Vegan leben? Was muss man beachten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das mit den Früchten kapiere ich auch nicht....mach es doch einfach mal so streng wie es dir im Moment machbar scheint. Ich habe in den ersten Monaten noch nicht auf tierversuchsfreie Kosmetik geschaut, weil ich schon mit meiner Ernährung beschäftigt war. Und ich weiß auch jetzt nicht immer ob der Saft, den ich trinke mit Gelatine geklärt wurde oder ob die Zutat Arome/Gewürze/Speisefettsäuren in einem Produkt das ich esse vegan ist. Man achtet mit der Zeit immer mehr auf Feinheiten, ich bin erst seit einem Jahr dabei und in ein paar Jahren trinke ich vielleicht keinen fraglichen Saft mehr... Überforder dich erstmal nicht. Was du unbedingt wissen soltest: Wenn du vorhast dich über Jahrzente ausschließlich vegan zu ernähren solltest du unbedingt Vitamin B12 supplementieren. Das wird ausschließlich von Bakterien hergestellt und wird von Pflanzenfressern in der Natur in Form von dreckigem Trinkwasser aus Seen und Flüssen und Erde und Dreck auf den am Boden wachsenden Pflanzen aufgenommen. Ist nicht dein Ding oder? Heute verfüttern wir Vitamin B12-Tabletten an Kühe und essen dann die Kuh auf oder trinken ihre MIlch... Es sei denn man merkt, dass das echt krank ist und futtert die B12-Tablette selber :)

Also gehen wir mal durch: ;-)

  • Ich esse nur selbstgemachtes Brot, oder abgepacktes (Aufbackbrötchen), weil die Leute in der Bäckerei selbst nicht wissen, was in ihrem Brot drin ist...
  • Veganen Käse gibts zum Beispiel im Vegan Wonderland (ein Online - Veganversand) oder im Bioladen. Allerdings weiß ich nicht ob der aus Soja ist, ich ess den nicht so oft.
  • Schoki gibts auch ne große Auswahl in Bioläden und Versänden, aber der Großteil wird wohl eher ohne Soja sein.
  • Und es gibt leider sehr viele Produkte, die trotz auf den ersten Blick vegan erscheinenden Zutatenlisten unvegan sind. Dazu empfehle ich folgende Seite zur Lektüre: http://tierrechtskochbuch.de/vegan/tierprodukte.html
  • Nutella ähnlich (ich finde manche sogar leckerer) sind die Produkte von Chocoreale oder Sweet Williams. Wirf da doch auch mal einen Blick auf die Seite veganwonderland.de.
  • Es gibt Sojamilch, Reismilch, Hafermilch, Kokosmilch, Mandelmilch und noch einige mehr. Seite über Pflanzenmilch: Silch.de
  • Bei Feiern und Geburtstagen bring ich immer Kuchen oder Salat oder sonstirgendwas mit, da weiß ich dass es okay ist und die anderen können mitessen wenn sie möchten. Im Restaurant hats bisher aber noch nicht so geklappt...
  • Für alles weitere empfehle ich dir folgende Seiten: tierrechtskochbuch.de, produktanfragen.tk und veganismus.de
    .

Liebe Grüße, Jay.

Ach du meine Güte, wenn ich das nur höre "Man kann eh nie 100% vegan sein, da lass ichs lieber gleich" Man kann auch nicht alles was man kauft ständig darauf überprüfen ob es aus Kinderarbeit stammt, ob alle Mitarbeiter freiwillig bei der jeweiligen Firma angestellt sind und ob die Arbeiter einen gerechten Lohn bekommen....ist das eine Ausrede um ständig seine Mitmenschen auszunutzen, zu belügen und sich respektlos zu verhalten???? Wenn ich aus Versehen eine Katze überfahre ist das eine Rechtfertigung einen ganzen Sack voll mit Katzen zuzubinden und in den nächsten See zu werfen? Mir ist gestern eine Fliege in mein Wasserglas geflogen und ertrunken, ich bin auf der Stelle losgelaufen und hab ein Schwein geschlachtet, es in seine Einzelteile zerlegt und aufgegessen. Tolle Begründung

Du darfst auch keine Hautcremes oder ähnliches benutzen in denen Früchte enthalten sind. Vegan leben ist echt sche*ße mein feund, lass es lieber. ;-)

sdh98 02.03.2010, 19:07

wieso keine Hautcreme, in denen Früchte sind???!:D

1

Willst du dich wirklich andauernd von unserer Gesellschaft abgrenzen und andauernd Produktanfragen an die Hersteller richten um sicherzugehen, dass die Produkte wirklich vegan sind? Wenn nicht dann bleibe lieber Vegetarier und esse nur ab und zu Milchprodukte.

