Vegane Ernährung für Jugendliche ohne die "Zustimmung" der Eltern

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

es ist richtig was du meints, die anderen haben nicht den willen was anderes zu lernen...vegan essen ist für uns menschen die beste ernährungsweise und du brauchst dir keine gedanken wegen nachteile zu machen, richtig ist dass wer vegann lebt seltener krank wird und länger lebt...zeig mal deine eltern diese bilder: http://www.mercyforanimals.org/ und dann Investigations vielleicht werden sie aus der ignoranz und verdrängung aufwachen...zitat von tolstoy: solange es schlachhäuser gibt, gibt es auch schlachfelder...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin 13 und lebe jetzt ein paar Monate vegan OHNE der Einverständnis meiner Eltern. Es ist echt traurig,dass du angeblich schon ein paar Monate vegan lebst und anscheinend keine Ahnung von der veganen Lebensweise hast sowie von der Suchfunktion bei gutefrage.net Zieh dein Ding einfach alleine durch. Koch selber und geh selber einkaufen. Ersetze Milch mit Hafermilch und Eier mit Sojamehl. Esse eine große Vielfalt an Pflanzen, dann fehlt dir an fast nichts (dazu später). Esse auch komische Sachen, wie Amaranth (Das Erdbeer-Amaranth Müsli von Alnatura eignet sich hierfür gut!), Linsen, getrocknetes Obst und Nüsse. Esse am Tag auch viel rohes Gemüse (Tomaten, Gurken, Radiesschen und Karotten mag ich roh am Liebsten) Das einzige Vitamin, das du durch eine vegane Ernährung nicht natürlich aufnehmen kannst, ist Vitamin B12. Hier solltest du deine Eltern überreden, dir Cellagon Aurum zu kaufen. Auch okey wäre eine VitaminB12 Zahnpasta. Ich hoffe, du regelst das mit deinen Eltern und hast einen guten veganen Start (Start schreibe ich, da ich nicht glauben kann,dass man 3 Monate vegan lebt und keinen blassen Schimmer von Nährstoffen hat^^). Eine gute Tabelle kannst du dir hier ansehen : http://www.vegan.at/warumvegan/gesundheit/naehrwerttabelle.pdf

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Veganer09
25.08.2012, 13:18

es ist einfach nur toll wenn auch schon so junge Menschen wie du es bist sich vegan ernaehren :)

0

Vielleicht hilft es, wenn du deiner Mutter seriöse Studienergebnisse vorlegen kannst. Vegetarier und Veganer leben länger und gesünder als Fleischesser. Dass liegt zwar wohl nicht am Verzicht auf Fleisch, aber eindeutig ist, dass eine vegane Ernährung nichts Ungesundes ist!!!

siehe z.B. hier: http://www.welt.de/gesundheit/article1915664/Bewiesen-Vegetarier-leben-laenger.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem an der mangelnden Unterstützung ist, dass du dich nicht allein versorgst oder zumindest größtenteils (?!) darauf angewiesen bist, was deine Eltern kaufen und was sie kochen. Wenn du das weitestgehend eigenständig hinbekommen kannst und dich gründlich mit der veganen Ernährung auseinandersetzt, dann kannst du es ja einfach langsam anfangen, bis du irgendwann einfach alles weglässt, wenn du dann in dieser Zeit einfach die zahlreichen Alternativen entdeckt hast (nicht nur geschmackliche Alternativen, sondern auch welche, die dich tatsächlich mit allen Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien versorgen).

Hier findest du ganz viele Infos: http://vebu.de/gesundheit/naehrstoffe/naehrwerttabelle

Schau auch mal auf Peta2.de/web/veganguide.1142.html auf den Elternguide. Du solltest deine Motivation erklären können und mit deinen Eltern alles besprechen, dass du dich auch wirklich mit dem Thema Ernährung auseinandersetzt z.B. Mit der Zeit wird das dann sicher auch alles entspannter. Eine regelmäßige ärztliche Untersuchung (z.B. halbjährlich) kann deine Eltern bestimmt beruhigen, einfach mal vorschlagen, dass du das dann machst.

