(Vegane) Alternativen für Weichspüler?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Gar keinen benutzen.

Ich nehme das Zeug schon seit ewigen Zeiten nicht mehr - unabhängig von meiner Ernährungsform.

Das Lavendel-Flüssigwaschmittel von Ecover duftet angenehm. Und das will was heißen, da ich empfindlich bin, was Gerüche anbelangt. Viele Weichspüler haben einen Duft, der für mich zum Weglaufen ist.

Ansonsten nutze ich die trockenen Tage und meinen Solartrockner.

Ach ja: weichgespülte Handtücher finde ich ätzend, weil ich das Gefühl habe, nicht richtig trocken damit zu werden.

Ich habe noch nie Weichspüler gekauft und gebraucht. Waschmittel riecht auch angenehm, wenn man die richtige Sorte nimmt.

Ich bin weder Veganer noch Vegetarier, aber Weichspüler wird trotzdem nicht verwendet. Der ist einfach überflüssig!

Am schönsten finde ich selber den Geruch von frischer Wäsche (ganz normales Waschmittel), die auf der Leine an der Sonne getrocknet ist. Das geht nicht mit allen Kleidungsstücken, aber gerade bei Bettwäsche, Handtüchern usw. find ich das sehr angenehm. Wenn wie so oft keine Sonne scheint, geht es auch in der überdachten Terrasse. Und absolut kostenlos und garantiert umweltfreundlich noch dazu.

Bevor Gegenfragen kommen: JA, ich kann auch als Mann die Maschine bedienen und wasche tatsächlich auch Wäsche damit! :)

WEnn du mit Waschkugeln waeschst, brauchst du gar keinen Weichspueler.

Ehrlich gesagt benutzt ich gar keinen Weichspüler mehr und auch keinen Ersatz. Ja, mit Essig riecht die Kleidung dann danach, sehr unschön, hab ich auch mal probiert. Da die Wäsche ohne Weichspüler nicht mehr so gut geduftet hat (mir wär's egal, mein Freund möchte gern was Blumiges lol), benutze ich nun immer das Waschmittel: http://www.dm.de/de_homepage/denkmit_home/produkte/produkte_waschen/produkte_waschen_colorwaschmittel/10428/denkmit-colorwaschmittel-lotusbluete-aloe-vera.html

...wobei Flüssigwaschmittel irgendwie ja nicht so toll sein sollen (hab vergessen warum) - auf jeden Fall eignen sie sich wohl nicht so für Weißes, weil keine Bleiche enthalten ist. Aber ich hab praktisch keine weißen Sachen, daher ist mir das egal.

Stimmt, gibt es nicht auch Flüssigwaschmittel, die Waschmittel und Weichspüler in einem sind? Ob das auf lange Sicht umweltschonender wäre? Würde mich nur mal interessieren.

0
@Obtrusive

Umweltschonender sicher nicht. Außerdem gibt es sicherlich einen Grund, warum es das nicht kombiniert gibt. Hat bestimmt was mit der Funktion der einzelnen Komponenten zu tun, vielleicht behindert der Weichspüler die Waschleistung oder so. ;)

1

Ja, Weichspüler ist nicht notwendig. Reicht denn der Duft des Waschmittels nicht? Oder reicht es nicht, wenn die Wäsche schlicht sauber ist und nach gar nichts riecht? Im Endeffekt nutzt man doch eh Duschgels, Deos und Parfums und überdeckt somit den Duft des Weichspülers wieder.

Essig funktioniert schon, da Essig schnell den Geruch verliert. In der Waschmaschine ist er sowieso mit Wasser versetzt, was die Geruchspartikel nochmal schneller verfliegen (oder eben verwässern lässt). Apfelessig eignet sich dabei sehr gut.

Dennoch, ich, nur ich persönlich, bin der Meinung Weichspüler, egal in welcher Form, ist absolut sinnlos. Dann lieber ein Lavendelkisschen in den Schrank hängen, oder einen Stein mit einigen Tropfen ätherischen Öls.

