicht. Der fehlende Fleischkonsum verwidert dir manche Vitamine bzw. Proteine als Vegetarier, welche man zwar durch Tabletten ausgleichen könnte, was deine Eltern aber mit großer Sicherheit nicht gemacht haben. 

Denn welches Elternteil gibt seinem Baby schon Tabletten, außer natürlich es ist zwingend notwenig.

Du bist also zum Teil fehlernährt aufgewachsen, was besonders in der Wachstumsphase nicht optimal ist.

Das währe der Einzige Grund der mir einfallen würde das deine Eltern "verantwortungslos" sein sollten, was sie natürlich nicht sind, diese geringe fehlende Menge ergibt normaler Weise keine großen Probleme.

Auf der anderen Seite förderst du nicht, so wie eigentlich jeder Fleischesser, das schlechte Halten von Tieren und deren erbärmliche Lebensweise im Stall.

Bleib Clean bin ich auch ;)

Stimmt schon was du sagst, aber lass mich noch hinzufügen das es eigentlich auch nicht gut ist, einen Baby oder auch kleinen Kindern an sich Fleisch zu geben das vollgestopft mit Wachstumshormonen ( Kinder wachsen auch von allein;) ), Antibiotika und was weiß ich noch.
Egal wie man es macht, irgendwie... ich weiß auch nicht.

Früher als Kinder habe ich und mein Bruder uns quer durch Gemüse-Felder gefressen. Also Rohkost direkt vom Stengel. Aber ich glaube heute geht das auch nicht mehr.

1

Töten Vegetarier mehr Tiere als Fleischesser?

Hallo @all

Ich schreibe derzeit meine Abschlussarbeit und baue sie auf eine simple aber Interessanten These auf. Wie es sich bereits aus dem Titel erraten lässt, geht es darum, den Umweltschaden von Vegetariern (alle Arten von Vegis, auch Veganer etc. pp.) mit Fleischessern zu vergleichen.

Kennt ihr irgendwelche gute Quellen, Lektüren, Ökologen oder andere Sites, die mir zur Belegung dieser These Fakten liefern könnten? Dafür wäre ich euch sehr dankbar!

...zur Frage

Warum essen Leute Fleisch, wenn Tiere ihre Nährstoffe aus Pflanzen beziehen?

Falls ihr Veganer/Vegetarier/Fleischesser seid: Weshalb, Wie lange schon & wie geht es euch dabei?

...zur Frage

Vegetarier in der Pubertät?!

Hallo , ich bin überzeugt das wenn alle Menschen Vegetarier wären die Welt eine bessere währe. Jedoch bin ich 15 Jahre alt und ich mache mir sorgen dass wenn ich Vegetarier bin mein Wachstum dadurch gestört wird weil ja Nährstoffe fehlen und der Menschliche Körper auf das verzehren von Fleisch eingestellt ist ? Gibt es da probleme mim Wachstum ? Danke

...zur Frage

Facharbeit Gliederung Hilfe?

Hallo liebe Com,

ich bräuchte einmal Hilfe bei meiner Gliederung. Ich saß heute bereits eine Stunde mit einem weißen Blatt vor mir am Tisch aber mir fällt kaum wirklich was ein, also auch die Zusammenhänge, die Unterpunkte und sowas.

Mein Thema: Als Vegetarier professionelles Bodybuilding betreiben. (Möglichkeiten und Grenzen des Muskelaufbaus)

Nun ist mir bereits so viel eingefallen:

  1. Einleitung 2.Der Vegetarismus 2.1 Die Entstehung des Vegetarismus 2.2 Durchsetzung im Bereich Fitness

ich nehme mir es heraus Fitness mit Bodybuilding gleichzusetzen.

Soviel habe ich bislang.

Als Eigenanteil habe ich einen Vergleich zwischen Vegetariern und Fleischessern im Bezug auf die Nährstoffe, Gesundheit, Hormonspiegel und ggf. Kostenpunkt mit Nahrungsergänzungsmitteln/Fleisch (schweißt ggf. vom Thema ab?).

Fällt noch jemandem etwas nützliches ein? Basierend auf einer guten Gliederung ist die Schreibarbeit klar und somit effektiver.

Ich möchte nicht euch meine Arbeit machen lassen, ich bräuchte nur etwas Hilfe :)

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?