Vegetarier Argumente

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Wir Menschen vermehren uns auch zu stark - wer knallt uns ab? Stell Dir vor, das würde eine andere Spezies mit uns machen - wie würden wir das empfinden? Ist das Fair? Wer gibt uns das Recht zu beschließen, wann es zu viele Wildschweine gibt und sie dann einfach zu töten? Und dann ist noch die Frage: Warum gibt es zu viele? Das ist unsere Schuld. Menschen haben dein Tieren den Lebensraum genommen und ihr Ökosystem zerstört. Deswegen sind die natürlichen Freßfeinde dez8imiert oder ganz abgewandert und die Platz reicht für die Wildschweine nicht mehr aus. Wäre ganz Deutschland noch ein Wald und nicht so von uns Menschen bebaut, hätten die Tiere außreichend Platz. Wir haben Ihnen den Platz genommen und knallen sie jetzt ab, weil es zu viele sind.... Also ich würde auch diese Tiere nicht essen. Vorallem auch aus gesundheitlichen Gründen, die immer für eine rein pflanzliche Ernährung sprechen....

überzeugt mich zwar nicht 100%ig... ist aber die beste Antwort hier.

0

Hallo! Was immer gut ist : Über das Thema reden, Bewusstsein schaffen. Ich habe in meinem Umfeld für heftige Reaktionen gesorgt. Da wurden giftige Tierköder ausgelegt. Furchtbar. Dennoch habe ich darauf hingewiesen dass der normale Fleischesser ( auch ich esse - wenig - Fleisch ) mehr Tierquälerei verursacht. Massenquälhaltung, Tiertransporte, zigtausende Tiere die bei der Schlachtung noch bei Bewusstsein sind oder lebend im kochenden Wasser landen oder ihr Ausbluten bewusst erleben. Alles so auch im seriösen TV mehrfach berichtet. Usw. Wir essen im Leben über 1000 Tiere ( Durchschnitt) und sitzen da alle mit im Boot.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Bist du eigentlich ein Stadtkind? ;) Der Förster schießt Wildschweine, das ist ziemlich gutes und teures Fleisch, das man sich normalerweise nicht oft leisten kann und deswegen auch nicht oft isst. Zumal der Jäger auch nicht alle Wildschweine niederballern darf, die ihm vor die Flinte laufen.

Die Tiere, aus denen handelsübliche Schnitzel, Koteletts, Rippchen und so weiter wachsen, sind Hausschweine. Die wiederum rennen in der Regel nicht im Wald rum, sondern werden in der Mastanlage oder auf dem Bauernhof gehalten. Und die Haltung wiederum kann man stellenweise durchaus kritisieren.

Letztendlich musst du dich aber nicht verteidigen, du isst kein Fleisch und fertig. Das ist deine Entscheidung, für die du dich vor niemanden rechtfertigen musst.

Bist du eigentlich ein Stadtkind? ;)

Nein, aber jeder weis doch, dass das Schwein aus dem Supermarkt kommt .

normalerweise nicht oft leisten

....,. als Programmierer .

Hausschweine.

Nein, das sind nochmal andere Tiere, welche kleiner sind und -wer hätte das gedacht- als Haustiere gehalten werden .

du isst kein Fleisch und fertig

Und die Insekten, Maulwürfe und Mäuse, die beim Ernten auch drauf gingen ? Die sind kein Fleisch ?

0
@procoder42
Nein, das sind nochmal andere Tiere, welche kleiner sind und -wer hätte das gedacht- als Haustiere gehalten werden .

Ich hab selbstverständlich vorher gegoogelt, wie die Viecher heißen... http://de.wikipedia.org/wiki/Hausschwein ist halt eine Rasse davon.

Und die Insekten, Maulwürfe und Mäuse, die beim Ernten auch drauf gingen ? Die sind kein Fleisch ?

Irgendwo muss man eine Grenze ziehen, ansonsten darf man sich nur noch von Steinen ernähren.

0
@ceevee

Da gibt es wohl eine Definitionslücke, denn auch Die hier gelten auch als Hausschweine . Und wo ist diese ominöse Grenze ? Könntest du als Vegetarier (oder Troll) mal erklären ? Denn damit ist der Sinn des Vegetarismus ja hinfällig

0
@procoder42
Da gibt es wohl eine Definitionslücke, denn auch Die hier gelten auch als Hausschweine .

