vaterschaftstest ohne Einverständnis?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Test würde vom Gericht wiederholt werden.

Der Mutter und dem Vater wird da aber nichts passieren, auch wenn das rechtlich nicht so ganz in Ordnung war.

Wenn es nicht Dein Kind ist, kommt das schon ganz schräg, was Du da abziehst.

Der richtige Vater würde dann halt gerichtlich festgestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit welchen Proben "des Vaters" wurde denn da ein Test durchgeführt? Welche Funktion sollte da der Kinderarzt haben?

Also Dein Text ergibt keinen Sinn. DNA Test-Bescheide werden nicht per Email versandt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
27.06.2017, 21:10

Selbstverständlich kann man DNA Test Bescheide per Email erhalten, wenn man das möchte.

0

Das ist nicht rechtens. Der Kindsvater (wenn er es ist), sollte die Mutter anzeigen. So eine Aktion geht echt gar nicht. Das ist vor Gericht eh nicht verwendbar, weil der ohne Einverständnis illegal ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Test stattgefunen hat, ist er illegal und vor Gericht nicht verwendbar. Per Mail als PdF und ohne Namensangaben? hört sich nach Fake an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe deine Frage nicht. Wer ist nun der Vater? Der, den du "Kindsvater" nennst oder der Exfreund?

Wo ist jetzt das Problem? Wenn der Kindsvater der Vater ist und so schreibst du das, ist doch alles in Butter.

Lese dir dein wirres Schreiben selbst nochmal durch, ob du da durchblickst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rosii1997
27.06.2017, 19:51

Laut dem vaterschaftstest ist der Exfreund der Vater nur wie oben schon steht werden die ja grundsätzlich nicht ohne Namen und nicht per Mail geschickt jetzt ist die Frage ob es wirklich echt ist oder Fake der Vater hat bei dem Arzt angerufen und da wurde gesagt das der Arzt die Proben genommen hat 

0

Was möchtest Du wissen?