Vegan werden / Vegane Lesensmittel ( Liste )

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Es gibt mittlerweile für nahezu alles einen ersatz: Soja-Sahne beim EDEKA, Sojadrink z.B. beim Aldi Nord(mit Vanille sehr lecker zum so trinken, backen usw. "Natur" schmeckt so nicht, ist aber zum kochen und backen wunderbar geeignet), Reismilch, Hafermilch usw. Die Moseroth-Schkolade vom Aldi ist übrigens auch teilweise Vegan :) Guck dir doch mal die Produktliste auf Rezeptefuchs.de an. Hier findest du etliche Fertigprodukte, von denen du nie erwartet hättest, dass keine Milch enthalten ist. Zudem findest du dort auch reichlich Rezepte. Auch Chefkoch.de hat viele vegane Rezepte. Du wirst merken, dass auch Veganer Schokocremetorte, Zazicki, Mousse au chokolat, Muffins, Pfannkuchen, Sahnesauce, Pudding ect. essen können... Ich hänge dir noch ein Video an, in dem du sehen kannst, dass Vegane Ernährung nicht heisst nur an Möhrchen zu lutschen ;)

Informiere dich gut, damit du alle Nährstoffe bekommst die du brauchst, dann hat eine vegane Ernährung zahlreiche gesundheitlcihe Vorteile. Hier mal ein wichtiger Grundpfeiler: https://vebu.de/gesundheit/lebensmittel/686-vegetarische-ernaehrungspyramide

Tolle Entscheidung! Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paschulke82
13.04.2012, 02:10

Danke für den Stern! =) Freut mich, dass ich helfen konnte!

0

Das ist ja keine Religionsgemeinschat aus deer Du rausfliegst, wenn Du einmal Lust auf ein Ei, ein Glas milch oder ein Eis hast und schwach wirst; wenn Du meine Meinung dazu hören willst, lass es! Wenn doch nicht, besprich es unbedingt mit Deinem Arzt, damit Du keinen Mangel erleidest. Schlimm, wenn man auf Milchprodukte, Fisch und andere Nahrungsmittel verzichtet und dafür künstlich erzeugte Ersatzstoffe schlucken muss um einigermaßen gesund zu bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paschulke82
09.02.2012, 09:47

Wenn amn sich gründlich informiert, brauchjt man ganz und garnicht irgendwelche Supplemente und kommt in den genuss der zahlreichen gesundheitlcihen vorteile einer veganen ernährung ;)

0
Kommentar von Communy
10.02.2012, 09:40

Was für ein Unsinn. Vegan lebt man aus ethischen, ökologischen oder - auf die Ernährung bezogen - gesundheitlichen Gründen. Da gibt es keinen Gott, sondern man macht es aus freien Stücken und macht das, was man selbst für sinnvoll und vertretbar findet.

Nur weil es Dir egal ist, dass andere Lebewesen für Dich gequält und getötet werden, musst Du keinen Quark über vegan erzählen.

0

Bei Rezeptefuchs gibt es eine umfangreiche Datenbank mit bereits über 2.000 Produkten.

http://www.rezeptefuchs.de/vegane_produkte

Alles ist mit Foto versehen, dann erkennt man es im Laden sofort wieder. Es stehen zu jedem Produkt Zutatenliste und Ort wo Du es kaufen kannst, und der Preis. Alle kritischen Stoffe wurden beim Hersteller angefragt. Du kannst dort auf dreierlei Wegen suchen - oben rechts auf der Seite ein Suchwort eingeben, zB "Schokolade - über das Menü zur Galerie gehen und dort in der entsprechenden Kategorie gucken - über die erweiterte Suche auswählen, in welchem Bereich Du suchen möchtest, zB Brotaufstriche/süße, da findest Du beispielsweise zahlreiche Schokocremes :-)

Eine Liste, was alles vegan ist und was nicht, ist nicht machbar. Zum einen wäre sie viel zu lang. Obst, Gemüse, Getreide, Reis, Kräuter, Gewürze, Öl, Mehl, Mandeln, Nüsse, die ganzen Grundstoffe sind ok, dazu noch die vielen Fertigprodukte. Jede Woche kommen neue hinzu. Einfach mal auf Entdeckungsreise gehen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da fühlen sich alle Fleischfresser direkt wieder in ihrem Selbstwert bedroht, wenn jemand anderes etwas moralisch besser macht als man selbst.