Wenn du den Wikipedia-Link gelesen hättest, dann wüsstest du, dass das auch Hausschweine sind, genauso wie beispielsweise auch Hängebauchschweine. Oder die deutsche Landrasse.

Und wo ist diese ominöse Grenze ? Könntest du als Vegetarier (oder Troll) mal erklären ?

Ich würde sagen, die liegt dort, wo man Tiere absichtlich jagt oder domestiziert. Aber die Frage lass ich mal für einen echten Vegetarier (oder Troll) offen.

0

Wenn du nach Argumenten suchen musst dann scheinst du von dem was du tust auch nicht überzeugt zu sein.

Ich ernähre mich auch vegetarisch aber ich muss mich deswegen nicht vor anderen rechtfertigen. Ich esse kein Fleisch, keinen Fisch und Punkt. Ich mache das nicht aus Gründen der Tierhaltung (was in der heutigen Zeit Grund genug wäre) sondern weil es mir damit körperlich besser geht. Deswegen muss ich mich aber mit niemanden auf Grundsatzdiskussionen einlassen.

Wozu brauchst du denn Argumente? Sowas ist eine persönliche Entscheidung, da muss sich niemand rechtfertigen.

Weder dafür, dass man Fleisch ist, noch dafür, dass man es nicht isst.

Finde ich schon.

Denn ist es auch eine "persönliche Entscheidung", ob man jemand anderen umbringt oder nicht? Bräuchte man da nicht verdammt gute Argumente?

Sobald die Freiheit des einen die Grenze zur Freiheit des anderen überschreitet, sind Argumente durchaus angebracht.

2

Du kannst für dich entscheiden Vegetarier zu sein, auch deine Argumente für dich in Anspruch nehmen. Aber deine eigenen Entscheidungen als Politik für alle zu verteidigen, dafür denkst du nicht an alle Aspekte. Zum Beispiel: wenn jeder Vegetarier/Veganer würde, kann man alle Tiere abschaffen, wer braucht noch Hühner, Rinder, Schweine. Kann man dann alle abschaffen.

Zum Beispiel: wenn jeder Vegetarier/Veganer würde, kann man alle Tiere abschaffen, wer braucht noch Hühner, Rinder, Schweine. Kann man dann alle abschaffen.

Arbeitslosigkeit ist eigentlich auch nutzlos, die könnte man ebenfalls abschaffen...

Es gibt Gegenden auf der Erde, da wächst nur ein bisschen Gras, nichts anderes. Dort haben die Menschen dann die Wahl, ob sie dort Ziegen o.ä. halten und die essen oder das bischen Gras direkt, meinste da leben Vegetarier / Veganer? Eine Welt, in der alle Menschen vegan werden, ist utopisch und unrealistisch.

1
@ceevee

Nun, ich habe hier bei Gute Frage einen kennen lernen dürfen, der alle Menschen zu Veganern machen würde, wenn er nur könnte.

0

Tiere die geschossen werden durchleiden eine Hetzjagd. Schön ist das zwar nicht, aber immerhin eher natürlich.

Allerdings finde ich, dass sich kein Mensch rechtfertigen muss. Du isst eben nun mal kein und die Menschen in deinem Raum schon, fertig. Kann man doch einfach so hinnehmen und akzeptieren.

Tiere die geschossen werden durchleiden eine Hetzjagd.

Das ist QUARK! Meine beiden Freunde sitzen auf dem Hochstand (in der Nacht) und sind darauf trainiert tödliche Köpfschüsse zu geben!

Warum saugt ihr euch immer etwas aus den fingern?

Eine "Hetzjagd" - wie du es nennst - gibt es nur einmal im Jahr .... und das nennt sich Treibjagd!

2
@Walla128
Eine "Hetzjagd" - wie du es nennst - gibt es nur einmal im Jahr .... und das nennt sich Treibjagd!

Ja und genau dabei wird genau so Fleisch produziert.

Das ist QUARK! Meine beiden Freunde sitzen auf dem Hochstand (in der Nacht) und sind darauf trainiert tödliche Köpfschüsse zu geben!

Kann ja auch mal schief gehen. Es gibt keine Garantie das Wild immer tödlich zu treffen.

3
@Walla128
Meine beiden Freunde

Manche - ceevee hust- würden das jetzt als Argument sehen, das Vegetarier mehr Freunde haben .

