Veganer werden oder nicht und wie soll ich es meinen Eltern sagen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Deine Eltern werden das ganz gelassen sehen. Sie werden beim Einkaufen die tierischen Lebensmittel knapper kalkulieren, damit sie nicht unnötig viel wegwerfen müssen. Und dann musst du halt schauen, was es zu Hause noch für dich zu essen gibt. Denn wenn deine Eltern so einigermaßen bei Trost sind, werden sie nicht anfangen für dich irgenwelche "Ersatzprodukte" zu kaufen, die erstens viel zu teuer und zweitens voller chemischer Zusatzstoffe sind. Und falls sie dann beobachten sollten, dass du dich da in eine ungesunde Mangelernährung hineinsteigerst, werden sie dann rechtzeitig intervenieren. Also, mach dir keine Sorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mynameis1
20.04.2016, 22:24

Danke für die Antwort:)

0

Veganer sein, kann man nicht zeitlich begrenzen, das ist eine Lebenseinstellung.

Versuch es doch erstmal unaufällig auf Fleisch zu verzichten. Du kannst es auch deinen Eltern schonend beibringen zB (Mama, Papa ich will versuchen auf Fleisch zu verzichten, es wäre schön wenn ihr mich unterstützt. Ich will es ja erstmal versuchen und ich wäre euch dankbar, wenn ihr mich nicht auslacht).

Wenn du merkst, dass du doch ohne Fleisch gut zurecht kommst, dann kannst du auf Milchprodukte wie Käse verzichten und Fisch.

Ist das nun deine Lebenseinstellung, dann kannst du immernoch standhaft sagen, dass du Veganer bist (werden willst). :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von juriwnaja
20.04.2016, 22:20

Aber BITTE DENKE dran, die Nährstoffe die dir dann fehlen anders zu holen. Erkundige nicht nur darüber auf was du verzichten musst, sondern auch, wie du deinem Körper nicht damit schadest.

Deine Mutter wird dir da bestimmt helfen.

0

Was Du isst bleibt letztendlich Dir überlassen.

Veganismus ist allerdings ernährungsphysiologisch eine Mangelernährung, unwiderlegbar.

Deine Eltern sagst Du einfach, das Du in Zukunft für Dich selbst kochst und den Mehraufwand auch selbst bewältigst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh Gott oh Gott oh Gott xD... Neee warte noch lieber ein bisschen... Wenn man in diesem Alter Veganer wird muss man sehr sehr SEHR gut auf die Ernährung achten, wegen der Eisenstoffe, die das Fleisch einem gibt, die kann man ja wenn man Vegetarier ist ganz gut ausgleichen, aber beim Veganer ist man ja NICHTS was von Tieren kommt...

Fang mal lieber mit Vegetarier an... Meine Freundin ist Vegetarierin, aber achtet nicht wirklich auf ihre Ernährung. Sie verzichtet nur auf Fleisch.

Und da sie auch erst 13 ist, merkt sie nicht wie schlimm es ist was sie da macht: 

Morgens Brot mit Käse,in der Schule Brot mit Tomaten, nach der Schule Brot mit Butter oder Erdnussbutter, abends Nudeln oder so etwas ähnliches... Das sind nur Kalorien... Sie wird immer dicker, was ich auch nicht gerne sage....

L.g.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AppleTea
20.04.2016, 23:02

Nur weil deine Freundin sich unausgewogen ernährt, muss das nicht auf alle Vegetarier und nicht auf alle Veganer zutreffen. Man bekommt sehr gut durch pflanzliche Kost Eisen :)

0
Kommentar von Olivia280
24.05.2016, 16:31

Eisen im Fleisch also...interessant und wo bekommt das Tier deiner Meinung nach das Eisen her, indem ein Hase auf der Wiese hoppelt und einen anderen Hase isst?

0

mach es besser später. Vegane ernahrung im wachstumsalter kann blöde haben, wenn sich da ein mangel einschleicht.

Außerdem wäre es für deine mutter total nervig, wenn sie extra für dich extra kochen und einkaufen muss, meinst du nicht auch ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mynameis1
20.04.2016, 22:17

Danke für die Antwort aber um mein essen würde ich mich meistens schon selber kümmern denke ich mal. Aber danke ;)

0
Kommentar von Qualking
20.04.2016, 22:18

Würde ich genau so sagen, Veganer werden ist nicht nur ne Umstellung für dich

0

Lieber nicht! Vegan ist für Kinder wie dich absolut ungeeignet! Viel zu gefährlich! Und deine Eltern würde ich damit auch nicht belasten!

Lass es lieber!

PS: Gut "informiert" glauben die meisten veganer zu sein, sind sie aber nicht!

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Gruß
Omni

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tofurky
12.05.2016, 03:08

Wer sich nicht "belasten" will, der sollte keine Kinder haben.

Kinder probieren sich aus und haben irgendwann auch Überzeugungen, die nicht mit den eigenen Deckungsgleich sind. Da ist auch etwas Toleranz und Respekt angesagt.

1

Was möchtest Du wissen?