Vegane Ernährung, wegkommen von Fleisch?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Es gibt mittlerweile etliche gute Rezepte sowie veganen Fleischersatz fertig zu kaufen.

Da du bestimmt dein Fleisch bisher mit Gewürzen zu dir genommen hast, machst du es beim Ersatz genauso.

Teste dich durch

Ich selbst mag Mock Duck, Mock Chicken und Mock Pork sowie grüne Jackfruit aus der Dose.
Die ersten drei brauchen nur mit klarem Wasser abgespült und in der Pfanne mit Gewürzen nach Belieben zubereitet zu werden.
Die grüne Jackfruit kann z. B. zu "veganem Pulled Pork" verarbeitet werden - einfach im Netz nach dem Rezept suchen.

Die Sachen sind in Asialäden erhältlich.
Auch ist ein Besuch dort wegen diverser Gewürze und Lebensmittel, die in der Feinkostabteilung des Supermarktes überteuert angeboten werden, zu empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo 300cFan,
ich würde den Versuch komplett auf die vegane Lebensweise umzusteigen nicht so radikal angehen, wenn es dir schwer fällt vom Fleisch loszukommen, da du es bisher täglich verzehrt hast. Setzt dir doch erstmal kleinere Etappenziele z.B. 3-4 Tage die Woche vegan zu leben. Schau dann wie es läuft und streiche mit der Zeit die tierischen Produkte nach und nach immer weiter bis du an deinem Ziel angekommen bist. Dann ist die Gefahr auch nicht so groß, dass du dein Ziel aus den Augen verlierst und komplett in deine alten Gewohnheiten zurück verfällst. Und wenn du wirklich gar nicht ohne Fleisch kannst, dann teste dich einfach durch die Vielzahl an Fleischalternativen die der Markt mittlerweile zu bieten hat :D 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vegetarier essen kein fleisch , kein fisch, keine gelatine.
Veganer essen garkeine tierischen Produkte, nicht mal honig
Du musst also komplett undenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe 300cFan,

Ich selber ernähre mich seit ca. 6 Jahren pflanzlich - die Ernährungsumstellung stellt nicht nur für deine Psyche, sondern auch für deinen Körper ,,Stress" dar.

Der Grund sich ,,gesünder" zu ernähren fiinde ich einfach grandios - du wirst die Änderungen, sprich, das Feedback der neuen Ernährung auf deinem Körper sofort sehen können. Dadurch bekommst Lust weiterzumachen. Mit der Zeit kommt die Frage der ,,Moral", was dich zum ,,Weitermachen" motivieren wird.

Für die Umstellung empfehle dir Folgendes: lies dich vor allem in das Thema ,,Kritische Nährstoffe" in der veganen Ernährung ein, also: Eisen, Jod, Vit-D, Zink, Omega3, Kalzium, Vit-B2 und Vit-B12 (nur als Supplement). Recherchiere wo du diese Nährstoffe herbekommst. Viele vernachlässigen diesen Aspekt und dann sagen ,,ja, pflanzliche Ernährungsweise funktioniert nicht".

Außerdem würde ich dir vorschlagen, dass du langsam anfängst (vor allem dass du jeden Tag Fleich gegessen hast): z.B eine Woche lange immer weniger Fleisch essen. 2. Woche kein Fleisch aber dafür ,,Fleischersatzprodukte" - Tofuwürstchen, etc. - so dass du den Geschmack noch hast. 3. Woche isst du dann vollwertig und naturbelassen - die Tofuwurst isst du dann z.B 1 in der Woche als ,,Cheat"-Meal.

Achte darauf auf, dass du deine Linsen, Kichererbsen, etc. einweichst und dann sie lange genug kochst. Dabei ist zu achten, dass es sein kann, dass deine Darmflora keine Bakterien hat die die Hülsenfrüchte verdauen kann. Deswegen ist es normal wenn du die ersten Wochen (es hängt von der Person ab) Blähungen bekommst - mit der Zeit geht es vorbei. Wie du es mindern kannst? Mit Kümmel, Majoran würzen - Anis, Kamillentee trinken und viiiiel Ingwer essen:)

Ich hoffe ich konnte dir mit den Tipps helfen.

Viele Grüße aus Bogota,

Marcin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Machs doch so wie ich:

Verzichte auf alles Billige! Nicht auf bestimmte Lebensmittel ...

Ich essen kaum Wurst und Fleisch, aber so alle drei oder vier Wochen hole ich mir im Biomarkt ein schönes Stück Fleisch. Das schmeckt richtig gut und du kannst davon ausgehen, keinen "Dreck" zu fressen.

Auch Gemüse hole ich am Markt, soweit es regionales ist. Zitronen gibts selten regional, die hol ich auch bei EDEKA. Aber so generell schaue ich schon, dass ich beim Erzeuger kaufen.

Kostet vielleicht bissl mehr, aber so ernährst du dich vernünftig! Und das ist es doch, was du willste, oder?

:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 300cFan
12.07.2017, 00:43

Vielleicht, vielleicht auch nicht. Es kommt darauf an ob ich dann einen sehr starken Drang nach Fleisch habe oder nicht. An verarbeiteten Fleischwaren habe ich schon lange abgeschworen, denn es ist erschreckend für mich zu wissen, wie hoch die Rate ist um an Darmkrebs zu erkranken... Ich werde sehen wie es läuft danke dir!

0

Du solltest dir auf jeden Fall gute Alternativen suchen, die dir schmecken. Ich habe früher zum Beispiel jeden Tag 2 mal viel Schokomüsli gegessen, das habe ich nun durch Obst ersetzt wie z. B. Wassermelone. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Lust kannst du nicht verhindern du musst einfach sagen "ich will das nicht mehr" trotdem wirst du manchmal das verlangen haben aber es wird irgendwann besser. ein kleiner Tip von mir iss am besten nur obst und Gemüse ich habe heute veganes Brot gemacht das war nicht besonders gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 300cFan
12.07.2017, 00:30

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich werde mal schauen wie ich das am besten machen werde aber bin sehr motiviert und zuversichtlich, dass ich das packen werde!

0
Kommentar von mulano
12.07.2017, 00:31

Brot ist meistens vegan.

1

Schau vor allem auch, dass Du ordentlich Eiweiße (Proteine) zum Sattwerden bekommst. Gerade zu Beginn kann das sehr fehlen.

Tolle Rezepte findest Du hier

www.vegan-taste-week.de

Du kannst dort auch kostenlos ein veganes Starterkit abonnieren, indem Du eine Woche lang eine tägliche Mail mit Wissenswertem und guten Tipps bekommst.

Ebenfalls eine tägliche Mail, und sogar für 30 Tage, bietet

www.veganstart.de

von Peta.

Viel Spaß und Freude beim Entdecken tausend neuer Sachen wünscht

Andretta ☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 300cFan
12.07.2017, 00:38

Danke für deine wertvollen Informationen zu diesem Thema ich denke das wird mir sehr helfen! :-)

0

Kauf dir doch ab und zu Fleischersatz, wenn dit nach Fleisch ist. Einige Sachen sind echt lecker :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

fang an stärkehaltige Lebensmittel zu essen, fettarm gekocht und ohne Fleisch/Tierprodukte dazu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fang doch langsam an... Oder nutze die vielen leckeren Ersatz Produkte;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?