Tiere die geschossen werden durchleiden eine Hetzjagd.

Indeed, das ist Schwachsinn. Es darf ja nicht jeder jagen

0
@procoder42
Manche - ceevee hust- würden das jetzt als Argument sehen, das Vegetarier mehr Freunde haben .

Warum, was hätte ich davon? Ich bin Fleischesser. ;)

0
@ceevee
Warum, was hätte ich davon? Ich bin Fleischesser. ;)

Weil du ein Troll bist (in diesem Fall). Auch ich bin Fleischesser, sonst hätte ich die leckere Sezunge und die Krabben heute nicht essen können, und vertrete diese Ansicht auch

0
@procoder42

Es geht mir weniger um Fleischesser vs. Vegetarier, sondern eher darum, dass sich die beiden Gruppen tolerieren sollen. Fisch und Meeresfrüchte schmeckt mir übrigens gar nicht, zu mehr als Fischstäbchen oder Backfisch reicht's bei mir nicht.

0
@ceevee
reicht's bei mir nicht.

Was soll ich in Frankreich(Bretagne) sonst essen ?

0
@Walla128

WALLA @ --------Treibjagd IST Hetzjagd . ach du armer Harry ,deine beiden Freunde , das sind bestimmt Tierschützer und die Gutmenschen schlechthin . und deinen Quark solltest du auch wirklich für dich behalten , das sind Ammenmärchen , was du da textest . ich habe an der unteren Jagdbehörde gearbeitet ; das war so ein Horror , daß ich mich nach 6Monaten versetzen ließ, also bitte mach hier nicht wieder den Experten .

5
@TommyXXL

Kann langsam verstehen warum du versetzt wurdest. Irgendwie hast du wohl noch nie die Position des Jägers gesehen....kann das sein?

2

Das Du Veganer bist ist o.k. .Auch aus diesen Gründen esse ich sehr wenig Fleisch . Ein schlechtes Gewissen habe ich eigentlich nicht .Wenn man ab und zu mal Fleisch isst ist das zu vertreten . In der Bibel steht schon : Macht euch die Welt , die Tiere und Pflanzen untertan . Natürlich nicht mit Massentierhaltung .

Wenn man ab und zu mal Fleisch isst ist das zu vertreten

Heißt das, dass es also nicht zu vertreten ist, wenn man sehr oft Fleisch ist? Warum nicht?

In der Bibel steht schon : Macht euch die Welt , die Tiere und Pflanzen untertan

Ist eine Handlung ethisch korrekt, wenn dies in einem alten Buch so steht oder wenn alle Interessen fair berücksichtigt wurden?

2
@RanjitHuber

Nein , ist es nicht . Doch damit ist sicher gemeint ,das es nicht falsch ist . Man sollte vielleicht nur etwas überlegter Fleisch essen . Für mich gilt : Alles in Maßen .

0
@11101947
nur etwas überlegter Fleisch essen . Für mich gilt : Alles in Maßen .

Wenn eine Handlung ethisch nicht korrekt ist - wenn also gleiche Interessen nicht gleichstark berücksichtigt wurden - dann ist die Ausübung "in Maßen" auch ethisch verwerflich.

Was würdest du zu einem ehemaligen Administrator in einem Konzentartionslager sagen, wenn dieser entgegnet: "Zu viele Menschen vergaßen ist natürlich nicht gut. Für mich gilt: Alles in Maßen. Man sollte die Menschen vielleicht etwas überlegter vergaßen."

0

Nein, da es hierbei weniger um die Fleischbeschaffung als um das Bewahren des Friedens im Wald geht . Gibt es zu viele Jäger, töten diese sich gegenseitig und/oder rotten zB Rehe aus . Es gibt eben Momente, in denen ihr Vegetarier einsehen müsst, dass eure Position nicht vertretbar ist ... und dann kommt die Erkenntniss, dass das man als Vegetarier noch mehr Tiere umbringt. Wenn man was gegen Tierquälerei hat, dann setzt man das anders durch, so ist das Tier komplett sinnlos gestorben

Gibt es zu viele Jäger, töten diese sich gegenseitig

Meinste wirklich, dass der Konkurrenzkampf im Wald dann derartig eskaliert? :)

und dann kommt die Erkenntniss, dass das man als Vegetarier noch mehr Tiere umbringt.

