Veganer Ersatz

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sojadrink, Reisdrink, Haferdrink usw sind super Milchalternativen. Allerdings ist B12 im Normalfall nicht (ausreichend) angereichert. Deshalb solltest du anderweitig die Zufuhr sichern. Es gibt z.B. Tropfen oder Tabletten.

B12 kommt nur in den Ausscheidungen bestimmter Mikroorganismen vor. Diese befinden sich auch im menschlichen Darm. Einige behaupten, dass sie bei einer gesunden Darmflora ausreichend B12 produzieren, das ist aber nicht wissenschaftlich belegt. Dass heutzutage kaum noch B12 auf pflanzlicher Nahrung zu finden ist, liegt daran, dass der Mensch durch Spritzmittel und (übertriebene) Sauberkeit die Mikroorganismen und ihre Ausscheidungen entfernt. Da finde ich es vollkommen ok, wenn man es der Nahrung anschließend wieder zuführt, wenn man nicht auf naturbelassene Nahrung zurückgreifen kann. B12 ist heutzutage in etlichen Säften, Kellogs, Bonbons, Drinks usw. enthalten. Übrigens wird mittlerweile auch Massttieren oft B12 verabreicht, da sie durch den hohen Einsatz von Antibiotika und die schlimmen Haltungsbedingungen einen B12mangel haben - auch keine bessere Art der Versorgung.

Ansonsten muss man wenn man sich schlau ernährt als Veganer nichts supplementieren. Dafür solltest du dich aber auf jeden Fall gut informieren! Diese Pyramide (kannst du unten im Link runterladen) ist schonmal eine gute Basis https://vebu.de/gesundheit/lebensmittel/686-vegetarische-ernaehrungspyramide besorge dir aber auf jeden Fall noch Bücher darüber!

Der größte Teil der Nahrung sollte aus viel verschiedenem Obst und Gemüse bestehen. Man sagt 5 Portionen pro Tag, möglichst von jeder Farbe etwas. Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und in Maßen Nüsse, Samen und gute Öle sind ebenfalls wichtig, um mit allem was der Körper braucht versorgt zu sein.

Es gibt sonst keinen Inhaltsstoff in Tierprodukten, den in pflanzlichen Nahrungsmitteln nicht deutlich häufiger vorkommt. Mohn hat 25 mal soviel Calcium wie Milch. Leinsamen hat 30 mal soviel Omega 3 Fettsäuren wie Lachs. Getersilie hat 30 mal soviel Eisen wie Rindfleisch. Nur um mal ein paar Spitzenreiter aufzuzählen. Informiere dich einfach gut, dann wirst du wunderbar vegan leben können. Ein paar Basics beachten und cdann ist es ein Klacks.

Aufs Brot?

Ich mache mir meist dick belegte Brote oder Brötchen mit Tomaten, Gurke, Pepperoni, Salat, Zwiebel, saure Gurke, Tofu oder Sojaburger oder anderen selbstgemachten Bratlingen, Kräuter wie Basilikum, Schnittlauch und diverse Saucen wie Ketchup, Knoblauchsauce ect.

Selbst gemachte Marmeladen oder Mus aus Gartenfrüchten wie Äpfel, Pflaumen, Kirschen, Johannisbeeren schmecken ganz frisch, wenn sie noch warm sind am besten. . (viel Zimt ins Apfelmus!)

Champignonpfanne. Zwiebel und Champignons in scheiben anbraten und mit Pfeffer, Salz und Paprika würzen... dann warm aufs Brot! Geht natürlich auch mit anderen Gemüsen wie z.B. Paprika, Zucchini, Chinakohl usw.

Such mal im Netzt nach veganen Aufstrichen. Mit Aubergine gibts super leckere, aber auch aus Linsen ect.

Schokocreme, Schokostreusel, Marmelade usw. gibts auch vegan

Champignon- und andere Pasteten gibts z.B. bei DM oder Aldi Süd.

Man kann einen leckeren Kräuterquark mit diversen Kräutern, frischen Zomaten und Gurken usw machen. Oder auch Zazicki. Als Basis muss man dann den veganen Joghurt o.ä. nehmen.

Tolle Variationen lassen sich auch mit dem Sandwichmaker zaubern: Mach dir z.B. einen veganen Schokobrötchenersatz: Einfach ein paar stückchen Moser Roth- schokolade Orange-Mandel von aldi Süd zwischen zwei Toast in den Sandwichmaker.