SickChickJay 03.03.2010, 20:01

Naja, also so andauernd muss man doch keine Produktanfragen schreiben. Das meiste hab ich (oder andere ;-) ja schon angefragt und die Ergebnisse dieser Anfragen kann man schnell im Internet nachgucken unter www.produktanfragen.tk ;-)
Ich finde übrigens nicht, dass man sich mehr abgrenzt als jemand mit einer Lebensmittelallergie: man isst halt nicht immer mit.
Das bisschen Anfragentippen und selber-kochen sind mir ein paar Tierleben schon wert.

1
Veganer09 03.03.2010, 20:17
@SickChickJay

also isst du nie im Hotel, verreist du denn nie? Und in einem veganen Restaurant kann man ja auch nicht sicher sein ob das wirklich vegan ist was du da zu essen bekommst. Ich wohne uebrigens nicht in Deutschland, also hilft diese Internetseite mir auch nicht weiter wenn ich hier einkaufe :) Ich finde es auch nicht so toll wenn Freunde mich einladen und ich mein Essen selber mitbringen muss. Meine Freunde haben sich letztes Mal grosse Muehe gegeben mir was zu kochen, keine Ahnung ob alles vegan zubereitet oder vegan war. Mir ist aufgefallen besonders jetzt in Deutschland dass man fast ueberall vegetarisch zu essen bekommt, wenn es auch einmal so einfach wird sich auswaerts vegan zu ernaehren, na klar dann werde ich natuerlich auch wieder Veganer :)

0
Murrmurr 03.03.2010, 21:52
@Veganer09

Meine Freunde kochen und essen mit mir vegan und ich leite das Kochen an, so, dass ich selber weiß, was drin ist. Wo ist das Problem Veganer09? Wenn es keine Nachfrage nach veganem Essen gibt, so wird sich nicht so schnell was verändern. Und da zählt jede Stimme, die in öffnetlichen Restaurants nach vegetarischem Essen nachfragt. Auch Deine!

0
Veganer09 04.03.2010, 07:52
@Murrmurr

man kann sowieso nie 100 % vegan leben und Veganismus wird sowieso nur Utopie bleiben...

0
Frauenschuh 04.03.2010, 19:35
@Veganer09

Ach du meine Güte, wenn ich das nur höre "Man kann eh nie 100% vegan sein, da lass ichs lieber gleich" Man kann auch nicht alles was man kauft ständig darauf überprüfen ob es aus Kinderarbeit stammt, ob alle Mitarbeiter freiwillig bei der jeweiligen Firma angestellt sind und ob die Arbeiter einen gerechten Lohn bekommen....ist das eine Ausrede um ständig seine Mitmenschen auszunutzen, zu belügen und sich respektlos zu verhalten???? Wenn ich aus Versehen eine Katze überfahre ist das eine Rechtfertigung einen ganzen Sack voll mit Katzen zuzubinden und in den nächsten See zu werfen? Mir ist gestern eine Fliege in mein Wasserglas geflogen und ertrunken, ich bin auf der Stelle losgelaufen und hab ein Schwein geschlachtet, es in seine Einzelteile zerlegt und aufgegessen. Tolle Begründung

0
Frauenschuh 04.03.2010, 19:53
@Veganer09

Im Hotel gibt es übrigens immer was veganes am Büffet. Cornflakes mit Saft und Obst zum Beispiel. Ja, ok, die Cornflakes könnten mit Honig gesüßt und der Saft mit Gelatine geklärt und das Obst mit Bienenwachs gewachst worden sein.... Da darf jeder so streng sein wie er selber möchte. Auch beim Salatbüffet, kann man nicht wissen ob der Essig mit Gelatine geklärt wurde. Marmeladebrot, Nudeln, Pommes mit Ketchup... Ich gebe gerne zu, es gibt durchschnittlich so ein bis zwei Gelegenheiten im Monat, in denen ich nicht weiß ob das was ich esse 10000prozentig vegan ist. Muss ich auch nicht. Bei den Dingen, die ich selber kaufe weiß ich fast immer, dass sie vegan sind. Aber ist denn auch die Verpackung vegan? Da darf man seine persönliche Grenze ziehen. Streng genommen ist nicht mal Wasser aus der Leitung vegan, da Wasserwerke und Kläranlagen Fische halten um die Wasserqualität im Tierversuch zu beurteilen. Es geht aber nicht darum wer vegan, veganer, am vegansten ist. Wer im Hotel keinen Apfel essen will muss halt vorher dran denken einen mitzubringen. Wem das zu krass ist, der isst halt den möglicherweise unvegan gewachsten Apfel im Hotel. Jeder trifft die Entscheidung mit der er leben kann.

