Vegetarier-Metzgerei?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Also bitte liebe Leute in welcher Welt leben wir denn?! Ein Vegetarier hat verschiedene Gründe, warum er Vegetarier ist. Davon ist ein Grund der, daß er Tiere lieber streichelt,in der freien Natur anschaut,oder selber ein Tier artgerecht hält. Ein Vegetarier ist in den meisten Fällen ein Tierfreund und hat deshalb mit Sicherheit kein Verlangen,Tiere im toten Zustand in irgeneiner Form zu berühren, behandeln, oder zu verkaufen. Die meisten Vegetarier lieben Tiere, es sind ihre Freunde, und wer verspeist schon seine Freunde? Es wird sich doch wohl auch für einen Vegetarier eine angemessene Arbeit finden, oder? Und schließlich sind wir Menschen doch keine Roboter, unsere Gefühle lassen sich doch bei der Arbeit nicht abschalten:) L.G. vom Mixer.

ja leider schalten viele Menschen bei der Arbeit ihre Gefühle aus sonst könnten sie einige Berufe nicht ausüben...

0
@Veganer09

Ja, und das nennt man dann den ganz normalen Wahnsinn:P Aber man kann sich auch auf seine Gefühle besinnen, bevor sie verloren gehen und man als Zombie durch die Gegend läuft:( Also ich wünsche uns allen mehr Gefühl für uns Menschen und natürlich für die Tiere:)

0

Vielen Dank für den Stern.

0

Ja, das Arbeitsamt kann ihn sperren. Persönliche "Überzeugungen" sind kein Grund, einen Job abzulehnen. Sonst könnte ja jeder eine Sperre umgehen, indem irgendwelche Gründe aus den Fingern gesaugt werden. Und das ist ja nicht Sinn der Sache.

Warum sollte denn ein Vegetarier eine Metzger-Stelle vermittelt bekommen? Dann müsste er ja eine Metzger-Ausbildung haben, was ich eher unrealistisch finde.

Ich glaube ohnehin, dass KEIN Mensch gezwungen wird, in einer Metzgerei zu arbeiten, weil mit so viel psychischem Stress können die wenigsten umgehen. Ich kenne da nämlich eine Frau, die heute Tierärztin ist und im Rahmen ihrer Ausbildung in einer Schlachterei arbeiten musste. Sie ist in diesen 6 Wochen Vegetarierin geworden und hatte übrigens lange Zeit noch psychische Probleme deswegen.

genau, du gibst die beste Antwort auf die Frage!Ein Metzger muss eine Metzgerausbildung haben und welcher Vegetarier oder Veganer würde sich das antun ( ausser er wurde erst Vegetarier nach seiner Ausbildung)

0

Es kann auch nicht jeder als Leichenbestatter arbeiten. Wenn ich mich in der Metzgerei übergeben hätte, wäre ich diese Stelle ganz schnell los. Mich ekelt Fleisch so sehr, daß ich es echt nicht anfassen kann. Ganz zu schweigen von dem Gestank... Selbst das Arbeitsamt schaut, zu wem welche Stelle in etwa passen könnte.

Seine persönlichen Essgewohnheiten sind doch kein Hinderungsgrund für diese Tätigkeit. Als Restauranttester wäre das sicher schwieriger.

LEUTE!!! WANN KAPPIERT IHR ES ENDLICH?!!! ES GEHT UM MEHR, ALS NUR ESSGEWOHNHEITEN!!! Es ist unglaublich, daß man nur aufs Essen reduziert wird. Es gibt doch genug Fleischfresser, die bei einem Metzger arbeiten könnten, warum sollte das ausgerechnet ein Vegetarier tun?

0

Wenn er es verweigert, wird er folgende Konsequenz tragen müssen:

Wenn er ALGI bezieht: Eine Sperre von 6 Wochen,

Wenn er ALGII ("HartziV") bezieht: Eine Sanktion von 30% seiner LEistung über 3 Monate (ca. 360,-)

Da das sehr empfindlich ist, tut er besser dran, sich zu bewerben. Da er mit 95% oder mehr Chance ehe nicht genommen wird, ist das das Beste.

hm... ich denk in dem Falle kann man wegen Unzumutbarkeit die Stelle ablehnen und ev auch auf juristischem Weg sein Recht einfordern

meine innere einstellung verbietet es mir unter 150€ stundenlohn zu arbeiten, kann ich da auch klagen, wenn ich nicht entpsrechende vorschläge bekomme?