Des weiteren findest du mittlerweile jede menge Fleischersatzprodukte in Reformhaus, die ähnlich schmecken wie Salami, Fleischwurst, Leberwurst, Schinken usw. Aber auch interessantes zu finden unter den Namen: Räuchertofu (und viele andere Tofuvariationen), Seitan...

Du kannst dir auch selber einen Braten (Seitan) machen, indem zu Seitan selber herstellst und in einem nach belieben hergestellten Sud kochst und einlegst. Dafür kannst du einweder Weizeneiweiß fertig kaufen oder selber aus Weizenmehl auswaschen. Der Gemüsesud sollte sehr intensiv und würzig sein! Anleitungen dazu gibts bei youtube oder in rest des WWW. Ich kann nur dazu raten direkt sehr große Mengen zu machen, damit sich der Aufwand lohnt. Lässt sich mit Sud heiss in Gläser gefüllt im Kühlschrank über Monate halten oder du kannst ihn einfrieren.

So einen tollen Beitrag liest man selten ... ich bedank mich auch =)

0

Danke für die tolle Antwort :-) hat mir wirklich weitergeholfen auch @glasstoepsel :-) MfG

0

Hier hast du z.B. eine Liste: https://vebu.de/gesundheit/studien/174-positionspapier-ada-vegetarische-ernaehrung?start=12 Die stamm aus dem thesenpapier der weltweit größten Ernährungsorganisation. Lohnt sich drin zu blättern. Sie zeigt auch die zahlreichen gesundheitlcihen vorteile auf ;) Da sie aus den USW stammt, so viele Nahrungsmittel deutlcih mehr mit B12 angereichert sind als hierzulande, würde ich mcih nciht unbedingt auf die Zufuhr der aufgezählten Produkte verlassen ;)

Nährwettabellen kannst du dir kaufen, findest du aber auch im Netz. Zu Beginn wäre es sinnvol ab und an mal durchzurechnen, bis man sich etwas eingefunden hat. Soo kompliziert ist das aber auch nicht. Im Zweifelsfall lasse einfach mal deine Blutwerte checken.

Achso, nochmal zu B12... wenn dein Speicher noch gut gefüllt ist, reicht er nnoch ca 4 Jahre. Also sich darum Gedanken zu machen eilt nicht unbedingt, aber machen soltest du es schon ;)

0

http://www.naehrwertrechner.de/ ist auch sehr gut! Da hannst du die menge der am tag gegessenen Lebensmittel eingeben und hast dann eine genaue Übersicht über die zu dir genommenen Nähr- und Vitalstoffe und daneben die offiziellen Zufuhrempfehlungen ;)

0

Auch auf die Gefahr hin, Dir jetzt den Appetit zu verderben, Du weißt schon, dass in Fertigbroten und Brotmischungen meist Cystein ist - oder...

Und falls Du nicht weißt woher die Rohstoffe dafür stammen, hier ein Link zur Aufklärung

http://www.transgen.de/datenbank/zusatzstoffe/108.cystein_e_920.html

passt ja irgendwie nicht so ganz in die Veganerideologie...

Klassisch wird Cystein aus cystinreichem Eiweiß wie Menschenhaar, Federn oder Schweineborsten gewonnen. Die Eiweißstoffe werden durch Kochen mit Salzsäure in die einzelnen Aminosäuren aufgespalten. Das daraus isolierte Cystin wird anschließend elektrochemisch zu Cystein reduziert.

Mmmmhhh...

0

Danke für den Stern! =) Freut mich, dass ich helfen konnte!

0

Also, noch mal von vorne. Man kann sich sicher auch mit mehr oder weniger Verrenkungen rein vegetarisch ernähren. Dann muß man aber pflanzliche Kost zu sich nehmen. Wenn du es ganz genau nimmst, sind Pflanzen auch direkte Verwandte von uns. Also, auch das liefe letzten Endes auf Kanibalismus hinaus. Nun ist der Mensch aber nicht in der Lage, sich ausschließlich vo Mineralien zu ernähren. Dafür sind die Pflanzen zuständig. Nun gibt es eine Nahrungskette. die Pflanzen werden von Tieren gefressen. Den Tieren ist es gleichgültig, ob sie das dürfen, oder nicht. Raubtiere fressen nun wiederum diese Pflanzenfresser, und es geht ihnen gut dabei.Der Mensch ist in der Lage, sich sowohl von Pflanzen, als auch von Tieren zu ernähren. Das sollte er auch tun, denn dafür hat er sich im Laufe der Evolution entwickelt. Ein Anderes Kapitel ist es, ob es empfehlenswert ist , Tiere, die zum menschlichen Verzehr extra gezüchtet werden, maximal zu quälen, denn das ist normalerweise die gängige Praxis. Aber, es ist nicht immer so! In Österreich gibt es große Rinderherden, die auf den Hängen der Berge Leben. Auch hier in Deutschland kann man im Bioladen Fleich aus Österreich , sowie andere naturnah erzeugte Fleisch und Milchprodukte erwerben. Sicher rmuß das auch bezahlt werden. Aber deine Gesundheit sollte dir mehr am Herzen liegen, als irgendwelche esotherischen Phantasien. Bitte noch mal in Ruhe darüber nachdenken.