Btw...eine wirklich gute, umweltfreundliche Lösung für das gesamte Waschen sind Waschnüsse. Die haben keine umweltschädlichen Tenside und können nach mehrmaligem Gebrauch in der Biotonne entsorgt werden.

Also bisher rieche ich das Waschmittel eig kaum bis gar nicht. Ich persönlich hab den Duft frischer Wäsche gern um mich und möchte eigentlich auch nicht darauf verzichten. Aber um jeden Preis, ohne darauf auf meine Umwelt und die Bedingungen der Herstellung zu achten, möchte ich das natürlich auch nicht.

Also riecht man den Essig im Anschluss nicht. Ich werde das bei der nächsten Wäsche einfach mal ausprobieren.

Apropos Öl, ich habe auch gelesen dass einige Leute anstatt des Weichspülers Lavendelöl in die Maschine träufeln. Auch eine effektiv Variante?

Und diese Waschnüsse sind auch vegan?

1
@Obtrusive

Ich habe das früher mal mit Essig probiert, ich habe nie etwas gerochen. Allerdings bin ich persönlich davon abgekommen, weil ich den Apfelessig einfach anders nutze (innerlich) ;-) Und ich brauche keinen Weichspüler...nicht mal bei meinen Handtüchern, die im Sommer auf der Leine trocknen und danach hart und rau wie ein Reibeisen sind ;-)

Öl in die Maschine, hm...ich weiß nicht, ob ich das machen würde. Klar, löst sich das "Fett", sprich das Öl durch das Waschmittel auf, aber ich sehe da immer die Gefahr, dass der Duft zu intensiv wird und es ggf doch noch ein Ölfilm auf Dauer absetzt.

Waschnüsse sind vegan, aber wie bereits unten angemerkt wurde, ist das ethisch so eine Sache (und natürlich, auch die Umweltbelastung durch Import). Wie allerdings bei vielen Dingen, die vegan, also umweltfreundlich und nicht an Tieren getestet, sind...

1

Umweltfreundlich ja, aber auch menschenfreundlich?

Im Exportland Indien verkommt die Nuss zum knappen Gut: Seit 2003 hat sich der Verkaufspreis versechsfacht, Ende 2007 lag er bei 60 Rupien (rund ein Euro), berichten Marktbeobachter. Viele Einwohner des Schwellenlandes können sich die Waschnuss inzwischen einfach nicht mehr leisten.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/waschnuesse-sauberes-gewissen-1.289359

1
@Annemaus85

ja auf solche aspekte versuche ich auch zu achten, wobei es nicht immer so einfach ist die umstände der herstellung oder ob es auch wirklich nicht an tieren getestet wurde, nachzuvollziehen.

1
@Annemaus85

Nun, das ist natürlich der ethische Aspelt...allerdings stellt sich dann hier die Frage: Wo beginnt man? Und letztendlich: Was darf man noch um nicht irgendwo jemandem und/oder der Umwelt zu schaden? Zur Waschnuss kommt ja auch noch der Import, der natürlich CO2 und Geld kostet. Dennoch, es ist aktuell das umweltfreundlichste Waschmittel...nicht mal unsere gute alte Kernseife kommt dem bei, obwohl die natürlich, auch noch zu den umweltfreundlichen Waschmitteln gehört.

Wie gesagt, wo beginnt man...und wie kann man das ggf ändern?

1

du brauchst keinen weichspüler, also auch keine alternative dazu. die frage ist: worum genau geht es dir? wenn du duft brauchst, dann gibt es da was im bioladen. definitiv vegan. du kannst es dir aber auch selber mischen. bei waschbär gibt es naturöle in grossen packs zu guten preisen. wie du das genau mixt, kannst du googeln.

oder du legst dir ein duftkissen in den wäscheschrank. da kannst du immer mal wieder ein anderes öl draufträufeln...

Was möchtest Du wissen?