VDSL = Glasfaser. Was nutzt mir die Glasfaserleitung bis zum Verteilerkasten, wenn bis zu meiner Wohnung Kupferrohre gelegt sind?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

das letzte Stück vom Verteiler bis in Wohnung hängst nur du dran .... am Verteiler hängen viele dran die sich die Bandbreite teilen müssen .... darum dort Glasfaser

sei froh, das du noch "alte" Rohre hast, da geht auch mehr durch als bei den "neuen" Kupferleitungen ;)

jaquma 01.07.2017, 11:21

Wie kommst du darauf, dass bei den alten mehr geht ?

0
netzy 01.07.2017, 14:58
@jaquma

je nachdem welchen Durchmesser sein bisheriges "Rohr" hat, sollte da doch mehr durchgehen als über ein dünnes "Kabel" ;) 

0

Die Aussage ist so nicht korrekt. Bei Glasfaser muss man unterscheiden, ob FTTH (Fiber to the Home / also bis ins Gebäude) oder FTTC (Fibre to the Curbe / bis zum Bordstein). VDSL Vectoring z.B. nutzt Glasfaser bis zum Verteilerkasten und die letzte Meile zu dir als Kunden wird über Kupferleitung realsisiert. Je kürzer die Kuperleitung, desto besser. Ab einer gewissen Länge geht die Bandbreite dann in den Keller. Unter https://telekom.tarife-angebote.de/vdsl/vectoring ist das ganz gut erklärt was VDSL Vectoring ist.

So für mich "Unwissenden", was hat VDSL mit Glasfaster am Hut? 

VDSL steht für Very High Speed Digital Subscriber Line. Ok sehr schnell soll es sein, digital und man ist irgebdwo Kunde und bekommt eine Leitung. Also digital ist es und Kunde ist man auch irgendwo, aber sehr schnell, das stell ich mal in Frage. 

Mag mich jemand erhellen?

Das nutzt dir sehr viel. Denn bis zum Verteilerkasten kommt sehr schnelles Internet an. Nur auf den letzten Metern müssen dämpfende, verlangsamende Kupferkabel genutzt werden.  Nur durch diese Glasfaserleitung ist überhaut VDSL 50/100/200 möglich.

Sirias 01.07.2017, 12:35

Die Frage ist aber, wenn zum Schluss Kupferleitungen liegen, ob die VDSL 50 in dieser Rate überhaupt bei mir ankommen....

0

Nicht viel. Die Verlängerung bis zum Haus (und im Haus) muss der Hausbesitzer in Auftrag geben und voll bezahlen. Diese Investitionskosten können dann auf alle Mieter "umgelegt" werden (erhöhen die Kaltmiete). 

Wieso Kupferrohre? Bei uns sind die Telefonleitungen Kupferkabel, keine Rohre.

Die Datenübertragungsrate ist trotzdem um ein Vielfaches höher als früher, als nur Kupferkabel verlegt waren. Früher hatten wir 300 kbit, jetzt sind's 80Mbit.

Sirias 01.07.2017, 05:46

dann halt Kabel....

0
franz48 01.07.2017, 07:16
@Sirias

Höflicher wäre es gewesen, den Fehler zuzugeben, anstatt jetzt die Nase zu rümpfen....

1
Sirias 01.07.2017, 12:36
@franz48

das ist ja lächerlich hier so klein kariert rumzustänkern......

0
Sirias 01.07.2017, 12:38
@Sirias

Aber so sind halt die NAR, die nie Fragen stellen, wohlwissend warum...  ;)

0
manni94 01.07.2017, 15:06
@Sirias

Mit Fehler meint er wohl die "Kupferrohre" statt "Kupferkabel". Naja, ist halt ein wenig komisch, "Rohre" zu Kabeln zu sagen.

0

Was möchtest Du wissen?