0
Veganer09 05.03.2010, 08:41
@Frauenschuh

Frauenschuh: Na siehst du, man kann sowieso nie 100 % vegan leben und schon gar nicht 100 % ethisch korrekt also darf ich auch manchmal Milchprodukte konsumieren, wenn es nicht anders möglich ist.Ok dann ernähre du dich in Hotels ausschliesslich vegan, wenn du gerne 2 Wochen immer dasselbe isst ( bei mir im Hotel wurden viele Gerichte auch vegetarische mit Milchprodukten besonders Käse zubereitet, soll ich jetzt den Käse runterkratzen oder wie?)dann ist das dein Problem aber hört endlich auf andauernd Vegetarier als schlechte Menschen darzustellen.Mich nervt es eben andauernd darauf aufzupassen was ich jetzt essen darf und was nicht, wo ich jetzt essen gehen darf und wo nicht, was meine Freunde und Familie zubereiten darf und was nicht usw.Ich finde es gibt wichtigere Dinge im Leben als der Veganismus.Durch mich sterben aber trotzdem viel weniger Tiere also trage ich auch meinen Teil dazu bei und jetzt lasst mich in Ruhe .DANKE!

0
SickChickJay 05.03.2010, 08:44
@Veganer09

Für meinen nächsten Urlaub ist ein Hotelzimmer mit Küche eingeplant...

0
Frauenschuh 05.03.2010, 09:48
@Veganer09

Natürlich kann man nicht 100% vegan leben. Es zwingt einen auch keiner dazu sich zu 99,9% vegan zu ernähren, keiner sagt was wenn du im Restaurant einen Salat mit Essig und Öl isst. Die Feinheiten werden nach meiner Erfahrung von verschiedenen Veganern so verschoben wie es ihnen richtig erscheint. Manche Veganer essen zum Beispiel tierische Produkte, die sonst weggeschmissen worden wären. Es ist kein Argument (gekaufte) Milch zu trinken weil man nicht 100% vegan leben kann. Das ist als würde ich ständig überall hin mit dem Auto fahren weil ich es eh nicht schaffe niemals Auto zu fahren. Als würde ich 24 Stunden am Tag immerzu essen weil ich eh nicht ganz ohne Essen leben kann. Du willst in Ruhe gelassen werden, stellst aber solche unüberlegten Argumente ins Internet und wartest auf Antworten???? Das soll ich dir abkaufen?

0
Veganer09 08.03.2010, 09:48
@SickChickJay

Frauenschuh: KAufst du denn auch nur ausschliesslich Bio-Obst und Bio-Obst? KAufst du wenn es nur geht Fair-Trade Produkte?Kaufst du nur Kleider oder sonstigen Produkte die nicht von Kindern angefertigt wurden.Diese Menschen werden auch ausgebeutet ja manchmal gequält. Oder sind dir Tiere wichtiger als Menschen? Ich habe dir schon gesagt, dass ich jetzt nur ab und zu tierische Produkte konsumiere, also lass mich in Ruhe, du kannst ja auch nicht 100 ethisch korrekt leben also was soll dieser Fanatismus? Das alles nervt mich so langsam

0
SickChickJay 08.03.2010, 10:29
@Veganer09

Im Gegensatz zu nichtmenschlichen Tieren können diese ausgebeuteten Menschen sich aber wenigstens wehren, Gewerkschaften gründen, auf die Barrikaden gehen etc.
Eine Kuh oder ein Huhn sind uns hingegen wehrlos ausgeliefert...

0
SickChickJay 08.03.2010, 14:00
@Veganer09

Ja stimmt du hast recht, und deshalb gehen wir jetzt eine Kuh verprügeln!

0
mangotree 14.07.2010, 09:06

wieso denn abgrenzen, zum teufel? das ist doch nur konsequent!

1

Was möchtest Du wissen?