VBG Beträge für Sprachschule?

1 Antwort

Die Berufsgenossenschaft versichert eigentlich nur deine MITARBEITER.

Mit den Schülern hat diese nichts zu tun.

Eine Berufshaftpflicht ist dir nur wärmstens zu empfehlen.

Danke für die schnelle Antwort. Mich hat die Formulierung "Lernende" auf dem Anschreiben irritert. Ich ging davon aus, dass sie unsere Schüler meinten. Aber sie meinten wohl eher "Lernende" im Zusammenhang mit Personen, die der Betrieb ausbildet.

0

Krankenhaus Zuzahlung Tagegeld?

Hallo Leute.

Ich war wegen meines Herzfehlers und meiney Asthmas dieses Jahr mehrere Tage im Krankenhaus. Nun muss man ja, wenn man keine Zusatzversicherung hat, pro Tag 10€ zuzahlen. Leider gehe ich mit 19 noch zur Schule und habe deshalb nur einen Schülerjob. Bei diesem arbeite ich momentan aufgrund meiner Krankheit aber nicht, weshalb ich auch kein Geld verdiene. Ich soll aber innerhalb von 14 Tagen 60€ überweisen. Gibt es Ausnahmeregelungen für Schüler, welche trotz Volljährigkeit noch nicht selber die Kosten tragen können? Bzw. kann man soetwas stunden lassen, bis man wieder Geld verdienen kann? Mein Vater kann es nicht bezahlen, der hat schon 2 Jobs und das Geld reicht nicht. Mutter habe ich nicht.

Danke schonmal

...zur Frage

Zwangsversteigerung Mehrfamilienhaus wegen 6400 EUR, was nun?

Unsere Familie (4 Erwachsene + 2 Kinder) lebt zusammen in einem Mehrgenerationenhaus. Meine Tante und meine Mutter sind die gemeinsamen Eigentümer (Erbengemeinschaft) des Hauses. Meine Tante kam nach Verlust ihrer Arbeitsstelle und psychischer Probleme in eine finanzielle Notlage und war nicht mehr in der Lage ihre Stromrechnungen zu begleichen. Ich weiß immer noch nicht wie, aber sie hat über 5 Jahre Strom bezogen, ohne eine Einzige Abschlagsrechnung zu zahlen und dies obwohl sie dem Engerieanbieter mitgeteilt hat, dass sie Zahlungsunfähig ist. Leider hat sie uns nichts davon erzählt und so haben wir erst davon erfahren, nachdem die Zwangsvollstreckung eingeleitet war. Jetzt ist das Haus mit einem Verkehrswert vom 180.000 EUR in einer Zwangsversteigerung wegen 6.400 EUR! Wir haben dem Energielieferanten eine Ratenzahlung vom 200 EUR mtl. angeboten, diese wurde aber abgelehnt , ebenso jeder rechtliche Einwand. Jetzt hat noch unsere Hausbank überraschend eine Aufstockung des Darlehns (das Haus ist mit 12.000 EUR belastet, wird aber regulär mtl. abgetragen) zur Begleichung der Schuld abgelehnt. Zusammen haben wir ein Einkommen von etwas über 2800 EUR, eine zusätzliche Belastung von 200 EUR mtl. wäre kein Problem, allerdings sind die Einzeleinkommen zu gering um damit einen Kredit zu bekommen. Aber das Haus sollte doch genug Sicherheit sein, oder? Was können wir tun?

...zur Frage

Rechtsschutzversicherung mit oder ohne Selbstbeteiligung?

huhu :)

da ich jetzt für meinen freund und mich eine rechtsschutzversicherung abschließen möchte, hätte ich eine frage.

an sich würde ich eine Selbstbeteiligung von 150,-€ nehmen.

