vegane Babys - Was füttere ich zu (beim stillen)?

24 Antworten

Liebe joankunterbunt, vielen Dank für deine höfliche Antwort!

Mir ist da noch was eingefallen: Rohes Obst (wie geriebenen Apfel ) oder rohes Gemüse (wie geriebene Karotte) darfst du deinen Süßes FRÜHESTENS mit etwa 1 Jahr geben. Mal so zwischendurch zum Probieren, aber nicht als komplette rohe Mahlzeit. So was ist für Babys komplett unverdaulich und reizt nur den Verdauungstrakt (Krämpfe, Blähungen usw.).

Der Verdauungstrakt von Kleinkindern ist erst mit etwa 2 Jahren ausgereift genug, um unsere Erwachsenen - Kost vertragen zu können! Davor dürfen natürlich mal Sachen genascht/probiert werden, der Darm muss ja üben. Aber eben keine komplett rohen Hauptmahlzeiten. Ab etwa 3 Jahren vertragen Kinder dann auch größere Mengen Hülsenfrüchte (z.B. Erbsensuppe, Linsensalat etc. ) als Hauptgericht.

Es stimmt: Obst und Gemüse sind sehr gesund und wichtig für die menschliche Ernährung. Und ich bin auch sehr dafür, alles so naturbelassen wie möglich zu verzehren. Aber leider noch nicht bei Babys... :-) Ausnahme: Bananen werden auch roh vertragen, da sie (bis auf Gerbsäure) sehr wenig Fruchtsäure besitzen und die zarte Darmschleimhaut nicht so reizen.

Wenn deine beiden Racker etwa 10 - 12 Monate alt sind, kannst du natürlich gerne Kartoffeln, Gemüse und Obst gardünsten und pürieren! Mach ich für meine Tageskinder auch. Etwas Rapsöl nicht vergessen (Hirnentwicklung, Vitaminresorption), gerne für die KINDER auch Milch reinmischen (Calcium!!! Knochenbildung!!!)  und eher sparsam bis gar nicht salzen. Kinder haben noch einen viel ausgeprägteren Geschmackssinn als wir...

LG und viel Spaß beim Selberkochen!

Deine Diätassistentin

Liebe joankunterbunt,

ich verstehe euer Problem. Aber mit 8 Wochen sind eure Säuglinge einfach noch viiiiiel zu jung, um irgendetwas anderes als Muttermilch oder eben diese künstliche Pre-Milch verdauen zu können.

Ja, ich weiß, du willst es nicht hören. Aber das Thema ist mir einfach zu wichtig!!! Ich weiß von Rohköstlern, die versucht haben, ihren Säugling mit Mandelmilch zu ernähren. Hätte das Jugendamt es nicht wegen akuter Gefährdung aus der Familie genommen, wäre das Baby an Mangelernährung gestorben. Alarm geschlagen hatte in diesem Fall der Kinderarzt, das Baby war schon fast verhungert.

Bitte haltet noch möglichst etwa 4 Monate durch, bevor ihr damit beginnt, den Säuglingen etwas zuzufütern!

Hilfe für überlastete Eltern, also auch für Eltern mit Mehrlingsgeburten, gibt es in manchen Städten über www.wellcome.de. Da bekommen die Mütter Unterstützung von ehrenamtlichen Helferinnen. Jedenfalls hier im Kreis Plön. vielleicht ja auch bei euch?

LG, eure Diätassistentin und engagierte Tagesmutter

Danke für die konstruktive Antwort, Hopsfrosch.

1

Im Moment ist Muttermilch das Beste fuer eure Babies, und das zweitbeste ist Milchersatz. Muttermilch kann auch von einer anderen stillende Mutter sein, mehrere Muetter die ich kenne haben sich gegenseitig ausgeholfen. Beikost ist keine Nahrung fuer junge Babies, die koennen sie fast noch gar nicht verdauen und im besten Fall fuellt es ihren Magen. Im schlechteren Fall fuehrt es zu Verdauungsproblemen und nimmt im Magen Platz fuer die wertvolle Muttermilch weg, die sie brauchen. 

Beikost ist prima wenn die Kinder dazu selbst bereit sind, dann kann auch gleich Fingerfood sein (nach dem Prinzip dass sich Mund- und Handkoordination synchron entwickeln). Aber es ist BEIkost, die die Kleinen an neue Geschmaecker, Texturen, Gerueche gewoehnt, Muttermilch bleibt die Hauptnahrung bis mind. 1 Jahr. 