Julia Minson von der Universität Pennsylvania und Benoît Monin von der Universität Stanford bieten eine Erklärung an (Social Psychological and Personality Science, Bd. 3, S. 200, 2012). Fleischesser hätten oft das Gefühl, dass Vegetarier sie moralisch verurteilten und fühlten sich zu schlechten Menschen degradiert. Und Attacken auf ihr positives Selbstbild wehren Menschen ab, indem sie Angreifer lächerlich machen.

--> könnt ihr das nicht mit euch selber ausmachen? Wenn hier jemand wissen will, was alles vegan ist, ist das keine Aufforderung zu einer Diskussion über Veganismus. Eure Panik nervt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Liste mit allen veganen Produkten? Wirst du nicht finden, schliesslich sind grob geschätzt 80-90% aller Lebensmittel vegan, lediglich die hierzulande üblichen Kombinationen mit tierlichen Produkten machen viele hier erhältliche Produkte unvegan. Vegan sind generell alle Produkte, die Pflanzen(teile) sind oder aus solchen hergestellt werden, bzw umgekehrt solche, die nicht von Tieren stammen, also sämtliche Obst- und Gemüsesorten, Getreidesorten, Hülsenfruchtsorten, Nusssorten... und alles, was sich daraus herstellen lässt.

Wenn du ein Lebensmittel vor dir hast, überleg doch einfach, wo dieses Produkt herkommt: Mehl sind gemahlene Getreidekörner, Getreide kommt nicht von Tieren, ist also vegan. Butter wird aus Milch hergestellt, Milch kommt von Tieren, ist also nicht vegan.

Hier hast du eine Liste der Stoffe und Zusatzstoffe, die nicht vegan sind, bzw nicht vegan sein könnten: http://veganer.blog.de/2010/01/29/unvegane-lebensmittel-zutaten-7896293/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vegan ist alles, was nicht vom Tier ist. Schau halt auf die Zutatenliste, wenn du dir bei einem Produkt nicht sicher bist, und dann kannst du unbekannte Begriffe googeln. Oft steht es auch auf der Verpackung drauf, ob es vegan ist. Wenn du kochen willst, findest du hier Anregungen:

http://www.chefkoch.de/rs/s0/vegan/Rezepte.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Liste gibt es da nicht. Du wärst auch sicher nicht glücklich damit die lesen zu müssen, denn die wäre ziemlich lang. ;)

Am Anfang kann es manchmal recht zeitaufwändig sein, denn du wirst jede verdammte Zutatenliste auf einem Produkt lesen. Frustrierend ist dabei, wenn tierische Produkte irgendwo drin sind, wo in meinen Augen keine reingehören bzw. wo man es überhaupt nicht erwartet (z.B. TK-Gemüse Mexiko von LIDL, das hab ich gern ab und zu gekauft, weil es schnell geht und man nicht alles selbst zusammenmischen muss). Aber es wird ja ständig irgendwo als letzte oder vorletzte Zutat Milchpulver o.ä. reingepanscht. Nervig.

Der persönliche Vorteil für mich liegt aber darin, dass ich seitdem viele neue Dinge kennengelernt habe, die ich sonst vielleicht nie probiert hätte und dass ich noch öfter unverarbeitete Lebensmittel kaufe, was nicht zwangsläufig einen höheren Zeitaufwand bei deren Zubereitung bedeutet. Ich gehe immer sehr gern auf den Wochenmarkt und kaufe dann eben das, was gerade günstig angeboten wird. Mit ein wenig Kocherfahrung und/oder ein bisschen rumgoogeln findet man viele tolle und einfache Sachen. Ich hab z.B. bis gestern noch nie Chinakohl roh gegessen (wundert mich selbst), der Salat war richtig lecker. Durch den Veganismus hab ich mir zuletzt auch viel mit Rohkost auseinandergesetzt und habe dabei festgestellt, dass ich Kohl sehr gut roh vertrage und die meisten Kohlsorten mir roh auch wesentlich besser schmecken als gegart (Grünkohl, Rosenkohl, ..., Blumenkohl, Broccoli (wobei ich die letzten beiden auch gegart mag, da sie nicht so bitter werden wie die anderen Sorten)). Und ich bin weiterhin auf dem Grüne-Smoothies-Trip (www.gruenesmoothies.de), die es spielend leicht ermöglichen viele Mineralien und Vitamine in ein Getränk zu packen, was sich mal eben so wegschlürfen lässt. ^^