ABER da wir beide diese versicherung in den letzten 2 jahren mehr als fünf mal gebraucht hätten und es die jahre davor ähnlich aussah, wäre das schon sehr viel geld.

deswegen bin ich am überlegen, ob ich vielleicht ohne selbstbeteiligung - trotz der höhere beitrage - am ende nicht günstiger fahre...

auf der anderen seite, könnten die kommenden jahre auch turbulentfreier zugehen... (wer's glaubt... XD )

was meint ihr?

lg Skyla :)

...zur Frage

Versorgung von erwachsene Kinder mit eigenem Einkommen

Ich möchte mich der Community mit einer Frage stellen, die mir schon seit langer Zeit auf der Seele brennt. Die Antwort darauf ist eher moralischer Natur. Folgendes:

Seit gut 2 Jahren verdient der Sohn meines Lebensgefährten, der bei uns wohnt, einen anständigen Nettomonatslohn und erhält zudem zusätzliche Bonusleistungen. Ich gönne ihm das von Herzen, halte es aber für angebracht, dass er sich an den Lebenshaltungskosten beteiligt. Im Haus seines Vaters bewohnt er eine ganze Etage. An den WE (er arbeitet auf Montage) und im Urlaub wird er von uns beköstigt, seine Wäsche wird gewaschen und an irgendwelchen Arbeiten rund ums Haus, Garten, Einkauf etc. muss er sich nicht beteiligen, weil sein Vater das nicht möchte bzw. meint, das er das nicht machen muss. Seine Freundin, die sich monatlich "erneuern", hält sich an den WE ebenfalls bei uns auf und wird essenstechnisch versorgt. Ich habe schon oft mit meinem Freund gesprochen, dass ich es für mehr als angebracht halte, dass sich sein Sohn anteilig finanziell an den Kosten beteiligen sollte, von einer Mithilfe im Haushalt ganz zu schweigen.

In unserer "Wohngemeinschaft" bin ich für die Haushaltseinkäufe wie Lebensmittel, Waschpulver etc. zuständig. Mein Freund bestreitet die Fixkosten fürs Wohnen. Da sein Sohn annähernd so viel Geld verdient, wie ich, fühle ich mich irgendwie ausgenutzt. Mit meinem Lebensgefährten bin ich seit etlichen Jahren zusammen und auch seinen Sohn habe ich mit großgezogen. Von der leiblichen Mutter bekam er nie Unterhalt und irgenwie habe ich das Gefühl, in der Hinsicht, genug freiwilige Unterhaltsleistung getan zu haben. Zudem habe ich selbst Kinder, die aus dem Haus sind und mich überhaupt nicht mehr finanziell belasten.

Ist es Unrecht vom Sohn meines Freundes eine finanzielle Beteiligung zu verlagen oder sollte ich mich da durchsetzen? Ich würde mich sehr über eure Meinung zu dem Thema zu hören.

...zur Frage

Welche Versicherung ist günstig und trotzdem zuverlässig?

Hallo zusammen,

ich bin derzeit mit allem bei der Volksbank bzw R+V von Kfz bis Arbeitsunfähigkeit

obwohl ich mit den Leistungen bisher zufrieden war , sind mir die Beiträge einfach zu teuer jetzt wo ich alleine wohne und auch zusätzlich die Miete zahlen muss

Nun suche ich eine Versicherung bei der ich ähnlich zufrieden sein kann , aber günstiger davon kommen kann

zu mir :

19 Jahre , Auszubildene im öffentlichen Dienst

...zur Frage

Krankenversicherung 23 Ausbildungssuchend

Hallo ich suche im Moment ne Ausbildung bzw. habe im Moment auch keinen Nebenjob. Nun habe ich erfahren das ich weil ich jetzt 23 bin die Versicherungsbeiträge selber zahlen muss. Näturlich konnte ich mich nicht drauf einstellen, da ich einen Tag vor meinem Geburtstag Bescheid bekommen habe. Nun muss ich wissen wenn ich vom Amt keine Hilfe bekomme und ich will auch nicht das meine Eltern das zahlen. Mein Papa arbeitet und kriegt noch Wohngeld.(WOHNE NOCH ZU HAUSE) Kann ich auch sagen ich kann das einfach nicht zahlen, das ich dann solange die Versicherung kündigen will. Kann man das überhaupt, hab gelesen das es schon welche gibt die ohne Versicherung leben. Aber bin mir da nicht ganz sicher !!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?