Ich habe meine Kinder Tandem gestillt, und weiss, dass das koerperlich und organisatorisch schwer ist, besonders in den ersten Monaten. Bei Zwillingen die wahrscheinlich nicht den gleichen Rythmus haben noch schwieriger - aber es wird vorbeigehen, ehrlich. Du kannst leider nicht stillen, aber du kannst anderweitig mithelfen, z.B. deiner Frau Haferbrei mit Mandelmus kochen und sie in Ruhe ein Bad nehmen lassen... 

 

Kann man stillen und Flaschennahrung kombinieren?

Wir bekommen im Juli unser Baby und ich wollte ihn so gut es geht zwischen 6 und 12 Monate lang stillen. Allerdings würde ich es schön finden wenn der Papa Abends eine Flasche gibt. 1. für die Bindung und 2.um besser vor dem Schlafen zu schauen wie viel getrunken wurde.

Ich werde natürlich auch Milch abpumpen aber ginge es auch Fertig Milch Abends zu geben? Meine Überlegung war das er dann schon den Geschmack kennt falls er mal bei Oma ist. Außerdem soll diese ja stärker sättigen und somit das Baby länger schlafen.

Oder ist das ehr schlecht da vielleicht eines bevorzugt werden könnte. Nehmen Babys die gestillt werden überhaupt eine Flasche mit fertig Milch an?

Was für Vorteile oder Nachteile hätte das zufüttern?

...zur Frage

Als Baby nach der Geburt von Mama getrennt und schreien gelassen?

Nach meiner Geburt musste ich damals direkt auf die Intensivstation. Andere Mütter, deren Babys die gleichen Probleme wie ich hatten, durften dennoch Zeit mit ihren Babys verbringen, zb zum Stillen. Meine Mama hat mich die ersten Tage (oder Woche?) nach meiner Geburt jedoch nicht sehen dürfen, weil sie auch nicht gestillt hat, und hat mir vor kurzem erzählt, dass man mich in der Zeit schreien lassen hat und ich dafür sofort durchgeschlafen habe und ein ruhiges Baby war. Dann wurde mir noch erzählt, dass das damals wohl so üblich war, Babys direkt nach der Geburt im Krankenhaus nächtelang durchschreien zu lassen und dass das und vor allem direkt nach der Geburt überhaupt nicht zur Mutter zu dürfen, das Kind noch bis ins Erwachsenenalter psychisch schädigen kann. Ich würde mich gerne mehr darüber informieren, gibt es dafür vielleicht irgendeinen Oberbegriff, der mir die Googlesuche erleichtert? Ich bin leider noch nicht wirklich fündig geworden. Oder kann mir jemand gezielt Seiten empfehlen, auf denen ich mich belesen kann?

...zur Frage

Gute Rohkostbücher für Einsteiger?

Hallo,

ich will meine Ernährung ein wenig umstellen und interessiere mich für Rohkost. Leider scheinen mir viele Kochbücher für Einsteiger ungeeignet. wer von euch kennt denn ein Kochbuch mit Rohkostrezepten, die alltagstauglich und für Einsteiger geeginet sind? Das heißt, man sollte weder ein Dörrgerät noch Wildpflanzen oder sonstige Zutaten brauchen die ich erstmal googeln muss. Hoffe ihr habt nen Tipp für mich!

...zur Frage

Baby mit extrem kurzem Fell und nackten Beinen geboren, Mutter nimmt es nicht an. Wer hat Erfahrung?

