Vegetarier gegen Fleischfreunde

... komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Ja ... so ist es leider nun mal.

Du machst es richtig, wenn du dich erst gar nicht auf Diskussionen einläßt, denn das bringt gar nichts außer nur Ärger.

Und bedenke eines, diese Menschen, welche dich mit deinem Vegetarismus "aufziehen" die outen sich damit zugleich als Menschen, die weder besonders intelligent noch tolerant sind.

Höre einfach gar nicht hin, wenn solche Bemerkungen gemacht werden ... und es ist erwiesen, dass Vegetrarier oftmals gesünder sind ... und länger leben als starke Fleischesser.

Und ... wenn Fleischessen wirklich soviel Kraft verleihen würde, wie so mancher sich das einredet ... dann wären die Leistungen von Ausdauer und Hochleistungssportlern nicht erklärbar, welche Unmengen von Kohlenhydraten zu sich nehmen um LANGANHALTENDE ENERGIE für ihre AUSSERGEWÖHNLICHEN LEISTUNGEN zur Verfügung zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paschulke82
19.06.2011, 12:40

Genau solches Wissen würde ich anbringen. Wenn du Mathematiker wärst und dir erzählt 1+1=5, würdest du ja auch nicht aus Tolleranz garnichts sagen. Das ist doch Quatsch. Man sollte ruhig seinen Standpunkt vertreten, wobei ein Aufdrängen natürlich falsch ist. Wenn jemand das Thema anschneidet, klatscht man ihm einfach ein paar Zahlen und Fakten um die Ohren.

0

Liebe Eve. Es gibt ein Sprichwort das heißt: Die Wahrheit ist ein selten Kraut, noch seltner wer es gut verdaut...
Mit Deinem ersten Satz hast Du nun einmal Recht. Das Essen von Fleisch ist für uns schädlich und die Tiere sind auch nicht unser Essen. Sie sind eine eigene Spezies. Die meisten Menschen bewundern Dich insgeheim, wollen aber ihre Gewohnheiten nicht aufgeben. Mir geht es ganz genau so. Ich höre auch immer wieder wie wichtig Fleisch für die Gesundheit ist, dabei sieht jeder dass das nicht stimmen kann denn ich sehe nicht krank aus und bin es auch nicht. Laß die Leute weiter ihr Fleisch essen. Früher oder später bekommt jeder seinen Aha-Effekt. Ich habe es mir abgewöhnt, überzeugen zu wollen und gehe für mich in die vegane Richtung, was die anderen argwöhnisch und zum Teil neidisch registrieren. Denn alle wollen jung aussehen und gesund sein aber nur wenige den Preis dafür bezahlen. Alles Gute, Eve.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte mich mal eine Zeit lang von Rohkost ernährt.

Während ich anderen nicht in ihr Essen rein geredet habe, bekam ich die dämlichsten Sprüche zu hören.

Toleranz in Sachen Ernährungsformen scheint bei manchen sehr einseitig zu funktionieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann würde ich Dir raten ..es einfach zu ignorieren..ich weiß, es wird Dir sicher schwer fallen aber wenn Du es lange genug getan hast, dann werden sie das Interesse daran verlieren. Wird mit Sicherheit einiges an Zeit kosten, aber nimm sie Dir!

Es sollte jeder Einzelne nach seiner Fasson seelig werden dürfen, so auch Vegetarier!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin seit vielen Jahren Vegetarierin und erlebe das genau wie Du....Manchmal kommt es mir so vor, als wären manche Fleischesser selbst gern Vegetarier und haben ein schlechtes Gewissen. Das kompensieren sie dann indem sie mich nerven. ( Jetzt gibt es hier sicher gleich einen kollektiven Aufschrei ). Ich bin ziemlich schlagfertig und flachse dann entsprechend zurück. Aber nerven tut es mich auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Koester
19.06.2011, 09:13

Ja, so Blicke wei: WOW die zieht´s wirklich durch! :-)

0

Ja, das ist wohl das Schicksal derer, die "aus der Reihe" tanzen.

Offensichtlich ist es zu schwer zu verstehen, dass man nur selber bestimmen will, was man isst und sich dafür nicht immer rechtfertigen will.

Ich ignoriere das und sage, dass man nicht über Dinge reden soll, von denen man nichts versteht.

Außerdem ist es ja auch nicht sooo toll, Tierkadaver zu essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du diesem Gerede mit Ignoranz entgegentrittst und damit auch keine Angriffsfläche mehr bietest verstummen die Quacker bald,esw ird dann nähmlich langweilig für sie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich akezptiere die Vegatrier, sie haben ja wirklich Gründe die ich nachvollziehen kann. Ich selber mag Fleisch, versuche aber doch, den Fleischkonsum zu reduzieren. Vorallem kaufen wir Fleisch aus möglichst tierfreundlicher Produktion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du ein überzeugter Vegetarier bist, sollten Dich dumme Bemerkungen nicht aus der Fassung bringen. Ich bin zwar kein Vegetarier, akzeptiere sie aber. Jeder ist letztendlich selber für seine Ernährung und die damit verbundene Gesundheit verantwortlich. Aber solche Diskussionen gibt es doch in allen Lebenslagen.Man kann da, wenn man es möchte, mit guten Argumenten antworten. Meistens ist dann Ruhe. Man kann es aber auch ignorieren. Das liegt ganz bei Dir.Ich habe einmal so eine Diskussion geführt. Da ging es um Müsli am Morgen. Es ist krankhaft, wenn man sieht, wie es Leute gibt, die meinen, wenn sie sich morgens ein paar Körner, Flocken und Obst mit Milch mischen, sich gesund zu ernähren.Leider ist das eben nicht der Fall, ganz im Gegenteil. Man muß sich mit dem was man tut auseinandersetzen und es richtig machen, dann ist nichts dagegen einzusetzen.Ich konnte so einige positiv beeinflussen. Aber wie gesagt, jeder muß selber wissen, was er tut. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich zettele auch keine Diskussionen an. Gelegentlich sage ich ein paar Dinge dazu, wenn ich gefragt werde oder wenn man gerade zum Essen zusammenkommt, wo das Thema ja meist zwangsläufig angesprochen wird.

