Vegane Ernährung. Wie wirkt sich das aus?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also ich fühl mich fitter und wacher, ich hab ein gutes Gewissen und ich hab ein gutes Körpergefühl bekommen und natürlich auch ein abgenommen.
Alles in allem ist es für mich sehr lohnenswert.
Ausserdem probiert man viele neue sachen beim kochen aus :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe gelesen


Ok. Aber welche Relevanz hat das? Gibt es da eine Quelle dazu?

Die vegane Ernährung ist in erster Linie eine ethisch motivierte Ernährungsrichtung. Im Gegensatz zur Vegetarischen, in der es auch zahlreiche gesundheitliche Motive gibt.

Dass vegane Kost gesünder ist als eine nicht-vegane bezweifel ich. Für den einen oder anderen Organismus mag das zutreffen, aber abgesehen davon  spricht nichts für diese Annahme.

Was sich vermutlich positiv auf die Gesundheit auswirkt, ist eine häufigere vegane Kost.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, ich denke, die Ernährung ist EIN großer Punkt, aber sicher nicht alles, denn es gibt auch eine Gesundheit der Seele...

Du bist, was du isst ! 

Schau dir nur mal vegane Sportler an - z. B. Karl Ess, Patrik Baboumian, Dr. Alexander Dargatz, Brandon Brazier, Markus Rothkranz (der ist sogar veganer Rohköstler) und viele mehr...

Empfehle dir hierzu die Bücher

"Vegan" von Alexandra Kuchenbaur und

"Peace Food" von Dr. Rüdiger Dahlke - du findest dort sowohl gesundheitliche als auch ethische und ökologische Aspekte für den Veganismus hervorragend ausgeführt - der Punkt ist natürlich, ob du wirklich offen dafür bist, aber das darfst du ja selbst entscheiden...:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe gelesen, dass Veganer mehrere positive Auswirkungen haben, durch diese Ernährung

Das propagiert immer wieder die Veganerlobby ja. Vorallem PeTA und Dr. Henrich sprechen von der "gesündesten Ernährung der Welt" (Superlativ). Das ist aber großer Pfeffer. Vegane Ernährung ist eine Mangelernährung, welche auf Supplemente aufbaut und hohes ökotrophologisches Fachwissen vorraussetzt!

gesteigertem Bewegungsdrang, mehr Konzentrationsfähigkeit und bessere Laune

Durch weniger Nährstoffe kann das ganz sicher nicht impliziert werden! Was bitte soll eine vegane Ernährung den Bewegungsdrang oder die Konzentrationsfähigkeit verbessern, wenn man dogmatisch Nahrungsmittel ausschließt? Das ist also genauso ausgedachter Pfeffer aus der Veganerlobby!

Außerdem kann man dadurch direkt den häufigsten Zivilisationskrankheiten
wie Bluthochdruck, Diabetes oder einem hohen Cholesterinspiegel
entgegenwirken."

Das ist genauso Unfug. Vor allem Diabetis! Cholesterin wird vom Körper selbst reguliert. Und Bluthochdruck hat eher was mit Übergewicht zu tun und NICHTS mit dem Verzehr von tierischen Erzeugnissen! Bluthochdruck kann aber auch andere Ursachen haben! Entgegenwirken kann man das mit einer Ernährung, welche auf gesunde Lebensmittel verzichtet, jedenfalls nicht!

Aber ich frage mich, wie das Funktioniert nur durch die Ernährung ??

Frag ich mich bis heute auch. Aber aus der Veganerlobby kommt viel pseudowissenschaftlicher Quark. Siehe "The China Study": Ein Buch was mit pseudowissenschaftlichen Thesen ganz gut beschrieben werden kann!

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Gruß
Omni

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gut erklärt wird das von Dr. Bracht finde ich. Bei youtube kannst du einige Videos von ihr sehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für ne Antwort erwartest du jetzt eigentlich ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?