Genau...wenn Pflanzen Gefühle hätten und direkte Verwandte von uns sind, muss man sofort aufhören, Fleisch zu essen, denn mit dem, was die Rinder fressen kann man ungemein viel Menschen DIREKT ernähren...bzw. dort wo Rinderfutter angebaut wird, Pflanzen anbauen, welche für den menschlichen Verzehr geeignet sind.

Und wenn du dich zu einem Fleischesser entwickelt hast, dann möchte ich dich gerne sehen. Hast du Reisszähne? Einen kurzen Darm? Entsprechende Magensäure?

Wenn du Lust auf Fleisch hast, rennst du auf die Weide, springst ein Rind an und tötest es mit einem Biss in den Nacken? Nicht...? Sorry, dann bist du kein Fleischesser.

Deine Hände sind zum Pflücken von Pflanzen, deine Zähne sind zum Zermalmen von Pflanzen und dein Darm zum Verwerten von pflanzlicher Kost.

Nur weil wir Fleisch essen KÖNNEN, heisst das noch lange nicht, dass wir es auch MÜSSEN.

Und bring bitte Veganismus nicht mit Esotherik durcheinander. Viele Veganer sind feinfühlig und daher empfänglicher für Eso etc. Gibt aber genug Veganer, welche von Esotherik nichts halten...aber wie auch immer, wenn es dir hilft, dich gut zu fühlen, bei dem was du tust, dann ist ja gut.

0

Ist Sojamilch ein vollwertiger (Kuh)Milchersatz?

Natürlich nicht, selbst die Bezeichnung ist im Geschäftsverkehr als Handelsbezeichnung in der EU und vielen anderen Ländern unzulässig und das hat seine Gründe.

Außerdem suche ich hauptsächlich Veganen ersatz für Käse und Co. fürs Brot.

Mach doch z.B. einfach Obst, Gemüse, Knollen, Kräuter, Salat, Pilze, Kerne und Nüsse und Pflanzenfett drauf, warum immer gleich nach Ersatzstoffenm schreien, Veganer sind meist so phantasielos.

wo steckt denn paschulke?? der ist der absolute spezi für dieses thema.

erstmal glückwunsch zu deiner eintscheidung, immer weniger tierisches eiweiss zu dir zu nehmen! ich kann dir nur empfehlen, geh in den bioladen und probiere die produkte durch. die brotausstriche sind sehr lecker. ausserdem schmecken sprossen wie alfalfa, mungbohnen, rettich...usw, super lecker. die sind ganz einfach selber zu ziehen. wenn du mal unter ayurvedische gerichte googelst, bekommst du super anregeungen für rezepte. viel spass beim ausprobieren!

Bin schon da grins

0

versuche ein Kalb damit zu füttern und Du weisst Bescheid

wtf solche antworten helfen niemandem weiter... -.-

0
@michnicht

Ich glaube kaum, dass er/sie noch im Säuglingsalter ist. Wo sollte das Problem liegen?

Wenn 75-80% der erwachsenen Menschen keine Milch vertragen, kann sie ja auch nciht so wichtig sein.

Es ist durchaus möglich sich ausgewogen vegan zu ernähren ;)

0
@Paschulke82

Wenn 75-80% der erwachsenen Menschen keine Milch vertragen, kann sie ja auch nciht so wichtig sein.

Und schon wieder diese vegane Lügenpropaganda...

0
@Mathematrix

Es ist die Wahrheit. Das Enzym Laktase, das man braucht um Laktose verarbeite zu können, wird normalerweise nicht mehr produziert, wenn man erwachsen ist. Denn Milch ist immer und ausschließlich Muttermilch. Und Muttermilch per Definition von der Mutter und für ihr Kind.

