Vegan - aufgebläht?

8 Antworten

Knoblauch und Zwiebeln schön in Fett angebraten?

Es gibt mehrere Ernährungs- bzw. Küchenfehler, die für Blähungen verantwortlich sind:

  1. Die Kombination aus Vollkornprodukten und Fabrikzucker. Fabrikzucker macht bei empfindlichen Menschen Vollkornprodukte unverträglich
  2. Das macht Fabrikzucker auch mit Frischkost
  3. Bei empfindlichen Menschen wirken auch Trockenfrüchte wie Fabrikzucker
  4. Wenn man Gemüse in Fett anbrät und das Fett in das Gemüse einziehen kann, führt das zu Blähungen, weil das Fett dann durch die Faserstoffe vor der Verdauung geschützt sind. Die Fette gelangen so in tiefere Darmabschnitte, wo sie von Mikroorganismen unter Gasbildung verarbeitet werden.

Außerdem muss man berücksichtigen, dass sich bei einer Ernährungsumstellung die Darmflora anpassen muss. Das kann 6-8 Wochen dauern und in dieser Zeit ist u.a. mit vermehrter Gasbildung zu rechnen. Eine Umstellung auf vegan ist da meist unproblematisch, aber die Umstellung von konventioneller Fabriknahrung zu Vollkornprodukten und Frischkost führt bspw. dazu.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ärztlich geprüfter Gesundheitsberater, >20 Jahre Erfahrung

Das hat nichts mit vegan oder nicht vegan zu tun. Du hast wohl einfach heute Mittag mehr auf einmal gegessen als sonst, möglicherweise noch viel dazu getrunken. Dann fühlt man sich halt mal aufgebläht. Das geht wieder weg.

Wenn du dich richtig begab ernährst hast du keine ”Nebenwirkung”

Zwiebeln leicht anbraten dann blähen sie weniger.

du meinst, man sollte nicht innerlich aufgeblasen sein

0

Bei mir blähen sie dennoch.... ich hasse Zwiebeln!

0

Naja knobi und zwiebeln können schon blähen. Das hat mit vegan aber nichts zu tun. Schließlich futtern auch omnis knobi und zwiebeln

Was möchtest Du wissen?