Veganer?

24 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich suche die nicht. Die melden sich von selbst.

Scherz beiseite: wenn sie sich so ernähren wollen, sind sie mir egal. Ich würde sie allerdings nicht zum Essen einladen, weil ich nicht vegan kochen und essen will (vegetarisch ginge schon eher).

Wenn sie missionieren, meide ich sie.

Das sind normale Menschen wie alle Anderen auch.

Und die Frage ist zu pauschal gestellt, es gibt nicht "die Veganer". Ich schere keine Gruppen von Menschen über einen Kamm. Es kommt immer auf die jeweilige, einzelne Person an.

Es gibt in der Natur Lebewesen die Fleisch essen und Lebewesen die Pflanzen essen. Beides ist in Ordnung und zu respektieren.

Wenn aber Veganer die Fleischesser als Tierquäler und Mörder beschimpfen ist das nicht mehr in Ordnung.

Militante Missionierer sind für mich "Dummköpfe" weil sie den falschen Weg gehen und meistens auch Leute angreifen, die sehr viel zur Arterhaltung, Natur- und Tierschutz machen.

Wenn mich ein Veganer mit Gerichten überzeugt, die mir auch schmecken dann erreicht er wesentlich mehr.

Ich finde, jeder sollte essen was er will und sich orientieren wie man will, wenn es um Nahrungsaufnahme geht.

Aber wenn mir da jemand ankommt und sagt, ich wäre ein Killer, Tierquäler und so ein Kram, nur weil ich Fleisch esse, nervt schon sehr.

Auf Tiktok würde selbst auf Vegetarier los gegangen, like: "Ihr seid auch mega schlimm, weil ihr ja noch Mich trinkt und Kühe werden dauerhaft geschwängert, damit sie Milch geben. Ihr seid nicht besser!"

Ich finde es nicht gut, wie man mit den Tieren um geht, keine Frage! Allerdings nervt es mich, dass sie manche Veganer in den Himmel loben, wie toll sie doch seien.

Das stimmt ja nicht auf jeden Veganer. Es gibt natürlich auch "friedliche" Veganer. Aber manche sind schon echt zum Kotzen😂

Wenn sie es durchziehen und keine Heuchler sind: Menschen mit einem unheimlich ausgeprägten Willen und Selbstdisziplin.

Sind aber die Wenigsten...

Was möchtest Du wissen?