Vaterschaftstest 60 % Wahrscheinlichkeit

3 Antworten

Brüder haben vermutlich eine ähnliche DNA. Und da gibt es dann Merkmale, die beide haben. Und weitervererben. Aber weil die DNA nicht gleich ist, sind es halt keine 99,9 Prozent, sondern nur 60.

Na ja der Bruder der vermeintlichen Vaters teilt ja gewisse Gene mit dem demselben! Also gar nicht sooo abwegig! Bei eindeutigen Schwangerschaften kann auch höchstens eine 99% wahrscheinlichkeit bewiesen werden! Wenns nur 60% ist wär ich mal sowas von stutzig und möchte es genauer wissen!

Das ist keine 'Wahrscheinlichkeit' und gelesen hast du das so nirgends.

Kurz vor dem einschlafen komisches Gänsehaut Gefühl im Brustbereich und Schwindel?

Hallo Leute, evtl. Kennt das jmd von euch. Immer kurz vor dem einschlafen oder auch im Ruhezustand bekomme ich so eine Art Gänsehaut im Bauch-Brustbereich bis zum Kopf manchmal auch mit Schwindel. Es fühlt sich an wie ein Schauer, ganz komisch und schwer zu beschreiben. Das ganze passiert bis zu 5 mal bis ich einschlafe. Als ich es wieder hatte, habe ich mein Puls gemessen und der lag bei 50-55 Schlägen. Mein Ruhepuls liegt im Ruhezustand eigentlich bei ca. 60-70 Schlägen. Kann es sein, dass dieses Gefühl durch Pulsabfälle kommt? Habe zu dem auch mehrmals täglich Extrasystolen. Vor ca 7 Monaten war ich beim Kardiologen, Ultraschall, EKG etc. war unauffällig. Was könnte das sein????

...zur Frage

Wenn Bruder und Schwester einen Vaterschaftstest machen kommt dann eine 100%ige Wahrscheinlichkeit raus?

Hallo ich habe mich gefragt wie hoch die prozentuale Wahrscheinlichkeit wäre dass der Bruder der Vater seiner Schwester ist da man meines wissen ja die genetische übereinstimmung testet und Bruder und Schwester ja genetisch gesehen gleich sind.

...zur Frage

mein bruder hat mich beklaut

hey also mien bruder ist 18 und seit einem monat klaut er mir immer wieder geld erst 150 und vorgestern wieder 60 meine murtter glaubt mir aber nicht das er mich beklaut hat was soll ich tun er gibts nicht zu

...zur Frage

Neuer Nachbar mag keine Kinder

Hallo, wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus und vor Kurzem ist dort ein neuer Nachbar eingezogen er ist um die 60 Jahre und hasst Kinder. Er wusste schon vorher, dass ich und mein Bruder (Ich bin 15 und mein Bruder ist 9 Jahre) also Kinder in diesem Haus wohnen, er ist dort trotzdem eingezogen, jedes mal, wenn mein Bruder oder ich Freunde da haben kriegt er die Krise und beschwert sich. einmal hat er sogar unsere Schuhe genommen und sie auf die Einfahrt geschmissen, wir haben auch den Garten hinterm Haus und so bald wir im Garten sind kriegt er die Krise. Es sind auch schon einige Sachen weggekommen (Ball, Wasserpistole oder anderes Spielzeug) was wohlbemerkt in unserem Garten lag. Wir sind uns ziemlich sicher, dass er gewesen ist, aber wir haben keine Beweise. Mein Bruder hat schon Angst vor ihm, weil uns sofort wegen irgendwas anschimpft, wenn er uns sieht. Mein Vater hat schonmal mit dem Vermieter gesprochen, aber der steht voll hinter diesem Mann und meint ihre Kinder sind ja manchmal auch etwas laut, aber ich finde, dass hätte der Mann sich vorher überlegen sollen, weil er wusste ja von Anfang an, dass hier Kinder wohnen und er hätte dann woanders hinziehen können. Wisst ihr, was man da noch machen kann? Mir geht es langsam auf die Nerven und mein kleiner Bruder hat wie gesagt Angst vor ihm.

...zur Frage

Vom Bruder vergewaltigt?

Ich versuche mich kurz zu fassen:

Alles fing an da war ich um die 4-5 Jahre alt (mein Bruder ist 2 Jahre älter als ich). Ich lag auf seinem Bett in seinem Zimmer und er zog sich auf einmal die Hose aus und wollte das ich sein Ding in den Mund nehme. Es verschlimmerte sich Stück für Stück. Meine Eltern sind getrennt und als wir umgezogen sind waren wir oft alleine zuhause. Wenn ich im Wohnzimmer Fernsehen schaute, saß er neben mir und hat sich einfach stumpf Pornos angeguckt und sich einen runtergeholt. Immer wenn wir alleine waren redete er nur über das eine Thema und ich als kleine Schwester dachte, er ist mein großer Bruder, Vorbildfunktion, das was er sagt und macht wird schon richtig sein. Irgendwann wollte er es dann auch mit mir machen und meinte das ist ganz normal und er macht das auch hinten damit ich kein Aids bekomme. Viele Dinge sind vorgefallen die ich hier nicht erwähnen möchte. Ich konnte mich nicht wirklich wehren und wusste nicht was passiert, da war ich gerade 8-9. All die Jahre habe ich es in mich rein gefressen und niemanden erzählt, doch momentan ist mein Bruder komisch. Mittlerweile ist er 22 und ich 20. Er drängt mich seit ein paar Tagen dazu mit ihm Nachts irgendwo hinzufahren, letztens wollte er mit mir ein Film in meinem Bett auf seinem Handy gucken. Aber er drängt wirklich und zwingt mich fast schon dazu. Obwohl er mich nichtmal grüßt und sonst auch nie mit mir redet. Und heute nach Jahren Funkstille schrieb er mir einfach als wäre es das normalste der Welt "wieso wollten wir damals eigentlich 👉🏼👌🏼?😂" und daraufhin meinte ich "was?" Und er dann "weist du das nicht mehr? Egal, sag davon aber nichts Mama!"

Ich habe Angst und weis nicht wo ich hin soll, er wohnt noch hier zu Hause und ich kann ihm seit damals nichtmal mehr in die Augen gucken.. zudem kommt noch das er psychisch stark labil, unberechenbar und aggressiv ist. Kann ich einfach zum Therapeuten? Muss ich vorher zum Arzt wegen einer Überweisung? Oder soll ich es direkt meiner Mutter sagen? Ich kann einfach nicht mehr und brauche dringend Hilfe..!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?