Ja, an sich ist das auch schon mein Ratschlag, kauf einfach weniger Fertigprodukte, dann musst du keine bzw. kaum Zutatenlisten nach tierischen Inhaltsstoffen durchforsten (was alles nicht vegan sein könnte findest du im Link unten). Such dir viele viele Blogs mit Rezepten, oder kauf dir vegane Kochbücher (ich hab bis jetzt nur "Vegan lecker lecker!" und "Live Raw" (wobei das ja kein Kochbuch ist, da ja nicht gekocht wird ;)), kann aber beide sehr empfehlen), ein toller Blog ist z.B. der von Claudi (claudigoesvegan.blogspot.com), aber es gibt so viele mehr! Auch auf Chefkoch.de findest du natürlich massenweise vegane Rezepte.

Hoffe ich hab damit annähernd deine Frage beantwortet, wenn noch was offen ist, frag einfach. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn Du bei google den Begriff "vegan" eingibst, wirst Du viele Seiten zu veganer Ernährung finden. z. B.: http://vegan.de/ Versuch doch dort, zu Deinen gewünschten Informationen zu kommen, dort wirst Du mehr Verständnis und Auseinandersetzung zum Thema mit Gleichgesinnten finden. Hier wirst Du wohl eher auf Unverständnis und blöde, wenig hilfreiche Kommentare stoßen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von coloredelephant
09.02.2012, 00:41

Hallo, ich denke deine antwort ist hier die beste ;D vielen dank

und um es nochmal für alle zu erwähnen !

mir ist bewusst, auf was ich alles bei einer veganen lebensweise verzichten muss !!!!! Ich habe mich dafür entschieden, und ich werde dabei bleiben und kommentare wie "iss gras" zeugen nicht gerade von reife etc.

und für mich ist es auch kein zwang vegan zu sein, und ich habe auch keine angst, hier verbannt zu werden, falls ich "sündige" wie man es nennt ...

oh, gott !!!! mal wieder zu viel aufgeregt ;D

0

Damit sind pflanzliche Produkte ohne tierische Stoffe gemeint. Keine Milch, Eier, Käse, Joghurt, Eis, Sahne, Schokolade und so weiter. Alles weg. Keine Milchshakes, keine Kekse, keine Milchbrötchen. Futsch! Kein Honig....Nichts! Gemüse und Obst. Vergiss nicht, dass auch in Kosmetik tierische Stoffe sind, solltest du auch darauf achten, dass es vegan ist, alverde ist da eine geeignete dm-Eigenmarke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paschulke82
09.02.2012, 09:49

Das ist nicht alles weg. Diese Produkte werden nur durch pflanzliche ersetzt ;)

Veganer essen genau so Drinks, Joghurt, Kuchen, Torten, Eis, Sojasahne, SChokolade, Pralinen, trinken Shakes, essen Kekse und backen sich Sojamilchbrötchen. Statt Honig gibts Agavendicksaft.

0
Kommentar von Annemaus85
09.02.2012, 12:08

Kein Wunder, dass viele Menschen bei solchen Vorurteilen glauben, dass Veganer sich selbst für irgendwas bestrafen wollen. Ohne Eis, ohne Schokolade, sorry, so würde ich nicht mehr leben wollen. ^^

Glaubst du wirklich, dass Veganer nur noch Obst und Gemüse essen, keine Süßigkeiten, keine Kuchen, keine Kekse, ....???

0

Eine wirklich komplett konsequente vegane Ernährung ist nicht möglich, darüber solltest Du Dir im klaren sein. Möglich ist lediglich eine relativ vegane Ernährung, so wie auch auf der Erde nur ein künstliches relatives Vakuum geschaffen werden kann. Vegane Ernährung ist ein Zeitgeistphänomen und für den Menschen biologisch nicht vorgesehen, es ist eine künstliche Ernährungsform, er kann damit nur längere Zeit (gesund) überleben, wenn er Substitute moderner Lebensmitteltechnik und Chemie konsumiert. Davon abgesehen würde man ohne moderne Konservierungsmethoden und ohne von weit weg herangekarrte Lebensmittel in unseren Breitengraden bei veganer Ernährung auf natürliche Weise nicht mal ein komplettes Jahr überleben können, man würde schlicht verhungern.

