vegane Kuchenrezepte

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schokoladen-Bananen-Brownies

Zutaten für eine Form 24×20 cm (ca. 16 Brownies):

250 g Weizenmehl Typ 550

100 g Rohrohrzucker

40 g Kakaopulver, ungesüßt

1 geh. El Maisstärke

1/2 Tl Vanille, gemahlen

Prise Salz

1/2 Tl Natron

1 Tl Backpulver

75 g Schokoraspel, zartbitter

2 sehr reife Bananen (bei mir ca. 300 g)

125 g Schokoladenpudding (alternativ Sojajoghurt vanille oder natur plus etwas Karamellsirup o.ä.)

120 ml neutrales Öl

100-150 ml Pflanzenmilch (je nach Feuchtigkeit der Bananen)

Zubereitung:

Die trockenen Zutaten in einer großen Schüssel gut vermischen. Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken – es dürfen ruhig noch Stückchen bleiben.

Die zerdrückten Bananen zusammen mit dem Öl und der Pflanzenmilch zu den trockenen Zutaten geben und alles mit einem Löffel richtig gut durchrühren bis sich alles zu einem mehr oder minder glatten Teig verbunden hat. Falls der Teig zu fest ist, einfach noch etwas Pflanzenmilch zugeben.

Eine rechteckige Form entweder gut einfetten oder mit Backpapier auskleiden. Dann den Teig hineingeben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei knapp 200 °C Ober- und Unterhitze etwa 35-45 Minuten backen bis die Brownies schön aufgegangen sind und die Oberfläche zwar fest ist, aber auf Druck leicht nachgibt. Am Besten die Stäbchenprobe machen, denn zu lange sollten die Brownies auch nicht backen, sonst werden sie trocken.

Herausnehmen, abkühlen lassen, dann in Stücke schneiden und genießen.

danke, klingt super, muss ich demnächst mal ausprobieren, wie gut, das ich bald geburtstag habe... ;-)

0
@Antonia3

Bitte, gern :-)

Frohes Gelingen, dir einen wunderschönen Geburtstag inmitten deiner Lieben und ja, danke auch für das Sternchen ;-)

0

Der hier ist einfach und lecker: http://www.rezeptefuchs.de/Rezepte/Apfelkuchen_6364 - mit den Mengenverhältnissen hab ich immer noch etwas experimentiert, aber ich hab schon 3mal einen mehr oder weniger essbaren Kuchen damit hinbekommen, obwohl ich das letzte Mal im Kindergarten gebacken habe :) (naja gut, vielleicht später nochmal mit Mama^^)

Was magst du denn für Kuchen? Ich hab immer ein paar gute Rezepte im Kopf, aber ich esse mehr Rohkost in letzter Zeit, weshalb ich weniger gebacken habe. Total köstlich war jedoch der hier: http://veganitaet.de/superschneller-mini-kasekuchen-cheesecake-new-york-style/ - ich hatte einen Teil des veganen Frischkäses (weil der so teuer ist) durch abgetropften Sojajoghurt ersetzt, weil ich es mir auch geschmacklich besser vorgestellt hab. War echt köstlich. Auf der Seite findest du noch ein paar andere Ideen, die Softcakes waren auch soooo lecker. Andere Rezepte, die mir noch einfallen und die lecker waren, poste ich untendrunter. ;)

danke, sieht lecker aus, werde ich demnäst mal ausprobieren....

0

Hier zwei Rohkosttorten, zwar superfettig (also besser teilen, statt alleine essen ^^), aber superlecker.

Voll gut auch die Muffins auf derselben Seite: Veganguerilla.de/mitternachtsmuffins/

3

Was möchtest Du wissen?