0

ist übrigens § 10 SGB II, Absatz 5

0
@seFIST

Absatz 5 gibt es nicht - falls Du Absatz 1 Nummer 5 meinst - ich bezweifel, daß Vegetarismus ein "wichtiger Grund" ist...

0
@seFIST

Genau - das ist die Meinung des Arbeitsgerichts Marburg. Das heißt aber nicht, daß die Arbeitsgerichte Hamburg oder München genauso entscheiden.

0

Das heißt, wenn ich jetzt an die Existenz und Schädlichkeit von Erdstrahlen glaube, kann ich einen Job ohne Sperre ablehnen, weil das Gebäude an einem Ort mit negativen Energien steht? staun Und das könnte ich sogar noch einklagen? (Was aber voraussetzt, daß das Gerichtsgebäude an dem richtigen Ort gebaut wurde...)

0

Kein Vegetarier würde diese Stelle annehmen. Und wenn er Eier hat, nimmt er dafür auch die Konsequenzen hin. Bei mir wäre das anders - ich darf als Veganer ja keine Eier haben.

Jawohl!!!!!!!!!! Kein Vegetarier würde diese Stelle annehmen. Und was bitte hat die Baumrinde mit einem Vegetarier zu tun?

0
@Mixer

BlackRainbow666: Ich habe aber Eier obwohl ich Veganer bin, was soll ich jetzt tun grins

0

ich meine das es kein Grund zum verweigern ist...

Eine vegetarische Fleischereiverkäuferin z. B. wäre doch ideal - die nascht nicht von der Lyoner.

ja und tut es auch bei ihm, wenn er nicht hingeht, gibt es ne sperre und das ist auch gut so.

Aha, da haben wir wieder den Herrn "Experten" :)

0
@BlackRainbow666

ja er soll mal aussen bleiben anstatt hier immer hochintelligente Kommentare von sich zu geben ;))

0

Selbst ein Metzger hätte wahrscheinlich mehr Mitgefühl mit dem Vegetarier - ich kann mir kaum einen Metzger vorstellen, der gerne einen Vegetarier als Mitarbeiter hätte.

0

Du bist nur frustriert und fies. Es ist ein so furchtbarer Arbeitsort, sogar für die meisten Fleischfresser, daß man schon meistens ausgebildet in dem Beruf sein muss, um diese Grausamkeit ertragen zu können.

0

Warum sollte er dort nicht arbeiten können?

Er wird ja nicht gezwungen, dort was zu essen.

Für die Pause kann er sich ja ein Stück Baumrinde zum Kauen mitbringen.

Baumrinde kann aber auch gefährlich sein! Vllt sitz da noch irgendwo eine Ameise zwischen ;)

0

coole antwort

0
@nettermensch

Saarland60: Würdest du denn einem Kannibalen bei der Arbeit helfen obwohl er dich nicht zwingen würde Menschen zu fressen? ODer würdest du in einem chinesischen Restaurant aushelfen obwohl du weisst, dass die KAtzen oder Hunde kochen, du musst ja auch nicht die Tiere essen...

0

Vielleicht, weil es dort tote Tiere zu kaufen gibt und er dagegen ist, lebendige Wesen zu töten, nur um sie zu essen. Einem Vegetarier geht es nicht nur darum, das tote Tier nicht zu essen, es ist seine Einstellung zum Leben, zu unseren Mitgeschöpfen. Deine Antwort ist echt daneben und zeigt, daß Du nur frustriert bist und niemandem seine Ideale gönnst. Ätzend solche Leute

0

Du kommst schon in keine Metzgerei.

Ich bin kein Vegetarier.Wollte das halt nur so mal wissen.

0
@Brummkaefer

Also ich finde diese Frage gar nicht mal so schlecht, würde mich mal auch interessieren aber die meisten User geben ja hier nur unqualifizierte Antworten von sich.

0

Er soll arbeiten und nicht essen!

VERDAMMT NOCHMAL!!! ES GEHT NICHT NUR UM UNSERE ESSGEWOHNHEITEN!

0

er muss das Fleisch ja nicht essen!^^

Was möchtest Du wissen?