Veganismus ist eine dekandete Ideologie einer Überflussgesellschaft und eine schallende Ohrfeige für Menschen die außederhalb dieser Überflussgesellschaft leben, bösartiger Zynismus bestimmer selbsternannter Gutmenschen in Reinkultur...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CanIscream
09.02.2012, 12:02

Davon abgesehen würde man ohne moderne Konservierungsmethoden und ohne von weit weg herangekarrte Lebensmittel in unseren Breitengraden bei veganer Ernährung auf natürliche Weise nicht mal ein komplettes Jahr überleben können, man würde schlicht verhungern.

Moderne Konservierungsmethoden wie Einmachen, hm? ;D Das ist natürlich kompletter Unsinn, es gibt hierzulande zahlreiche vegane Selbstversorger und solche, die ausschliesslich regionale und saisonale Produkte konsumieren - ich selbst esse auch zu einem Großteil nur regional und saisonal. Von Hunger oder Überflussgesellschaft kann hier nun wirklich nicht die Rede sein.

Auf die restliche Hetze muss ich nichtmal eingehen, die B12-Problematik in der Massentierhaltung wurde hier bereits zur Genüge breitgetreten. Es ist immer wieder schade, wie manche hier ihr Unverständnis und ihren Hass rauslassen müssen.

0
Kommentar von Moucky
09.02.2012, 12:37

Hey, Mathematrix, hast du den Text auswendig gelernt ? Respekt ! Trotzdem gewinnt er dadurch leider nicht mehr an Sinn oder Tiefgang, sorry ! Warum leben die Menschen außerhalb dieser Überflussgesellschaft ? Weil andere meinen, täglich Fleisch etc. auf dem Teller haben zu müssen, das möglichst billig. Ja, so wird ein Schuh draus, den zieht euch mal schön selbst an, aber ihr esst ja bekanntlich alle ganz wenig Fleisch und wenn, dann nur BIO... Eh` klar! Ich frag mic hnur imme wieder, woher dann die grausame Massentierhaltung kommt. Sorry, aber ich kann solchen Schmarrn nicht mehr hören!

0
Kommentar von Mathematrix
09.02.2012, 13:00

Diskussionen mit Ideologen sind im Grunde Zeit- und Energieverschwendung, erst die Realität holt sie auf den Boden der Tatsachen zurück und die wird schneller kommen als es allen in unserer Überflussgesellschaft lieb ist.

Ich bin nicht nachtragend und werde selbst einem hungenden Veganer mit tierischen Produkten das Überleben ermöglichen, sofern es in meiner Macht steht.

0

warum macht man sich so verrückt wäre es nicht sinnvoller die ernährung so umzustellen, dass alles mal drankommt und dadurch die fleischmengen reduziert werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paschulke82
09.02.2012, 09:44

Was heisst denn verrückt machen? Ich finde kriutisch hinterfragten und bewussen konsum sehr gut!

0

Du musst einfach auf die zutatenliste schauen, dann wirst du sehen wo tierische Produkte drin sind und wo nicht.

Ach und: auch Gelatine ist tierisch. ICh sag das nur weil viele das immer noch nicht verstehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Muffputter
09.02.2012, 09:02

eben, also gelantine meiden, dafür mehr bier trinken, das ist 100% vegan

0

Du weißt sicher, daß vegane Lebensweise auch z.B. Ledergürtel, Lederschuhe... ausschließt? Bei der Würze kann ich dir etwas helfen, schau mal bei Gefro, die bieten viele vegane Produkte an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von coloredelephant
09.02.2012, 00:25

ja, ist mir alles bewusst (:

vielen Dank für den tipp

0
Kommentar von Annemaus85
09.02.2012, 12:10

Lederprodukte zu meiden ist noch eine der leichtesten Angelegenheiten. ;)

0

Wie biste na auf sowas gekommen?

Vegan ist alles was irgendwie wächst, Pflanzen halt...Keine Eier, keine Milch, kein Fisch, nur noch Gras.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von coloredelephant
09.02.2012, 00:25

vielen dank für die extrem außführliche und hilfreiche antwort. du hast mein leben bereichert -.-

0

alles was pflanzlich ist, ist vegan...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?