Finde deine Entscheidung super! Lass es ruhig langsam angehen und versuch deine Ellis mit Argumenten zu beruhigen. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey! Ich finde die ENtscheidung toll! Wenn du bereit bist dich sehr gut darüpber zu informieren wie du dich vegan ausgewogen ernährst, und das auch in die Tat umsetzt, sehe ich ncihts was dagegen spricht.

Ich ahbe auf eine sehr ähnliche Farge schon hunderte mal e ausführlich geantwortet. benutze also mal die Suchfunktion oder stöber im Thema "veganer". (auf den Blauen Kasten mit der Aufschrift klicken)

Laut der weltweit größten Ernährungsorganisation ist eine ausgewogene vegane Ernährung für jedes Alter geeignet und hat zahlreiche gesundheitliche Vorteile. Die ADA hat für diese Aussage über 250 Quellen/Studien ausgewertet.

http://www.gutefrage.net/frage/eine-frage-zu-veganer-werden

Lase dir auf jeden fall die vegetarische Ernährungspyramide runter und kaufe dir Bücher zu dem Thema.

Wenn du sehr gut informiert bist, wird deine Famil auch ncihts mehr sagen können. Wenn noch Fragen offen bleiben, kannst du mir gerne schreiben.

Zeig ihnen vielleicht auch mal dieses Video:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst auf jeden Fall gewisse Eiweiße, die du dann nicht mehr zu dir nimmst und die dir dann fehlen würden. Das kann sehr ungesund werden. Und bei Dingen, wie Eier und Milch, tötest du doch keine Tiere, sondern nimmst die Eiweiße zu dir, die du brauchst. Sei lieber nur Vegetarierin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paschulke82
23.08.2012, 19:00

Tierisches Protein braucht kein Mensch. Eiweiß ist aus Aminosäuren aufgebaut. 8 davon kann der körper nicht selber herstellen. Alle 8 essenziellen Aminosäuren stecken in pflanzlicher Nahrung. Isst amn Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und Nüsse, erreicht man eine höhere biologische Wertigkeit als Fleisch, dass heisst der Körper kann das Eiweiß super verwerten. Zudem ist pflanzclihes Eiweiß leichter verdaulich als Tierisches. Eiweißmangel kommt hierzuande so gut wie gar nicht vor. Der Deutsche nimmt im Schnitt 50% mehr Eiweiß zu sich als empfohlen. Veganer nehmen im Schnitt zwar immer noch mehr zu sich, liegen aber am nächsten an den Empfehlungen. Es gibt nahezu kein Lebensmittel ohne Eiweiß.

Auch für Milch und Eier werden im Endeffekt Tiere getötet und vor allem ausgebeutet (wenn auch weniger als für die Fleischerzeugung). Verstehst du nicht? hier ist das sehr schön erklärt: http://www.youtube.com/watch?v=WIN-2mJJBck

1
Kommentar von Annemaus85
23.08.2012, 21:48

Bitte nächstes Mal zuerst informieren. In deinem Text haben sich trotz seiner Kürze erstaunlich viele Fehler versteckt. ;) Danke Paschulke für's Aufklären.

1
Kommentar von veggieburger
25.08.2012, 01:49

Die einzige Lösung um deine peinliche Aussage noch retten zu können ist ganz laut "Gegenteiltag" zu rufen!

2

http://www.gutefrage.net/frage/veganismus-kritik

schaff dir eine Nährwerttabelle (Lexikon) an

z, B.: Die große Wahrburg/Egert Kalorien-&-Nährwerttabelle

und denke an B12

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von koch234
25.08.2012, 20:52

ich denke aber, irgendwann wirst du auch so erwachsen ...

0

deine Eltern können dich nicht zwingen was zu Essen, was du nicht essen wilst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?