Mich nervt aber auch, wenn mir jemand ne Wurst unter die Nase hält und meint ich müsse doch auch mal wieder was leckeres essen. Ähnliche Dinge passieren mir 1-2 Mal im Monat und darauf kann ich echt verzichten. Meine Oma nervt auch immer wenn ich zu Hause bin, dass ich wie meine Kaninchen wäre, Salatfresser, haha. Aber die ist fast 90, da muss ich keine Diskussion mehr anfangen. Bei anderen reagiere ich aber auch kaum noch, ich hab keine Lust jemanden anzubrüllen. Ich ignoriere das einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich toleriere Vegetariere - habe auch welche im Freundeskreis - so lange sie mich in Ruhe lassen und nicht davon überzeugen wollen, auch Vegetarier zu werden.

Das ist ein Schicksal, mit dem Du wahrscheinlich leben musst.

Lass Dich davon nicht beeinflussen und ziehe Deinen Weg durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laß sie doch reden! Ich bin selbst keine Vegetarierin, aber mir ist es relativ egal ob andere Menschen Fleisch meiden. Soll jeder machen, wie er denkt.

Meist sind aber die Vegetarier die Missionare! Und wenn ich dann höre, daß sie zwar kein Fleisch, aber Fisch essen, wird mir schlecht. Weil Fische sich nämlich auch nicht totlachen um als Nahrung zu dienen! Sie sterben weit qualvoller, als "normale" Tiere, die anschließend verzehrt werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eve20
19.06.2011, 09:29

Weil Fische sich nämlich auch nicht totlachen um als Nahrung zu dienen!

sehr gut :-)

0
Kommentar von Oekologischgut
20.06.2011, 07:38

Ja das kenne ich auch. So z.B.: Du ißt aber Fisch? Nein. Natürlich nicht. Fisch ist auch Fleisch. Lebende Fische - z.B. Hummer - werden in kochendes Wasser getan - für den hungrigen Menschen!!! Manchmal zappelt er noch auf dem Teller. MAHLZEIT.

0

Hallo Eve20.......also, ich finde du verhälst dich absolut korrekt, was deine persönlicheMeinung betrifft. Kein Mensch der Welt hat das Recht, dich mit Dingen zu überzeugendie du ablehnst.

Lass dich von deinen Freunden nicht belabern, und sage "Ein für alle Mal" ich essewas ich für richtig halte, und erspart mir jeden Kommentar. Ich denke, wenn du dich so verhälst, wird dieses leidige Thema für alle gestorben sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne das auch, dass es einfach nicht akzeptiert wird und muss mir dumme Sprüche anhören. Aber meistens ignoriere ich das und nehme das hin. Sollen die doch meinen was sie wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vegetarierin zu sein ist ein persönliches Privileg, aber nicht oder keinesfalls mehr.

Sorry, ich könnte mir vorstellen, dass, würdest Du von Deinem Überzeugungsstreben ablassen, würdest Du auch in Ruhe gelassen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eve20
19.06.2011, 09:17

Ich versuche ja nicht jemanden davon zu überzeugen, Vegetarier zu werden oder ähnliches...

0

Dann ignoriere es einfach und erzähle nichts von Vegetarier. Es gibt Leute, die sich damit wichtig tun Vegetarier zu sein. Sie wollen einfach anders sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Oekologischgut
20.06.2011, 07:35

Es gibt aber auch Vegetarier die sich nicht wichtig tun sondern einen gut gemeinten Rat geben möchten, Klaus. Als ich damals davon erfuhr, habe ich erst einmal zugehört, dann nachgedacht und es probiert. Das Ergebnis ist einfach phantastisch. Deshalb kann ich jedem Vegetarier sagen dass er sich nicht scheuen sollte es anderen zu erzählen. Heute werde ich niemandem mehr raten, Fleisch zu essen weil ich - meiner Meinung nach - Körperverletzung begehe. Hört sich krass an. Doch das Anbieten von Giften oder Schadstoffen kann doch nicht in Ordnung sein - oder? Es ist natürlich so, dass ich nicht reformiere. Ich erzähle es einfach und dann muß es gut sein.

0

Kann dir doch egal sein was die anderen denken ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wo ist das problem?---watt de buer nich kinnt,frett er nich---ist aber doch in allen bereichen des lebens so,dass die mitmenschen gern sticheln und infrage stellen,vor allem,wenn sie keine ahnung von etwas haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jo...Aber da würd ich garnichts drauf geben..Die sollen sich mal die Gesellschaft anschauen,die ähnelt dank den Wachstumshormonen schon selbst den Mastschweinen...Man tut sich ja nichts Gutes wenn man dieses vollgepumpte Fleisch ißt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das gibt sich, wenn die streithähne etwas erwachsener werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eve20
19.06.2011, 09:32

Ok, dann warte ich noch 10 jahre :-D

Die meisten sind zwischen 27-30

0

Was möchtest Du wissen?