Marktwirtschaft ist nicht dein Ding, oder? Mehr Vegetarier = Weniger Nachfrage an Fleisch = Weniger Angebot an Fleisch = Es werden weniger Tiere nicht artgerecht gehalten, damit haben Vegetarier durchaus ihre Bedeutung im Kampf gegen Tierquälerei. Oder plapperst du nur dem Walla nach? ;)

1
@ceevee
Marktwirtschaft ist nicht dein Ding, oder?

Och, in Wirtschaft bin ich recht gut .

Mehr Vegetarier = Weniger Nachfrage an Fleisch = Weniger Angebot an Fleisch = Es werden weniger Tiere nicht artgerecht gehalten

Im Modell vielleicht, dennoch sinkt die Nachfrage nur marginal. Und die Schlachthöfe "produzieren" munter weiter .

Oder plapperst du nur dem Walla nach? ;)

Ich finde die Argumente überzeugend und unterstreiche sie daher nochmal

1
@procoder42
Im Modell vielleicht, dennoch sinkt die Nachfrage nur marginal. Und die Schlachthöfe "produzieren" munter weiter .

Rund 10% Vegetarier/Veganer in Deutschland, das wäre kein marginaler Unterschied, wenn die plötzlich alle Fleisch essen würden. https://www.vebu.de/lifestyle/anzahl-der-vegetarierinnen

Ich denke, das Gelaber von wegen "es gibt keine Argumente gegen das Fleischessen" genauso ein intoleranter Schwachsinn wie die Extremveganer, die ständig versuchen, ihr komplettes Umfeld zu missionieren. Da Veganer und Vegetarier durch ihre Ernährung keine Gesundheitsschäden erleiden, dürfen sie sich so ernähren, wie sie es für richtig halten.

0
@procoder42

@procoder42:

Wenn wir es schaffen, überzeugend darzulegen, dass durch einen Fleischesser der zum Vegetarier wird, weniger Tiere leiden müssen, würdest du dann Vegetarier werden?

2

Derjenige der das gesagt hat ist genauso dumm.

Für wen vermehren sie sich denn zu stark?

Der MENSCH fühlt sich durch eine Überbevölkerung gestört. In freier Natur bringt die Viecher doch auch keiner um, arrrgh könnte mich jedesmal über so dämliche Argumente aufregen.

Zugegeben, bin zwar selbst Fleischesser aber, bei solchen Aussagen bleibt mir die Luft weg.

Sag dass es dir um das TIERLEBEN geht. Ganz einfach ^^

Tjaaaaa dann hör mal auf den Förster!!!!!!!!

Bei uns gibt es JÄHRLICH Treibjagd. Der Förster reguliert damit seinen Wald. Auch wir haben Schwarzwildüberbevölkerung und jedes Wildschwein ist ein guter fang. Nicht nur für den Jäger, sondern auch für den Förster (schließlich ist es sein Wild ......und den muss er regulieren)

Schäme dich, wenn du das Fleisch aus "ethischen Gründen" nicht isst,....denn dann ist das Wild VÖLLIG umsonst gestorben.....andernfalls wäre es anersweitig schrecklich (natürlich) dahingeschieden. Also....sei anständig und erkenne diese Art des Jagens an! Besser noch: "Ess es"..........ahhhhhhh.....entschuldigung....du suchst ja Gründe "dagegen"......upps KEINE CHANCE! Die gibt es nicht!

Die gibt es wohl - schließe nicht von dir auf andere... !!

1
dass die schweine, die vom förster geschossen werden sowieso sterben müssen, weil sie sich sonst zu stark vermehren

Man könnte alternativ Futterstücke im Wald verteilen, die (durch spezielle Zutaten) unfruchtbar machen.

kernargumente waren meistens tierquälerei, massntierhaltung

das sind meistens vorurteile,weil viele kein wissen über tierhaltung haben,sondern von spendengenerierern emotional beeinflusst werden.

du erzählst wieder Gülle ! warum kriechst du eigentlich immer noch in den Threds rum, die dir offensichtlich zuwider sind -Schweinemäster ?

3
@TommyXXL
deinen Quark solltest du auch wirklich für dich behalten
1
@TommyXXL

Ach, Tommy, spar dir deine Nerven - der gansh wird uns bleiben - wir haben Wichtigeres zu tun... ! :)

2

Was möchtest Du wissen?