Und ja, Dreiviertel der Weltbevölkerung verträgt keine Kuhmilch. Hierzulande nicht, aber besonders in Asien und Afrika, dadurch kommen die hohen Werte zustande.

0
@Communy

Und ja, Dreiviertel der Weltbevölkerung verträgt keine Kuhmilch. Hierzulande nicht, aber besonders in Asien und Afrika, dadurch kommen die hohen Werte zustande.

Eben, und auch die Zahlen sind überhöht, also mal wieder passend hingedrehte Zahlen und außerdem ist das bei Milchprodukten auch schon wieder was ganz anderes, bestimmte vertragen nämlich so gut wie alle Menschen.

Propaganda halt...

0
@michnicht

Ja. Jetzt müssen die gefälligen Befürworter nur noch eben schnell erfinden, wie man Soja, Reis & Co da wachsen lassen kann wo Kühe wachsen, und die Welt ist gerettet ... leider hatte aber dazu noch niemand eine tolle Idee, und so wird es wohl ganz einfach darauf rauslaufen, daß mehr als 1/3 der Weltbevölkerung verhungern muß, bevor es "Sojadrink für alle" gibt. Es hat schon seinen Grund, warum das Zeug nicht "milch" heißen darf.

0
@Mathematrix

Ich wäre über seriöse aktuelle Zahlen (Bitte nicht von der Milchindustrie) dankbarer, als wenn du hier den bisherigen Stand der Wissenschaft als Lüge oder Propaganda bezeichnest! tzz...

0
@Paschulke82

LOL - ja, auf "aktuelle Zahlen" von Deiner Seite aus warte ich auch schon ewig lange (aber bitte nicht von der Spenden-Mafia) ;-)

Zahlen zum absoluten Grünland / Steppen / Savannen weltweit findest Du in jedem Erdkundebuch, in jedem besseren Atlas, such Dir einfach aus, was Du für "seriös" hältst. Hier hast Du die Definition:

Absolutes/fakultatives Grünland wird durch folgende Faktoren bestimmt:

Niederschläge fakultativ absolut < 1300 mm > 1300 mm

Grundwasserstand > 50 cm < 50 cm

Überschwemmungsgefahr gering hoch

Höhenlage < 600-650 m ü. NN > 600-650 m ü. NN

Vegetationsdauer > 4 Monate < 4 Monate

Krumentiefe > 20 cm < 20 cm

Bodentyp Gley, Pseudogley, Auenboden

0
@pecudis

Und abgesehen von den theoretischen Möglichkeiten, fakultatives Grünland umzunutzen sollte man dann auch folgendes bedenken:

„Grünland hat für den Schutz von Biodiversität, aber auch für die Ressourcen Wasser, Boden und Klima eine zentrale Funktion. Nur wenn es uns gelingt, das noch verbleibende Dauergrünland in Umfang und Qualität zu sichern und zu entwickeln, können wir unserer Verantwortung gerecht werden und die bis 2020 vereinbarten Biodiversitätsziele auf europäischer und bundesdeutscher Ebene erreichen“, (Quelle: Präsidentin des Bundesamts für Naturschutz, Prof. Beate Jessel )

0
@pecudis

Der Umbruch von nur einem Hektar Grünland verursacht rund 20 bis 35 Tonnen Kohlenstoff-Äquivalente.

(quelle: Klimaretter.info)

0
@pecudis

FAO (2009) Grasslands: Enabling their Potential to Contribute to Greenhouse Gas Mitigation. Submission to UNFCCC

Vieh und Grünland gemeinsam erzeugen auf nachhaltige Weise Nahrung. Wiederkäuer haben sich zusammen mit den Grünlandökosystemen entwickelt und sind die wichtigste Form, auf ihnen nachhaltig Nahrung zu erzeugen. 70 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche ist Grünland (Anm: inklusive fakultativem GL)

Und wo sind jetzt Deine Zahlen?

0
@pecudis

Und du willst mir erzählen, dass alle Nutztiere der Welt nur auf Steppen, Savannen und Grünland weiden und sonst nichts zugefüttert wird? Kein Wunder dass du die Nutztierhaltung guten Gewissens vertreten kannst! Wenn dem wirklich so ist, hast meinen Segen!

Und ich dachte massig Grünland wird umgebrochen, um Futtermittel anzupflanzen?

0

Was möchtest Du wissen?