Gestern Abend hat meine Katze Paloma ein einzelnes Baby, ein Mädchen entbunden. Es ist ihr zweiter Wurf. Sie hat die kleine Andrea, wie ich sie genannt habe, nicht einmal abgeputzt, geschweige denn gestillt. Palomas Schwester Simona, die auch gerade Babys stillt, war auch nicht gewillt das Baby zu putzen und wenn ich sie ihr zum Stillen anlegen will, was der Kleinen noch einige Schwierigkeiten bereitet, beeilt sich Simona, ihre beiden eigenen zu stillen und ist dann nicht weiter bereit, sich für Andrea Zeit zu nehmen. Notgedrungen habe ich deshalb Andrea gestern Abend noch mit laktosefreier Milch mittels einer Pipette gefüttert. Sie atmete schwer und ich war nicht überzeugt, ob sie die Nacht übersteht. Ihr Rücken sah aus, als sei die Haut eine Nummer zu groß für sie mitgeliefert worden, war eher pergamentartig. Ihr getigertes Fell ist etwa 3 mm lang und liegt glatt am Körper an. Die Vorderbeine sind ab der Hälfte der Oberarme nackt und rosa, ebenso die Hinterbeine. Ein paar der Vorderzehen sind wie mit Schwimmhäutchen miteinander verwachsen, was Andrea aber nicht daran hindert, ihren Daumen zum Nuckeln in den Mund zu stecken. Ihre Ohren sind knorpelig glatt und stehen vom Kopf bereits ab. Von meinen anderen Katzen wird sie vermutlich deshalb für eine Maus gehalten und schon dreimal haben sie versucht, sie in einem von mir unbeobachteten Moment am Hals wegzuschleppen. Ich bin mir fast sicher, sie hätten versucht, sie zu fressen. Heute Nacht hat Andrea neben mir in meinem sonst absolut katzenfreien Schlafzimmer auf einer Wärmeflasche geschlafen. Um 5, um 7 und um 9 Uhr habe ich sie gefüttert. Sie atmet jetzt normal, ihr großes Haut - "Fell"kleid am Körper hat sie über Nacht ausgefüllt und die Haut ist viel weicher un elastischer geworden. Andrea ist mit Sicherheit behindert, wie es aussieht. Dennoch ist sie ein taffes Mädchen und hat einen starken Überlebenswillen. Hat jemand Erfahrung mit fast "nackten" Katzen? Es gibt doch auch diese teuren Edelkatzen ohne Fell, die können doch auch überleben! Andrea hat sogar mehr Fell als die! Für alle, die Andrea gerne sehen möchten, sende ich ein Bild von ihr mit.

...zur Frage

Zwillinge... wäre es eine gute Idee oder sollte man lieber beide umstellen?

Folgendes Problem:

Unsere Mäuse sind früher als geplant auf die Welt gekommen und sind noch in der Klinik. Beide sind aber Gesund und Fit.

Allerdings möchte die Kleinere von den Beiden nicht gestillt werden und akzeptiert nur das Fläschchen mit Muttermilch. Ihre Schwester lässt sich stillen aber würde natürlich auch das Fläschchen nehmen.

Ich versuche es natürlich weiter beide an die Brust zu bekommen, aber falls die Kleine es weiteren ablehnen sollte... sollte ich es so beibehalten, dass ich eine anlege und die andere Kleine die Muttermilch in der Flasche gebe oder dann doch lieber beide das Fläschchen geben? Was würdet ihr in der Situation machen?

Milch habe ich genug und die Kleine wurde untersucht. Es gibt keinen medizinischen Grund warum sie nicht an der Brust saugen könnte.

...zur Frage

Kaninchen werden geschlachtet! Will einen retten :-(

Hey hou :-)

Die Besitzer des Stalles (wo meine Freundin und ich unsere pferde halten) haben Kaninchen und die Kaninchen Mama hat vor 3 Wochen Babys bekomme. ^^ 6 Stück die sind unglaublich süß!!!!

Vor gestern sind meine Freundin und ich mit der Besitzerin ausgeritten und dann habe ich sie gefragt, was sie mit den Kaninchen machen möchten....sie sagte die kommen in den Topf!!!!!!!

Ich habe gelacht und sie nochmal um eine ehrliche Antwort gebeten....sie grinste und sagte die kommen wirklich in den Topf!

Ich war sprachlos!!! Wie kann man nur einfach so klein e süße Kaninchen Schlachten nd essen?!?!?!!! Außerdem denke ich die Kaninchen werden nicht artgerecht gehalten, also 6babys und 1 Mama leben in einem Käfig der noch nicht einmal 1 Quadrat Meter groß ist! Sie waren auch noch nie draußen sondern nur in dem kleine. Käfig der in einer dunklen Ecke steht.

Meine Freundin hat einen gerettet! Ein Kaninchen en baby...ich wollte auch einen retten aber meine Eltern würden es niiiiieeeee im leben erlauben, ich habe sie auch schon gefragt. Sie finde. Es auch bescheuert von den Besitzern und sie denken sich auch ,,wie kann man so was tun?" DEN sie würden auch gerne die Kaninchen retten aber nicht bei uns!

Wisst ihr was ich noch machen könnte??? Ich will unbedingt eine. Retten. Oder am besten alle :-( Aber ich weiß einfach nicht wie?! Die Armen Kaninchen tun mir sehr leit!!!

Danke schonmal im voraus !!!!! Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?