VBL-Pflichtversicherung/Klassik

1 Antwort

Hallo Wieba, man braucht 5 Jahre Tätigkeit im Öffentlichen Dienst, um später mal einen Anspruch auf die Betriebsrente des öffentlichen Dienstes zu haben. Da Du noch am Anfang Deiner beruflichen Tätigkeit stehst, ist - so würde ich es sagen - nicht abzusehen, ob Du bis zum Rentenbeginn - nicht doch noch die dann 2 fehlenden Jahre Beschäftigungszeit im öff. Dienst zusammenbringst. Daher würde ich Dir raten, bleib in der VBL, denn später als Rentner ist man froh über zusätzliche Einnahmen. Was dann bei 5 Jahren Einzahlung übrigbleibt, kann Dir heute wirklich niemand sicher sagen, denn bis zum Rentenbeginn ist es noch lange hin und die Berechnungsvorschriften können sich noch ändern. Du kannst, wenn Du die 5 Jahre hast, von der VBL ausrechnen lassen, wie dann der momentane Stand Deiner VBL-Rente wäre. Zu Deiner 2. Frage wegen dem Betriebsrentenrechner bei der VBL bei konstantem Gehalt, kann ich Dir sagen, daß bei der VBL so gerechnet wird: Je jünger der Versicherungsnehmer, desto höher sind die Versorgungspunkte, die er mit dem jeweiligen Gehalt erreichen kann, es soll damit jüngeren Versicherten leichter gemacht werden, Betriebsrente aufzubauen.

Öffentlicher Dienst VBL?

Hi zusammen,

ich bin als Rettungsschwimmer für die Sommersaison bei der Stadt eingestellt... Ich kalkuliere ein bisschen herum und frage mich, ob ich automatisch in der VBL bin... Bin ich in der VBL für 3 Monate? Und wenn ja, muss das sein ich bin ja nur quasi eingestellt.

Danke euch :)

VG. Steven

...zur Frage

Neben Riesterrente jetzt auch noch in VBL Klassik registriert

Hallo,

da ich Anfang des Jahres in den öffentlichen Dienst gewechselt bin, wurde ich in der VBL-Klassik aufgenommen (betriebliche Altersvorsorge die verpflichtend ist). Nun habe ich schon seit einigen Jahren eine Riesterförderung am laufen, in der ich auch immer noch einzahle. Da ich nun zusammen ca. 5% meines bruttoarbeitslohns in diese 2 Altersvorsorgen fließen lasse, frage ich mich ob das überhaupt angemessen ist soviel zu investieren. Nun würde mich interessieren, wie das andere lösen, die ebenfalls 2 Altersvorsorgen am laufen haben. Spart ihr euren privaten Riesterförderung normal mit 4% des Bruttojahreseinkommens an und schöpft damit die 154 € Riesterzulage aus oder investiert ihr da weniger?

Ich finde es schon heftig, wenn ich momentan mehr als 100 € monatlich für meine Rente investier (nebenbei ist die noch ca. 45 Jahre von mir entfernt )

Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Diebstahl in Höhe von 500 € Wert selbst anzeigen Wie hoch ist das Strafmaß

Habe aus unserer riesen Tiefgarage einen Satz Autoreifen "mitgehen" lassen und mit meinem Ex halbe halbe gemacht 60 €. Der Gedanke war: Wie sooft haben die Mieter Ihre alten Reifen entsorgt, d. H. einfach stehen gelassen. Dies passiert sehr häufig auch mit "alten" Fahrrädern die noch vollkommen ok sind, werden einfach bei Auszug dem Eigentümer in der Garage hinterlassen. Arbeite in dem Haus und mein Chef hat mir eine Abmahnung geschrieben. Mein Ex hat mich aus Wut (er drohte mir ständig damit) bei meinem Chef angeschwärzt. Er ist mehrfach poizeibekannt. Wird aber alles abstreiten. Habe mit Rente ca. 1300 netto mtl. Bin noch nie aktenkundig geworden in 52 Jahren. Mit was muss ich schlimmstenfalls rechnen? Was ist, wenn mein Chef die Anzeige stellt und dann zurückzieht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?