VDSL2 oder ISDN, Welchen Anspruch habe ich gegenüber dem Vermieter, wenn kein Netzanschluss besteht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Den, der mietvertraglich vereinbart wurde, fürchte ich. Schaue also einfach in die Urkunde und rüge ggf. sein vertragswidriges Verhalten. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenüber deinem Vermieter hast Du bezüglich Telefon und Internet über haupt keine Rechte - es sei denn, er hat dir vorab schriftlich versichert, dass in der Wohnung DSL möglich wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hausbesitzer muss es nur befürworten, bezahlen muss er nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie das gesetzlich geregelt ist weiß ich nicht. Aber die Telekom stellt bis 2018 alle Anschlüsse auf VDSL um. Vermutlich müsste die Telekom also die Kosten dann selbst tragen, wenn du noch so lange wartest. Mein Vorschlag wäre deshalb erstmal ISDN.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja klar kann er das. Oder gehört ein Telekommunikationsanschluss in zeitgemäßer Technik im konkreten Fall zur Mietsache?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?